News

Niclas Ekberg bleibt bis mindestens 2019 ein Zebra

Kurz vor dem Saisonende haben der THW Kiel und Rechtsaußen Niclas Ekberg die Weichen Richtung Zukunft gestellt: Der amtierende Handball-Pokalsieger und der schwedische Nationalspieler zogen die vertraglich vereinbarte Option, wodurch sich der ursprünglich bis zum 30. Juni 2018 laufende Kontrakt des 28-Jährigen automatisch um ein Jahr verlängert.

"Meine Familie und ich fühlen uns unglaublich wohl in Kiel, deswegen freue ich mich auf meine sechste und siebte Saison im Zebra-Trikot", erklärt Niclas Ekberg. "Es war immer mein Traum, beim THW Kiel und für diese großartigen Fans zu spielen. Dieser Traum beim für mich größten Verein der Welt geht nun weiter: Wir haben eine tolle junge Mannschaft, die eine gute Zukunft vor sich hat. Es macht Spaß, mit diesen Jungs auf dem Feld zu stehen und gemeinsam für den Erfolg zu kämpfen!", fügte der Linkshänder an.

"Niclas ist ein Weltklasse-Rechtsaußen, den wir langfristig halten möchten. Er passt einfach zum THW Kiel und zu unserer Mannschaft", sagt THW-Trainer Alfred Gislason.

"Niclas ist ein richtig guter Typ, der uns nicht zuletzt in dieser Saison enorm geholfen hat", unterstreicht THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. "Wir freuen uns, dass einer der besten Rechtsaußen der Welt weiter für uns spielt!"

Zur Person: Niclas Ekberg

Niclas Ekberg war im August 2012 nach der Insolvenz des dänischen Meisters AG Kopenhagen zur "Zebraherde" gestoßen. Mit dem THW Kiel gewann der am 23. Dezember 1988 in Ystad geborene 1,91-Meter-Mann bisher dreimal die deutsche Meisterschaft und zweimal den DHB-Pokal. In bisher 265 Partien für den Rekordmeister erzielte Ekberg 897 Tore. In der am Sonnabend endenden Spielzeit ist der Linkshänder wettbewerbsübergreifend mit bisher 244 Treffern erfolgreichster Torschütze des THW Kiel. Für die schwedische Nationalmannschaft, die mit Ekberg als Torschützenkönig 2012 bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille errang, traf der Rechtsaußen in 149 Partien 644 Mal. 

Mehr Informationen zum Thema