REWE Final Four: THW trifft im Halbfinale auf die Füchse

DHB-Pokal
Dienstag, 08.01.2019 // 15:00 Uhr

Deutschlands größtes Handball-Event wirft seine Schatten voraus: Am Dienstagnachmittag wurden in  Hamburg die Halbfinal-Partien des "REWE Final Four" um den DHB-Pokal ausgelost. Der THW Kiel trifft im Halbfinale am 6. April in der Barclaycard-Arena auf die Füchse Berlin. Im zweiten Semifinale spielt die TSV Hannover-Burgdorf gegen den SC Magdeburg. 

"Willen zeigen, Sonntag dabei zu sei"

Gezogen wurden die Partien durch Hamburgs WM-Botschafter Pascal Hens und Jochen Vogel, Vorsitzender der Geschäftsleitung REWE Nord. "Wir sind stolz, Namensgeber dieses Turniers sein und dadurch den Handball nachhaltig unterstützen zu können", erklärte Vogel. Nachdem Losfee Pascal Hens die Füchse als Halbfinalgegner des THW Kiel gezogen hatte, war man sich einig: Beim "REWE Final Four" gibt es keinen ausgemachten Favoriten. "Ich hoffe nur, dass alle vier Mannschaften in Bestbesetzung antreten können", sagte Viktor Szilagyi. "Es war eines unserer Saisonziele, uns für Hamburg zu qualifizieren, deshalb ist die Vorfreude jetzt schon riesig. Jetzt wollen wir natürlich die Füchse besiegen und am Sonntag das Finale spielen." Co-Trainer Filip Jicha ergänzte, dass das "REWE Final Four eigene Gesetze" habe. "Wir müssen am Sonnabend den aboluten Willen zeigen, um am Sonntag dabei zu sein. Dafür fahren wir nach Hamburg, und für diese Aufgabe wollen wir bereit sein."

"Saisonhöhepunkt der HBL"

Volker Zerbe, Sportdirektor der Füchse Berlin, erklärte: "Es ist eine große Aufgabe, als Sportler den Finaltag in Hamburg zu erreichen. Wir werden es genießen, in Hamburg zum dritten Mal dabei sein zu können. Und wir werden uns konsequent auf den THW Kiel vorbereiten, um eben am Sonntag erneut antreten zu können." Liga-Geschäftsführer Frank Bohmann  erwartet für das erste April-Wochenende wieder "ein Handballfest. Das 'REWE Final Four ist der Saisonhöhepunkt für die DKB Handball-Bundesliga. An diesem Wochenende trifft sich Handball-Deutschland und die Welt in Hamburg!

Vorverkauf für THW-Fans ab Ende Januar

Das REWE Final Four wird am 6. und 7. April in der Barclaycard-Arena in Hamburg ausgetragen. Das erste Halbfinale wird um 15:50 Uhr angepfiffen, die zweite Partie beginnt um 18:30 Uhr. Welche Begegnung zuerst gespielt werden wird, wird in den kommenden Tagen entschieden. Das Finale wird am Sonntag um 15:10 Uhr beginnen und live in der ARD zu sehen sein. Rund 13.000 Fans können live dabei sein, wenn an diesen beiden Tagen der DHB-Pokalsieger 2019 ermittelt wird. Der THW Kiel erhält wie alle anderen Halbfinalisten einen Fanblock mit etwa 1000 Plätzen. Tickets, es werden ausschließlich Kombi-Karten für beide Tage angeboten, aus dem "weiße Wand"-Kontingent gehen Ende Januar ausschließlich in der Landeshauptstadt in den freien Verkauf. Nähere Informationen zum Vorverkaufsstart und Preise werden zeitnah bekannt gegeben. 

Foto: Sascha Klahn

 

Mehr zum Thema

Dortmund/Köln/Kiel. Gerade erst hat der THW Kiel den DHB-Pokal zum elften Mal gewonnen, da sorgt der Wettbewerb wieder für Schlagzeilen. Der Deutsche Handballbund (DHB) und die Handball-Bundesliga (HBL) planen eine erneute Reform des Pokalwettbewerbs. Ab der Saison 2020/2021 sollen die 2015 eingeführten "First 4-Turniere" in der ersten Runde entfallen.

18.04.2019

Hamburg. Erst nicht, dann doch, aber wann überhaupt? Beim Final Four um den DHB-Pokal sorgte der Videobeweis in Hamburg für Ärger. Im ersten Halbfinale am Sonnabend kam er nicht zum Einsatz, im zweiten führte er zur Roten Karte gegen Hendrik Pekeler vom THW Kiel. Der sagte anschließend: "Ich finde den Videobeweis grundsätzlich gut, aber wenn, dann muss er konsequent sein."

10.04.2019

Kiel/Berlin. Der Tag danach: moderate Katerstimmung beim THW Kiel. Die Feier nach dem Pokalsieg beim Final Four war intensiv, schwappte aus der Hamburger Barclaycard Arena in den Mannschaftsbus und aus dem Bus ins Kieler Restaurant "Toni’s". Doch gegen Mitternacht lag der Großteil der Zebraherde bereits in den Federn. Die einen rief die Pflicht in ihren Nationalmannschaften, für die in dieser...

09.04.2019

Hamburg. Domagoj Duvnjak hat ein Gespür für große Momente. Als der THW Kiel am Sonntag durch ein 28:24 (14:13, siehe THW-Spielbericht) über den SC Magdeburg den DHB-Pokal gewinnt, überlässt es der Kapitän Trainer Alfred Gislason, die Trophäe als erster in die Luft zu recken. Gislason, der den THW Kiel nach elf Jahren als Trainer im Sommer verlassen wird, holt bei seiner sechsten...

08.04.2019

Manchmal dauert es ein wenig länger, bis ein Plan aufgeht. Die Geduld der Fans des THW Kiel wurde in den vergangenen vier Jahren auf eine harte Probe gestellt. Doch auch in der tiefsten Krise hat THW-Trainer Alfred Gislason nicht aufgehört, an der Förde an seine Pläne zu glauben. Und auch in der tiefsten Krise hat der Verein nicht aufgehört, an Alfred Gislason zu glauben. Ein Kommentar von Tamo...

08.04.2019

Der THW Kiel ist deutscher Pokalsieger 2019! In einem spannenden Finale besiegten die Kieler am Sonntagnachmittag den SC Magdeburg mit 28:24 (14:13). Dabei drehten die Kieler nach dem Wechsel richtig auf und konnten sich zu jeder Zeit auf Niklas Landin verlassen: Der zum besten Torwart des REWE Final Four gewählte dänische THW-Torhüter hielt im Endspiel drei Siebenmeter und parierte insgesamt 20...

07.04.2019

Hamburg. Handball wie aus einem Guss spielten die Zebras in ihrem Halbfinale gegen die Füchse Berlin - zumindest eine Halbzeit lang. Am Ende musste der THW doch noch zittern, bevor er den 24:22 (13:7, siehe THW-Spielbericht)-Sieg ins Ziel rettete und zum 14. Mal ins Finale des DHB-Pokals einzog.

07.04.2019

Der THW Kiel steht im Finale um den DHB-Pokal! Am Samstagabend besiegten die Zebras die Füchse Berlin mit 24:22 (13:7) und buchten damit das Endspiel-Ticket. Nach einer brillanten ersten Hälfte wurde das Semifinale gegen die Hauptstädter doch noch zu einem echten Krimi: In der Schlussphase verkürzten die Berliner auf 20:21, mussten dann aber den leidenschaftlich kämpfenden Zebras um ihre...

06.04.2019