KN: Bergischer HC lässt Flensburg keine Chance

Bundesliga
Montag, 30.03.2015 // 09:00 Uhr

Wuppertal. Die SG Flensburg-Handewitt kassierte beim Bergischen HC eine unerwartet klare 31:36 (13:14)-Niederlage und musste einen Rückschlag im Kampf um den dritten Platz einstecken. Die Hauptgründe: Die Deckung des Favoriten fand nie ihren Rhythmus, und Torwart Mattias Andersson scheint ein Formtal zu durchwandern. "Es soll keine Ausrede sein, aber einige meiner Spieler gehören ins Bett", meinte SG-Trainer Ljubomir Vranjes. "Eine Abwehr kann keine Sicherheit erhalten, wenn man nicht richtig trainieren kann." Thomas Mogensen, Jim Gottfridsson oder Lars Kaufmann hatten tags zuvor beim Abschluss-Training wegen Erkrankungen pausieren müssen.

Die "Bergischen Löwen" nutzten ihre Freiräume und stürmten vor 3087 Zuschauern in der Unihalle Wuppertal zu einem 12:8 (19.). Danach schien der Favorit das Geschehen in den Griff zu bekommen, kurz nach der Pause traf Lasse Svan zur 15:14-Führung der Gäste. Doch das Aufbäumen war nur ein Strohfeuer. Auch eine offensivere Abwehr konnte die Westdeutschen nicht mehr vom Sieg abbringen. Besonders gefeiert wurde BHC-Keeper Björgvin Pall Gustavsson, der seinen Vertrag bis 2017 verlängerte. Pech hatte Benjamin Meschke, der sich die Hand brach. Der Kreisläufer wird dem Team um den überragenden Ex-Kieler Viktor Szilagyi auch am Mittwoch (20.15 Uhr) fehlen - dann ist der Tabellen-Elfte beim THW zu Gast.

Für die SG hatte das Wochenende schließlich doch noch ein versöhnliches Ende zu bieten: Gestern Abend unterlag der SC Magdeburg, letzter Konkurrent um den dritten Platz in der Champions League, überraschend in eigener Halle dem TuS N-Lübbecke.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 30.03.2015, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat seine Auswärts-Tournee mit fünf Spielen in der Fremde erfolgreich gestartet: Beim HBW Balingen-Weilstetten fuhren die hochkonzentrierten  Zebras am Sonntagnachmittag einen 33:22 (17:10)-Kantersieg ein. Gestützt auf eine starke Abwehr, hinter der Niklas Landin mit 14 Paraden einmal mehr zum Stoppschild der Balinger Bemühungen wurde, spielten die Kieler von Beginn an dominant und...

18.04.2021

Mit dem Heimspiel gegen den Bergischen HC haben sich die Kieler Handballer am Donnerstagabend für lange Zeit von ihrer Wunderino Arena verabschiedet: Erst am 12. Mai werden sie wieder eine Partie in den heimischen vier Wänden bestreiten können, zuvor gehen sie auf eine lange Tournee mit fünf Spielen auf fremder Platte. Den Auftakt macht am Sonntag die Begegnung beim HBW Balingen-Weilstetten. Auf...

16.04.2021

Seine Hetzjagd durch die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga setzte der THW Kiel am Donnerstagabend mit einem schwer erkämpften 33:30 (16:14)-Sieg über den Bergischen HC fort.  Bester Kieler Torschütze gegen die Bergischen war Rechtsaußen Niclas Ekberg, der insgesamt acht Mal traf. Spielmacher Miha Zarabec hatte ebenfalls Spaß am Wirbeln und Tore werfen, der Slowene traf sieben Mal für die Kieler. Bei...

15.04.2021

Zum vorerst letzten Mal bis zum Viertelfinal-Hinspiel in der EHF Champions League Mitte Mai tritt der THW Kiel am Donnerstag in der heimischen Wunderino Arena an: Vor der langgestreckten Reise mit einer Nationalmannschaftspause und insgesamt fünf Auswärtsspielen in Folge empfangen die Zebras ab 19 Uhr die "Löwen" des Bergischen HC zum Duell um Bundesligapunkte. Sky überträgt die Partie aus Kiel,...

13.04.2021

Mit acht Treffern war Niclas Ekberg beim 35:29-Erfolg in Hannover einmal mehr bester Torschütze der Zebraherde. Sein zweiter Treffer in der ZAG Arena auf dem Expo-Gelände war ein besonderer: Nicht, weil Ekberg den ersten Kieler Gegenstoß der Partie sicher verwandelte. Vielmehr überholte der 32-jährige Rechtsaußen mit diesem Tor Uwe Schwenker in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste des THW Kiel....

12.04.2021

Die Favoritenrolle war klar verteilt: Handballmeister THW Kiel reiste als Tabellenzweiter in die ZAG-Arena der niedersächsischen Landeshauptstadt an, Gastgeber TSV Hannover-Burgdorf war als aktueller 14., einer 14-tägigen Quarantäne und sechs zu ersetzenden Spielern Außenseiter. Und doch benötigten die Zebras 30 Minuten Anlauf, um bei den "Recken" richtig auf Betriebstemperatur zu kommen. Am Ende...

10.04.2021

In der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga werden die Zebras in diesem Monat vor allem auswärts gefordert sein - kein Wunder, hatte der Spielplan in der "stärksten Liga der Welt" doch bisher vor allem Heimspiele für die Kieler vorgesehen: 13 der insgesamt 20 ausgetragenen Partien absolvierte der THW Kiel bisher in der Wunderino Arena, jetzt wird der Mannschaftsbus "KI-EL 1" wieder regelmäßig auf...

08.04.2021

Keine Frage, die vergangenen Wochen haben an der Substanz des THW Kiel gezehrt. Das war auch am Sonnabendabend in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga gegen den Tabellen-13. TVB Stuttgart sichtbar. Die Kieler mühten sich in der Wunderino Arena, kämpften und waren trotzdem lange Zeit nicht in der Lage, sich vom Außenseiter abzusetzen. Am Ende landeten die Zebras einen erst in den Schlussminuten...

03.04.2021