News

Bereit zur Abfahrt: DHB-EM-Spiele live im Handballbahnhof

Gute Nachrichten für die Handball-Fans in Schleswig-Holstein: Nach zwei Jahren Auszeit öffnet der Handballbahnhof Kiel wieder seine Türen und lädt zum großen und kostenlosen Public Viewing während der Handball-Europameisterschaft in Polen ein.

Alle Deutschland-Spiele live

Der Hauptbahnhof Kiel, der täglich von rund 30.000 Menschen besucht wird, verwandelt sich während der Europameisterschaft in Polen in den einzigen Handballbahnhof Deutschlands. Alle Deutschland-Spiele werden auf einer 15 Quadratmeter großen Leinwand live übertragen. Nach dem Auftaktspiel am 16.01. gegen Spanien (18:30 h) folgen zwei weitere Vorrundenspiele gegen Schweden am 18.01. (20:30 h) und Slowenien am 20.01. (17:15 h). Je nach Vorrundenplatzierung geht es dann weiter in der Hauptrunde mit drei weiteren Spielen sowie den folgenden Platzierungs- und Finalspielen.

Drei Zebras für das DHB-Team nominiert

Anfeuern können die Kieler Handballfans dann wahrscheinlich auch drei ihrer Schützlinge im DHB-Dress, denn mit Steffen Weinhold, Christian Dissinger und Rune Dahmke können sich gleich drei THW-Spieler große Hoffnungen auf einen Platz im Team der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Polen machen. Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief die drei "Zebras" in den 17 Spieler umfassenden Kader, mit dem er die heiße Phase der Vorbereitung auf die Titelkämpfe startet. 

"Highlight für die Besucher"

Alle deutschen EM-Spiele werden auf der 15 Quadratmeter großen Leinwand im Handball-Bahnhof gezeigt
© Handballbahnhof

"Das Public Viewing im Hauptbahnhof Kiel ist seit der Erstauflage im Jahr 2010 immer ein Highlight für die Besucher und unsere Mieter im Bahnhof gewesen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir nach der zweijährigen Auszeit den Fans wieder stimmungsvolle Live-Spiele und ein tolles Rahmenprogramm präsentieren können", sagt Bettina Brohm, die Geschäftsführerin der Werbegemeinschaft Hamburg/Bremen/Schleswig-Holstein, dem Zusammenschluss aller Geschäfte in den Bahnhöfen. In den vergangenen zwei Jahren konnte das bei Handball-Fans und Bahnhofsbesuchern beliebte Public Viewing nicht stattfinden, da sich im Jahr 2014 die deutsche Nationalmannschaft nicht für die EM in Dänemark qualifizieren konnte und 2015 den Organisatoren keine Freigabe des TV-Senders und Rechteinhabers sky vorlag. 

Heizsystem macht die Winterjacke überflüssig

An den Eventtagen gibt es nicht nur Spannung rund um die Spiele, sondern auch ein attraktives Rahmenprogramm, das immer rund eine Stunde vor Anpfiff beginnt. Auch einige THW-Spieler werden für Interviews und Autogramme den Handballbahnhof besuchen. Darüber hinaus gibt es das beliebte Tippspiel mit wertvollen Preisen und auch sportliche Aktivitäten, wie zum Beispiel das Torwandwerfen. Durch das Programm führt Sportmoderatorin Maike Jäger. Frieren müssen die Besucher nicht, denn der Winter wird durch ein ausgeklügeltes Heizsystem vor der Tür gelassen. Der Eintritt ist natürlich frei.

Mehr Informationen zum Thema