News

Nationalmannschafts-Aufgebot: Dissinger zurück im DHB-Team

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat Europameister Christian Dissinger direkt nach dem Auskurieren seiner bei der EM zugezogenen schweren Verletzung wieder für die DHB-Auswahl nominiert: Der Kieler Rückraumspieler und sein Teamkollege Rune Dahmke stehen im 18 Spieler umfassenden Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die nächsten Länderspiele. 

Zwei Testspiele Anfang April

Für die beiden Kieler beginnt der Lehrgang direkt nach der schweren Auswärtspartie der "Zebras" am Ostersonntag bei der TSV Hannover-Burgdorf: Bereits am Ostermontag erwartet Sigurdsson die beiden THW-Spieler zum Training in der DHB-Auswahl. Der Lehrgang dient der Vorbereitung auf die zwei Testspiele am 1. April in der Kölner LANXESS arena gegen Dänemark (ab 20 Uhr live bei SPORT1) und am 3. April in der ausverkauften Gummersbacher SCHWALBE arena gegen Österreich. Das ZDF überträgt dieses Spiel ab 15 Uhr live.

Sigurdsson: "Wichtige Woche vor uns"

"In Köln und mit den Länderspielen gegen Dänemark und Österreich haben wir eine weitere wichtige Woche vor uns. Diese Zeit müssen wir optimal nutzen, um auf unserem Weg zu bleiben. Wir brauchen wieder die volle Konzentration auf den Sport, um erfolgreich zu sein", sagt Sigurdsson, dessen Team zuletzt gegen Katar nach einem 32:17-Erfolg mit 24:26 verloren hatte. 

Debütant: Nikolai Link

Für den Lehrgang nominierte Sigurdsson auch einen absoluten Neuling: Nikolai Link, Rechtshänder des Zweitliga-Spitzenreiters HC Erlangen, erzielte für den HCE in 29 Spielen 138 Tore. "Er soll uns im Rückraum helfen", sagt Sigurdsson, der weiterhin auf die verletzten oder noch in der Reha befindlichen Erik Schmidt, Kai Häfner, Patrick Wiencek und Steffen Weinhold verzichten muss.

Mehr Informationen zum Thema