Die Wasserschlacht von Herzogenaurach

Weitere
Donnerstag, 02.08.2018 // 13:52 Uhr

34, 38, 35, 31 Grad - Herzogenaurach schwitzt. Und mit ihnen seit vier Tagen die Zebras, die in der tropische Hitze Einheit um Einheit absolvieren. Sprints, Ausdauerläufe, taktisches Training in der schwül-warmen Halle. "So heiß wie in diesem Jahr war es während des Trainingslagers noch nie", sagt Marko Vujin und nimmt einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche. "Und ich kann mich nicht daran erinnern, jemals soviel getrunken zu haben wie hier." Die Wasserschlacht von Herzogenaurach.

10 Liter Wasser am Tag

Gekühlt und mit Rückennummern markiert: die erste Ration

Abwehrarbeit steht am vierten Trainingslager-Tag auf dem Programm, und die Zebras knien sich richtig rein. Ackern, kämpfen, werfen. Hören sich die Anweisungen an, geben wieder Gas. Doch regelmäßig unterbrechen THW-Trainer Alfred Gislason und sein Assistent Filip Jicha die Übungen. "Trinkpause" schallt es dann durch die schwülwarme Schulsporthalle am Gymnasium der Kleinstadt. Und die "Zebras" trinken. "Rund 10 Liter Wasser am Tag", schätzt Christian Dissinger seinen persönlichen Bedarf ein. "Im vergangenen Jahr waren es bei kühleren Temperaturen vielleicht sechs Liter."

Getränkeverbrauch schlägt alle Rekorde

Neuzugang Gisli Thorgeir Kristjansson

Rund 800 Liter Wasser hatte der THW-Getränkepartner "Hella" aus dem schleswig-holsteinischen Rellingen direkt nach Herzogenrauch geliefert. "Das ist schon mehr als wir üblicherweise geordert haben", sagt THW-Teambetreuer Michal Menzel. "Es kann aber sein, dass das zum ersten Mal nicht reicht und wir nachlegen müssen." Menzel kümmert sich unter anderem darum, dass immer ausreichend Getränke, in einem Extra-Raum des Teamhotels leicht vorgekühlt, in der Halle und auf dem Sportplatz vorhanden sind. "Das ist richtig wichtig - auch ich trinke pro Einheit mindestens sechs Liter, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen", erklärt THW-Torhüter Andreas Wolff. Der Getränke-Verbrauch in Herzogenaurach - in diesem Jahr schlägt er alle Trainingslager-Rekorde.