News

Hohe Auszeichnung für Christian Dissinger

Christian Dissinger ist von seinem Heimat-Bundesland Rheinland-Pfalz mit der höchsten Auszeichnung für Sportler bedacht worden: Am Mittwoch erhielt der Kieler Rückraumspieler, der im Januar mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Polen die Goldmedaille gewann, aus den Händen der Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Sportplakette überreicht.

"Symathischer Botschafter unseres Landes"

Höchste Auszeichnung: Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, überreichte die Sportplakette an Christian Dissinger
© Kristina Schäfer / © Staatskanzlei RLP

Für die Ehrung war Christian Dissinger am Mittwoch nach Mainz, Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, gereist. Bei der Feierstunde in der Staatskanzlei im Neuen Zeughaus wurde einmal mehr mit Bildern von Dissingers EM-Einsätzen, der Siegerehrung und der Willkommens-Pparty in Berlin die sensationelle Leistung der DHB-Auswahl in Polen ins Gedächtnis gerufen. Auch die Ministerpräsidentin Malu Dreyer hob den tollen Erfolg der deutschen Handball-Nationalmannschaft hervor: "Hatten wir vor fast zwei Jahren ein kleines Fußballwunder, sind es nun die deutschen Handballer, die als unglaublich sympathische Botschafter unseres Landes und unserer Lebensart aufgetreten sind."

"Macht mich wahnsinnig stolz"

Die Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz
© Kristina Schäfer / © Staatskanzlei RLP

Christian Dissinger freute sich riesig über die Verleihung der Sportplakette: "Das ist eine sehr große Wertschätzung des Bundeslandes und der Ministerpräsidentin. Es macht mich wahnsinnig stolz, diese Auszeichnung bekommen zu haben."

Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz für den Sport. Sie wird von der Ministerpräsidentin an national und international erfolgreiche Leistungssportler sowie an verdiente ehrenamtliche Funktionsträger verliehen. Neben Christian Dissinger wurde unter anderem auch seinem "Bad Boy"-Kollegen Erik Schmidt, dem rheinhessischen Handballverbandspräsidenten Klaus Kuhn und Motor-Rennsportler Timo Bernhard, FIA-Langestrecken-Weltmeister und mehrfacher Sieger der 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Le Mans, die Sportplakette verliehen.