Ewige Bundesliga-Torschützenliste: Ekberg zieht an Schwenker vorbei

Bundesliga
Montag, 12.04.2021 // 11:56 Uhr

Mit acht Treffern war Niclas Ekberg beim 35:29-Erfolg in Hannover einmal mehr bester Torschütze der Zebraherde. Sein zweiter Treffer in der ZAG Arena auf dem Expo-Gelände war ein besonderer: Nicht, weil Ekberg den ersten Kieler Gegenstoß der Partie sicher verwandelte. Vielmehr überholte der 32-jährige Rechtsaußen mit diesem Tor Uwe Schwenker in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste des THW Kiel. 1231 Treffer stehen jetzt für Ekberg zu Buche, er verdrängte den 1224-fachen Torschützen, ehemaligen Linksaußen und heutigen Liga-Präsidenten nach 26 Jahren in den Top3 vom "Treppchen". 

Ekberg treffsicherer als je zuvor

Auch in der Abwehr steht Niclas Ekberg seinen Mann

So treffsicher wie in dieser Spielzeit war Niclas Ekberg noch nie: Im Schnitt erzielt der schwedische Linkshänder, seit 2012 beim THW Kiel, 3,7 Tore pro Liga-Partie. In der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga belegt er mit bislang 135 erzielten Treffern derzeit Platz sechs in der Torjäger-Wertung. Bei den Zebras kletterte der sympathische wie zuverlässige Ekberg in der ewigen Bestenliste aller Bundesliga-Torschützen in dieser Spielzeit von Rang sieben stetig nach oben. Zuletzt hatte er die beiden schwedischen Legenden Stefan Lövgren (1176) und Marcus Ahlm (1204) hinter sich gelassen, jetzt erwischte es Uwe Schwenker: Von 1980 bis 1992 und noch bei zwei Einsätzen in der Saison 1993/1994 im THW-Trikot traf der heute 62-jährige Schwenker 1224 Mal in den gegnerischen Kasten, hielt damit mehr als 26 Jahre lang einen Platz im Spitzen-Trio der Kieler Bestenliste.

Ekbergs Angriff auf die Spitze

Neun von zehn Strafwürfen verwandelte Ekberg gegen Wetzlar

Nun verdrängte ihn Niclas Ekberg auf Platz vier. Gegenüber den Kieler Nachrichten würdigte Schwenker Ekberg als "großen THWer. Ein großartiger Spieler, der seit vielen Jahren national wie international überragende Leistungen gezeigt hat." Ekberg hat die nächsten Bestmarken bereits im Visier: Jetzt schickt sich der Linkshänder an, auch seinen aktuellen Trainer Filip Jicha zu überholen. 1319 Treffer hat der Tscheche während seiner aktiven Zeit im schwarz-weißen Trikot erzielt und steht damit - noch - auf Rang zwei. Und selbst der "Weltjahrhundert-Handballer" Magnus Wislander könnte von Ekberg, der seinen Vertrag jüngst bis 2022 verlängerte, noch von Platz eins verdrängt werden: Derzeit hat "Max", der 1990 die Ära der großen Schweden beim THW Kiel begründete und bis 2002 seine tiefen Spuren an der Förde hinterlassen hat, mit 1331 Treffern "nur" noch 101 Tore vor Niclas Ekberg...