KN-Interview mit Kristian Kjelling: "Der Unterschied ist riesig"

EHF-Pokal
Samstag, 24.11.2018 // 12:14 Uhr

Kiel/Drammen. Er gehört zu den Stars des norwegischen Handballs. Als 21-Jähriger wechselte Kristian Kjelling (38) 2001 aus Drammen nach Spanien zu Ademar Leon und war damit einer der jüngsten Norweger, die den Sprung ins Profi-Leben schafften. 147 mal lief der Rückraumspieler für sein Nationalteam auf. Seit 2016 ist er Trainer in Drammen, wo er zuvor seine Spielerkarriere beendete. Vor dem Rückspiel im EHF-Cup gegen den THW am Sonntag (16 Uhr, siehe THW-Vorbericht) spricht er über Erlebnisse in Kiel, Ambitionen als Trainer und Herausforderungen für Handballer in Norwegen. 

"Meine Spieler können nicht vom Sport leben"

Bevor sie mit Drammen im EHF-Cup nach Kiel kamen, waren sie über zehn Jahre nicht mehr für ein Pflichtspiel in der Sparkassen-Arena. Was für Erinnerungen haben Sie an Ihren letzten Besuch?
Kristian Kjelling: Das war das Champions-League-Halbfinale 2007 mit Portland San Antonio. Aber das Rückspiel in Kiel war eines, an das ich nicht so gerne denke. Ich war verletzt, wir haben ganz knapp den Finaleinzug verpasst, Kiel holte später den Titel. Überhaupt, die ganze Zeit mit Portland war zum Vergessen. Chaotische Verhältnisse, der Verein ging pleite und ich nach Dänemark...

...und übernahmen nach Ihrer Spielerkarriere Drammen HK als Trainer. Wie unterscheidet sich die Arbeit dort von den europäischen Top-Klubs?
Der Unterschied ist riesig. Meine Spieler können nicht vom Sport leben. Dazu sind die Löhne zu niedrig. Sie arbeiten als Bänker, Elektrotechniker oder Headhunter - oder studieren. Da fehlt schon mal jemand in einem Spiel, weil er am nächsten Tag eine Prüfung schreibt. Wir trainieren selten mit dem ganzen Team. Ich versuche, halbprofessionelle Strukturen einzuführen. Das ist aber schwer, denn wenn vielversprechende Talente ein Angebot aus dem Ausland bekommen, machen sie einen Freudensprung und sind weg.

Wollen Sie langfristig in Drammen bleiben?
Ich würde gerne irgendwann einen Top-Klub übernehmen. Aber meine Kinder haben schon in Spanien, Dänemark und Norwegen gelebt. Bevor es wieder ins Ausland geht, müssen sie etwas größer sein.

In Kiel hat Ihr Team mit elf Toren verloren. Was ist die Maßgabe für das Rückspiel?
Die Frage, ob wir noch eine Chance haben, beantwortet sich von allein. Trotzdem bereiten wir uns vor wie auf jedes andere Spiel. Und dann hoffe ich, dass wir einiges an Erfahrungen für die Liga mitnehmen können.

(Von Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 24.11.2018, Foto: Sascha Klahn)

Service: Noch Pokal-Tickets erhältlich

Für das DHB-Pokal-Spiel am Dienstag gegen die MT Melsungen gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen - unter anderem bei CITTI, in den famila-Märkten, bei den Kieler Nachrichten und im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-, im Online-Ticketshop des THW Kiel unter www.thw-handball.de/tickets sowie unter der telefonischen Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) noch Tickets an 12,50 Euro. Studenten und Fans von 6 bis 16 Jahren bekommen beim Kauf einer Karte fünf Euro Rabatt.

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat seine weiße Weste in der Gruppenphase des EHF-Cups gewahrt: Gegen die Spanier von BM Fraikin Granollers gewannen die Zebras am Samstagabend letztlich souverän mit 34:28 (20:13), gerieten nach einer starken ersten Hälfte zwischenzeitlich aber wieder unter Druck. Bester Torschütze der Kieler vor 9006 begeisterungsfähigen Zuschauern in der Sparkassen-Arena war Hendrik Pekeler mit...

23.03.2019

Der deutsche Rekordmeister hat sich einen der begehrtesten Handballer der Welt geangelt: Ab Juli 2020 trägt der norwegische Vize-Weltmeister Sander Sagosen das Trikot des THW Kiel. Der 23 Jahre alte Rückraumspieler unterschrieb bei den Zebras einen Dreijahres-Vertrag. 

22.03.2019

Letztes Heimspiel für die Zebras in der EHF-Cup-Gruppenphase: Knapp 45 Stunden nach dem 30:27-Auswärtserfolg in Stuttgart empfängt der THW Kiel in der Sparkassen-Arena die Spanier von BM Fraikin Granollers. Die Partie beginnt um 18 Uhr, THW-Fans können das Spiel live beim Online-Streamingdienst DAZN.com und natürlich auch in der Arena verfolgen. Für die Begegnung gibt es noch Tickets an allen...

22.03.2019

Das war ein richtig hartes Stück Arbeit: Der THW Kiel hat am Donnerstagabend beim heimstarken TVB 1898 Stuttgart mit 30:27 (16:16) gewonnen und damit zwei wichtige Auswärtspunkte in der DKB Handball-Bundesliga geholt. Vor über 5700 Zuschauern in der Porsche-Arena fanden die Kieler über weite Strecken der vor allem im ersten Durchgang temporeichen Partie ihren Meister in TVB-Torhüter Johannes...

21.03.2019

Kiel. Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt, heißt es in dem bekannten Volkslied. Da wird geackert, gepflügt, gesät. Handball-Bundesligist THW Kiel sattelt im März anno 2019 die Pferde im übertragenen Sinne, durchkreuzt bis Monatsende den Kontinent in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung. Kiel - Stuttgart - Kiel - Lublin - Kiel. Heute (19 Uhr, Porsche-Arena, siehe THW-Vorbericht) treten die Zebras...

21.03.2019

Mit einem spektakulären Gegner feiert der THW Kiel am 14. August beim REWE Cup in der Sparkassen-Arena seine Saisoneröffnung: Zu Gast sein wird dann die Weltklasse-Mannschaft von Paris Saint-Germain. Der Vorverkauf für das Top-Event beginnt am Sonnabend. Bis zum 28. April können Fans dabei von einem Frühbucher-Preis profitieren.

20.03.2019

Stuttgart. Eine komfortable Situation. Spätestens nach dem 28:19-Derbysieg in Bietigheim wird der TVB Stuttgart nichts mehr mit dem Abstiegskampf in der Handball-Bundesliga zu tun bekommen. "Wir können frühzeitig planen, das hatten wir so noch nie", sagt TVB-Trainer Jürgen Schweikardt. Der 38-Jährige - Trainer und Geschäftsführer in Personalunion - hat einen massiven Umbruch in die Wege geleitet....

20.03.2019

Für den THW Kiel beginnen mit der Auswärtspartie in Stuttgart am Donnerstag die heißen März-Wochen: Insgesamt vier Partien haben die Zebras in neun Tagen zu absolvieren - beim Auftakt dieses Quartetts in der baden-württembergischen Landeshauptstadt geht es um zwei ganz wichtige Punkte in der DKB Handball-Bundesliga. Dabei treffen die Kieler auf einen heimstarken TVB 1898 Stuttgart, der seit...

18.03.2019