Hinweise für Besucher der THW-Heimspiele

Weitere
Freitag, 18.09.2020 // 11:03 Uhr

Die Fans kehren zurück in die Handball-Arenen: Der Heimspiel-Besuch in der Wunderino Arena wird allerdings anders sein, als man es bisher gewohnt war. Das umfangreiche Hygienekonzept, das der THW Kiel bei den zuständigen Behörden eingereicht hat, sieht zahlreiche Maßnahmen vor, wie eine Infektionsgefahr deutlich gemindert werden kann. "Niemand, der unser Spiel besuchen wird, wird den Veranstaltungsrahmen im Vergleich zu früher wiedererkennen, alles wurde im Hinblick auf Abstands- und Hygieneregeln umgekrempelt", sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi.

Nutzung der Corona-Warn-App empfohlen

In der kompletten Arena gelten die vom Robert-Koch-Institut ausgegebenen Empfehlungen zur Hust- und Niesetikette und zur Handhygiene. Der THW Kiel und die Wunderino Arena stellen hierfür unter anderem 40 Desinfektinsmittel-Spender in allen Bereichen der Arena zur Verfügung. Zudem wird empfohlen, die Corona-Warn-App des Bundes zu nutzen (Informationen in diesem Extra-Artikel). Wir stellen die wichtigsten, zusätzlichen Maßnahmen für Besucher der Wunderino Arena bei THW-Heimspielen vor.

Sieben unterschiedliche Sektoren

Die Arena ist in sieben verschiedene, farblich markierte Sektoren unterteilt worden. Jeder Sektor hat eigene Ein- und Ausgangsbereiche, der Zugang zu den Plätzen kann nur über den auf den Eintrittskarten benannten Eingang erfolgen. Jeder Sektor hat eigene, nur für Besucher dieses Sektors zugängliche Gastronomiestände mit deutlich eingeschränktem Angebot und Toilettenanlagen. Ein Wechsel zwischen den Sektoren ist nicht möglich, um im hoffentlich nie eintretenden Fall der Fälle eine exakte Kontakt-Nachverfolgung gewährleisten zu können. Aus diesem Grund können Eintrittskarten nur noch online unter www.thw-tickets.de oder über die THW-Tickethotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) gekauft werden. ZBei jeder Partie genießen zunächst ausschließlich Dauerkarten-Inhaber eine Vorkaufs-Möglichkeit, der freie Verkauf startet bei verfügbaren Tickets immer etwas später. Das Ticket-Angebot ist insgesamt deutlich eingeschränkt, da auch bei den Sitzplätzen das Abstandsgebot von 1,50 Metern einzuhalten ist. 

Personalisierte Tickets & Alkoholverbot

Tickets werden nur noch personalisiert und als print@home-Ticket ausgegeben. Am Einlass wird ein Abgleich zwischen dem personalisierten Ticket und einem Lichtbildausweis vorgenommen. Stehplätze werden nicht verkauft, zudem wird in der Arena auch kein Alkohol ausgeschenkt. Betrunkenen wird der Einlass verwehrt. Gäste-Fans sind nicht zugelassen, die sogenannten Schoß-Karten für Kinder unter sechs Jahren dürfen ebenfalls nicht angeboten werden. Speisen und Getränke dürfen nur auf dem Sitzplatz eingenommen werden, hierfür dürfen die Besucher kurzfristig ihre Masken abnehmen. Bitte tragen sie auch beim Einlass eine Mund-Nasen-Bedeckung. Während der gesamten Veranstaltung sind ansonsten FFP2-Masken zu tragen. Diese werden an den jeweiligen Eingängen vom THW Kiel kostenlos an die Besucher ausgegeben. THW-Fans dürfen das Spiel nur besuchen, wenn kein Fieber (37,5 Grad und höher) vorhanden ist, wenn sie nicht unter akuten Atemwegsbeschwerden oder unspezifischen Allgemeinsymptomen wie Abgeschlagenheit und Schwäche leiden, in den vergangenen 14 Tagen keinen wissentlichen Kontakt mit einer anderen Person mit positivem Nachweis des Corona-Virus (SARS-CoV-2) hatten und sich in den vergangenen 14 Tagen nicht in einem vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebiet aufgehalten haben.

Einlass

Beim Warten auf den Einlass müssen die Fans - wie auch auf den Wegen in der Arena, am Sitzplatz, beim Warten auf Speisen und Getränke, etc - Abstand halten. Plätze im 3. und 4. Rang sind ausschließlich über die Außentreppen erreichbar. Aufgrund der Sektionierung und aus Abstandsgründen können keine Fahrstühle genutzt werden. Bei Heimspielen in der EHF Champions League wird am Einlass kontaktlos Fieber gemessen, zudem ist dort der Einlass-Fragebogen zum aktuellen Gesundheitszustand, der mit den Tickets per Mail verschickt wird, komplett und wahrheitsgemäß ausgefüllt abzugeben. Bei Heimspielen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga entfallen Fiebermessen und Fragebogen. Die Eingänge öffnen zwei Stunden vor Spielbeginn - jeder Besucher sollte deutlich mehr Zeit für den Einlass einplanen und daher möglichst rechtzeitig an der Arena erscheinen. Eine Garderobe wird nicht angeboten, aus diesem Grund sollten keine Taschen größer als DIN-A-4 mitgebracht werden. Diese müssten ansonsten im Ticketcenter der Wunderino Arena abgegeben werden. Die THW-Fanshops in den Umläufen der Arena haben geschlossen, die THW-FANWELT im Ziegelteich 30 hat bis zum Anpfiff geöffnet, unterliegt aber ebenfalls Beschränkungen der Besucherzahl.