Ball.Point: Anpfiff für die neue Fan-Arena

Bundesliga
Montag, 31.08.2015 // 11:00 Uhr

Anpfiff für die neue Fan-Arena in der Sparkassen-Arena: Beim ersten THW-Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf am 2. September können sich die Fans des deutschen Rekordmeisters erstmals auf das Aftershow-Programm in der THW-Fan-Arena am neuen "Ball.Point" im Food-Court freuen. Gleichzeitig präsentiert sich der neue THW-Partner "Eat the Ball" mit seinem Brot in Ballform.

Ein Treffpunkt zum Klönen, Fachsimpeln und zur Spiel-Analyse: Das ist die Idee der neuen "Fan-Arena" zwischen E3 und E4 im Food-Court der Sparkassen-Arena. Die Fan-Arena wird ab sofort nicht nur vor, sondern vor allem auch nach den Heimspielen des THW Kiel zum Anlaufpunkt für alle Handball-Anhänger. Geöffnet hat die Fan-Arena ab Einlass bis 90 Minuten nach Spielschluss und lädt mit leckeren Burgern von "Eat the Ball" und kühlen Getränken zur Einstimmung auf das Spiel und zur Heimspiel-Verlängerung nach dem Schlusspfiff ein. Nach der offiziellen Pressekonferenz wird bei jedem Heimspiel einer der THW-Stars dort am "Ball.Point" im Live-Interview Neuigkeiten von der Mannschaft und Interessantes zum Spiel erzählen.

Mit dem "Culisseum"-Gastroteam der Sparkassen-Arena und "Eat the Ball" hat der THW Kiel zwei tolle Partner für den "Ball.Point" und die Fan-Arena gewinnen können. "Eat the Ball"-Food-Designer Harry Albel hat mit dem "Culisseum"-Team zwei Burger speziell für die THW-Fans kreiert: den Steakburger mit Krautsalat und Schweinenacken sowie den Spicy Barbecue Beef Burger mit Jalapeños, Cheddar Cheese und Bacon. Die Grundlage der Burger sind die "Eat the Ball"-Brötchen: "Eat the Ball" ist Brot einer neuen Generation. Es ist schonend hergestellt mit 100 Prozent natürlichen Zutaten und bleibt mehr als 24 Stunden frisch. Mit der einzigartigen Ballform (Handball, American Football und Hockey-Puck) ist "Eat the Ball" für Sportfans der perfekte Snack vor, während und nach dem Spiel. Das weiß auch THW-Linksaußen Rune Dahmke: "Mit 100 Prozent natürlichen Zutaten ist 'Eat the Ball' ein perfekter und natürlicher Energie-Lieferant nach dem Spiel. Und die Form ist richtig klasse!"

Wer nach dem Spiel noch Lust auf eine süße Overtime hat, ist im "Ball.Point" in der Sparkassen-Arena goldrichtig: Die coole Nascherei "Boost the Ball" versüßt mit flüssiger Nuss-Nougat-Creme im Ball den Fans jedes THW-Heimspiel noch extra. Steffen Tepasse, Managing Director von "Eat the Ball" in Deutschland, sagt: "Wir freuen uns sehr, Teil des Teams rund um den THW Kiel zu sein. Gemeinsam mit der besten Handballmannschaft Deutschlands wollen wir die Fans in der Sparkassen-Arena verwöhnen. Die Handball-Stars werden auf dem Spielfeld für Furore sorgen, und wir werden die Sportfans mit 'Eat the Ball'-Burgern aus der Culisseum-Küche und 'Boost the Ball' begeistern."

 

Mehr zum Thema

Eine Premiere, die Lust auf eine spannende Saison machte: Gemeinsam mit über 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Medien und Sport feierte der THW Kiel am Samstagabend im festlich gestalteten Showroom des neuen Mobilitätspartners Süverkrüp-Gruppe einen Saison-Auftakt nach Maß. Gänsehaut-Momente wechselten sich mit Comedy ab, gut gelaunte "Zebras" offenbarten im Gespräch mit Moderatorin Anett...

27.08.2017

Es geht wieder los! Mit großer Vorfreude blicken die Handball-Fans auf die kommende Saison, die nach Ansicht vieler Experten die vielleicht spannendste des vergangenen Jahrzehnts werden könnte. Einstimmen auf die Spielzeit können sich die Kieler und Segeberger Handball-Fans mit dem "Zebra Journal" der Kieler Nachrichten, die am Sonnabend 26. August, als kostenlose Beilage der Zeitung erscheint. 

25.08.2017

Die neue Saison in der Handball-Bundesliga bietet einige Neuerungen. Größte Veränderung: die Übertragungen im Fernsehen. So viel Handball gab es noch nie im deutschen Fernsehen.

24.08.2017

Kiel. Das Team des THW Kiel für die Ende August beginnende neue Saison steht. Am Mittwoch posierten die Handballer um Coach Alfred Gislason für das aktuelle Mannschaftsfoto. 18 Profis, angeordnet in drei Reihen. Dabei wird es bleiben. Oder? Zufrieden sind die Verantwortlichen des Rekordmeisters nur fast. Der Grund: Im Abwehr-Mittelblock fehlen die Alternativen.

26.07.2017

Kiel. Und es war Sommer. Zeit für Alfred Gislason, Trainer des Handball-Bundesligisten THW Kiel, die Stadt zu verlassen. Zuerst nach Wendgräben bei Magdeburg in sein Haus: Garten, Rosen, Ruhe, handballfrei. Dann ein Abstecher nach Island, Hochzeit des Bruders, ehe irgendwann ab dem 17. Juli die Zebrageneration 2017/2018 durch die Saisonvorbereitung gescheucht wird. Bis dahin wünscht sich der...

17.06.2017

Hannover/Kiel. Mit Ruhm bekleckert haben die Zebras des THW Kiel sich am Sonntag in der Handball-Bundesliga nicht. Das 27:26 (13:12) in Hannover-Burgdorf offenbarte Licht und Schatten und mündete unnötigerweise sogar fast in einem Punktverlust. Und dennoch nahmen die Spieler von THW-Trainer Alfred Gislason mehr als nur die zwei Punkte mit in den Mannschaftsbus in Richtung Kiel.

28.03.2017

FLENSBURG. Fünf Monate, drei Titelträume, ein letztes gemeinsames Ziel: Trainer Ljubomir Vranjes macht Schluss bei der SG Flensburg-Handewitt und will seine erfolgreiche Ära mit mindestens einer weiteren Handball-Trophäe krönen. „Ich werde zusammen mit meinen Jungs die letzten Monate Vollgas geben, um uns und euch alle mit einem würdigen Abschied zu ehren“, sagte der 43-jährige Schwede. Im Sommer...

02.02.2017

Tausche zwei Niklas Landin gegen einen Domagoj Duvnjak: Pünktlich zur Handball-Weltmeisterschaft, die vom 11. bis zum 29. Januar in Frankreich stattfindet, ist jetzt die offizielle Handball-Sticker-Kollektion 2017 der Victus GmbH erschienen. Fans können die Abziehbilder der Nationalmannschaft und aller Stars der DKB Handball-Bundesliga im passenden Album sammeln - und natürlich auch mit anderen...

04.01.2017