Kieler Nachrichten: Alfred Gislason setzt auf 17 Spieler

Bundesliga
Dienstag, 29.07.2014 // 17:58 Uhr

Kiel. Mit einem Testspiel beim Zweitligisten HC Empor Rostock (morgen, 18.30 Uhr) startet der deutsche Handballmeister THW Kiel in die neue Saison. Zum Kader gehören nach dem Abschied von Wael Jallouz (FC Barcelona) noch 17 Spieler, mit Jörn-Uwe Lommel steht Alfred Gislason erstmals in seiner bislang sechsjährigen Tätigkeit für den Rekordmeister ein Co-Trainer zur Verfügung.

Die Rostocker erwarten die Zebras in der lediglich 700 Zuschauer fassenden Ospa-Arena, weil die Stadthalle der Hansestadt wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Zwei Tage später tritt das Gislason-Team in der Schweriner Kongresshalle (19 Uhr) gegen die russische Nationalmannschaft an. Anschließend zieht der THW sich in sein Trainingslager (2. bis 8. August) nach Osterburg (Altmark) zurück.

Klar ist auch, dass das erste Punktspiel am 23. August beim TBV Lemgo ausgetragen wird. Unklar ist derzeit aber die Anwurfzeit (bislang 19 Uhr). Sollte der WDR das Spiel live übertragen, könnte sich diese noch verschieben. Bis zum 5. September stehen im Terminkalender des THW Kiel noch vier weitere Punktespiele (Flensburg, HSV, Balingen, Wetzlar), die drei letzten Gegner haben dabei Heimrecht. Ein knackiges Auftaktprogramm, das schon einen ersten Hinweis geben wird, ob der Titelverteidiger am Saisonende einen der ersten beiden Plätze belegen kann.

Die Champions League wird in der Spielzeit 2015/2016 grundlegend reformiert, so dass die rosigen Zeiten für die Bundesliga-Vertreter damit erst einmal vorbei sind. Nur die beiden besten Vereine sind für die "A-Liga" der Champions League qualifiziert, die künftig zweigeteilt sein wird. Ein dritter Bundesligist kann sich in der "B-Liga" zwar auch noch für das Achtelfinale qualifizieren, wird in der Gruppenphase aber auf weniger namhafte Gegner treffen - was voraussichtlich bei den Ticketeinnahmen nicht ohne spürbare Konsequenzen bleiben wird.

Alfred Gislason, im Sommer 2008 vom VfL Gummersbach gekommen, hat auch heute noch nicht vergessen, mit welchen Vorgaben er seinen Dienst als Nachfolger von Noka Serdarusic antrat: "Mir wurde gesagt, dass wir unbedingt die Champions League erreichen müssen." Kein Wunder, erlöst der dreimalige Champion doch aus dem Ticketverkauf und den Prämien (maximal 495000 Euro) alljährlich bis zu einer Million Euro.

(von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 29.07.2014)

 

Mehr zum Thema

Kiel. Der Marathon begann am Mittwochnachmittag in Kiel. Busfahrt nach Hamburg, von wo aus es heute um 10 Uhr per Flieger weiter nach Düsseldorf geht. In der Handball-Bundesliga tritt der THW Kiel dort heute (19 Uhr, ISS Dome, siehe THW-Vorbericht) beim Bergischen HC an. Die erste von fünf Partien in 13 Tagen.

15.11.2018

Solingen. Der Bergische HC ist der Überflieger der Saison in der Handball-Bundesliga. Die „kleinen“ Löwen aus dem Bergischen Land, am Donnerstag (19 Uhr, ISS Dome Düsseldorf, siehe THW-Vorbericht) Gastgeber für den THW Kiel, rocken die Liga mit bisher acht Siegen aus zwölf Spielen, stürmten bis auf Rang fünf der Tabelle. Aber Euphorie ist nicht die Sache von BHC-Coach Sebastian Hinze, der seit...

14.11.2018

Fünf Spiele in zwölf Tagen - die noch ausstehenden November-Wochen haben es für die Zebras wahrlich in sich. Der Auftakt dieses Hammer-Programms in drei Wettbewerben könnte indes schwieriger kaum sein: Am Donnerstag empfängt der bärenstarke Aufsteiger Bergischer HC den THW Kiel. Anpfiff im Düsseldorfer ISS Dome, in den der BHC für das Top-Spiel gegen die Zebras aufgrund des größeren...

13.11.2018

Kiel. Entwarnung nach der Schrecksekunde: Sowohl Rechtsaußen Niclas Ekberg als auch Trainer Alfred Gislason litten am Sonntagabend nach dem 28:26-Sieg des THW Kiel in der Handball-Bundesliga gegen Frisch Auf Göppingen (siehe THW-Spielbericht) unter Kreislaufproblemen. Am Montag dann die frohe Kunde aus der medizinischen Abteilung des Rekordmeisters: Bei beiden wurden keine schwerwiegenden...

13.11.2018

Kiel. Weiter geht die Siegesserie des THW Kiel. Bundesliga-Erfolg Nummer neun in Folge mussten sich die Zebras aber hart erkämpfen. Bis zum Schluss lieferte Frisch Auf Göppingen ihnen am Sonntagnachmittag in der Sparkassen-Arena einen harten Kampf. Am Ende siegten die Kieler Handballer, die zwischenzeitlich mit ihrer Wurfausbeute haderten, aber verdient mit 28:26 (14:15, siehe THW-Spielbericht).

12.11.2018

Der THW Kiel hat seine Sieges-Serie in der DKB Handball-Bundesliga ausgebaut: Zum neunten Mal in Folge holten die Zebras zwei Punkte. Allerdings: Der Weg zum 28:26 (14:15) gegen Frisch Auf! Göppingen war ein langer, hart umkämpfter. Immer wieder gerieten die Kieler vor 10.285 Fans in der ausverkauften Sparkassen-Arena ins Hintertreffen. Erst mit einem starken Andreas Wolff, einer sich steigernden...

11.11.2018

Kiel. Sonntag, Donnerstag, Sonntag, Donnerstag, Sonntag, Dienstag - für den Handball-Rekordmeister THW Kiel fährt der November ab sofort so richtig seine Krallen aus. Den Anfang des atemlosen Sechs-Spiele-Runs macht am Sonntag die Partie gegen Frisch Auf Göppingen (16 Uhr, Sparkassen-Arena,siehe THW-Vorbericht).

10.11.2018

Göppingen. Neuer Trainer, neue Ziele, neue Spielphilosophie. Frisch Auf Göppingen will sich nach zwei zehnten Plätzen in der Handball-Bundesliga wieder weiter nach oben orientieren. Doch nach einem guten Saisonstart haben die Schwaben seit fünf Spieltagen keinen Punkt mehr geholt. Am Sonntag (16 Uhr, siehe THW-Vorbericht) sind sie beim THW Kiel zu Gast.

10.11.2018