EM-Quali: Deutschland baut Siegesserie aus

Weitere
Donnerstag, 29.04.2021 // 16:51 Uhr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat auch in Bosnien-Herzegowina ihre weiße Weste in der Qualifikationsrunde zur EHF EURO 2022 gewahrt. Mit dem 26:24 (15:15)-Auswärtssieg in Bugojna setzte die DHB-Auswahl, die sich bereits im Januar als erste von 32 Mannschaften das Ticket für die Europameisterschaft gesichert hatte, ihre beeindruckende Siegesserie fort: Seit mittlerweile 19 Partien hat die deutsche Mannschaft keinen Punkt in der EM-Qualifikation mehr abgegeben. Am Sonntag beschließt die Mannschaft von Bundestrainer den Lehrgang mit der Partie gegen Estland (18 Uhr, live in Sport1).

DHB-Team reist direkt wieder nach Hause

Deshalb machte sich die deutsche Mannschaft, die erst am Spieltag nach Bosnien-Herzegowina gereist war, nach der Begegnung in Bugojna direkt wieder auf den Heimweg gen Stuttgart. Dort bestreitet die deutsche Mannschaft am Sonntag die letzte EM-Quali-Partie gegen Estland (18 Uhr live bei SPORT1). Für diese Begegnung plant Bundestrainer Alfred Gislason ohne Steffen Weinhold und Patrick Wiencek: Die beiden Kieler sowie Johannes Golla, Andreas Wolff und Timo Kastening dürfen dann pausieren, für sie rücken die in Bosnien-Herzegowina nicht berücksichtigten Silvio Heinevetter, Tobias Reichmann, Fabian Böhm, Sebastian Firnhaber und Jannik Kohlbacher in das Aufgebot. "Wir haben einen großen Kader, und es war so geplant, dass einige Spieler nicht beide Partien absolvieren werden", sagte Gislason vor dem Ländespiel-Doppelpack. 

Spannendes Spiel

Die deutsche Mannschaft konnte sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase rund um die 20. Minute erstmals klar absetzen: Wiencek traf zum 9:7, in der 22. Minute wuchs dieser Vorsprung nach Heymanns 12:9 (22.) sogar auf drei Treffer an. Allerdings: Nicht einmal vier Minuten und einem 4:0-Lauf gingen die Bosniers ihrerseits mit 13:12 in Führung. Zur Pause stand es 15:15. Der Start in die zweite Halbzeit sah die DHB-Auswahl zunächst knapp vorn, dann konterten die Gastgeber zum 18:17 und hatten mehrfach sogar die Chance, weiter zu erhöhen. Die DHB-Auswahl ließ das allerdings nicht zu, ging durch den überragenden Torschützen Schiller beim 21:20 (43.) wieder in Führung und erhöhte durch einen Doppelschlag von Kühn sogar auf 23:21 (50.). Doch es blieb richtig spannend: 50 Sekunden vor dem Ende hatte Bosnien wieder die Chance zum Ausgleich,  doch Wolf parierte den Wurf von Herceg - der Sieg war unter Dach und Fach. "Jeder wollte sich heute gut präsentieren", sagte Patrick Wiencek, der sein 150. Länderspiel bestritt. "Wir haben alles reingeworfen, auch wenn es komisch aussah. Aber wir haben immerhin gewonnen."

Deutsche EM-Vorrundenspiele in Bratislava

Bereits vor der Begegung in Bosnien-Herzegowina hatte die deutsche Mannschaft das EM-Ticket und auch den Gruppensieg sicher. Für die EHF EURO 2022 (13. bis 30. Januar in Ungarn und der Slowakei) ist das Team bereits für die slowakische Hauptstadt Bratislava gesetzt. Die dortige Ondrej-Nepala-Arena wird Schauplatz der Vor- und Hauptrunde sein. Die Vorrundengruppen werden am 6. Mai in der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgelost.

EM-Quali, 5. Spieltag: Bosnien-Herzegowina - Deutschland: 24:26 (15:15)

Bosnien-Herzegowina: B. Buric, Ahmetasevic; Ovcina 4, Peric 6, Herceg 1, S. Buric 1, Delic, Stjepanovic 1, Hazeljic 2, Terzic 1, Karacic 1, Prce 1, Vranjes 3, Malinovic 3, Hamidovic, Gradjan; Trainer: Obrvan
Deutschland: Andreas Wolff (KS VIVE Kielce/POL), Till Klimpke (HSG Wetzlar); Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt),  Finn Lemke (MT Melsungen), Patrick Wiencek (THW Kiel, 1)), Fabian Wiede (Füchse Berlin, 1), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen, 1), Juri Knorr (TSV GWD Minden, 1), Steffen Weinhold (THW Kiel), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Kai Häfner (MT Melsungen), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen, 10/3), Rune Dahmke (THW Kiel), Julius Kühn (MT Melsungen, 5), Timo Kastening (MT Melsungen, 7); Trainer: Alfred Gislason

Schiedsrichter: Jurinovic / Mrvica (CRO)
Zeitstrafen: BIH: 4 / DHB: 4
Siebenmeter: BIH 2/2 / DHB: 4/3
Zuschauer: keine (Kulturno sportski centar, Bugojna (BIH))