KN: Flensburg müht sich zum Erfolg in Friesenheim

Bundesliga
Montag, 16.02.2015 // 15:12 Uhr

Friesenheim/Wetzlar. Bei der SG Flensburg-Handewitt läuft es nach der langen WM-Pause noch nicht rund. Beim Abstiegskandidaten TSG Friesenheim mussten sich die Nordlichter lange mühen, ehe der 27:23 (13:10)-Erfolg feststand. Ganz bitter verlief der Neustart dagegen für den HSV Hamburg, der bei der HSG Wetzlar 25:32 (10:15) verlor.

HSV stolpert in Wetzlar – Lemgo siegt weiter

"Ich habe positive Dinge gesehen, aber auch einige, die wir noch verbessern müssen", drückte es SG-Trainer Ljubomir Vranjes diplomatisch aus. "Froh bin ich aber, dass wir eine weitere Alternative haben."

Damit meinte er Jakob Macke, der vor wenigen Tagen noch zum Aufgebot des Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen gehörte. Der abwehrstarke Akteur wurde kurzfristig für die nächsten vier Monate verpflichtet, um Kreisläufer Jacob Heinl nach seiner Virus-Infektion genügend Zeit für die Genesung einzuräumen. Macke kam in der ersten Hälfte für einige Minuten zum Einsatz, als Anders Zachariassen wegen einer blutenden Wunde behandelt werden musste.

Der Däne stand sonst neben Abwehrchef Tobias Karlsson im Mittelblock, der in Ludwigshafen gut operierte. Dagegen unterliefen der Offensive noch zu viele technische Fehler. Deshalb glaubten die 2000 Zuschauer nach 41 Minuten, als es 17:17 hieß, an eine Überraschung. Dann erzielten aber die bewährten Leistungsträger wie Thomas Mogensen oder Lasse Svan die entscheidenden Treffer.

Friesenheim hat auf dem vorletzten Tabellenplatz bereits sieben Punkte Vorsprung auf Schlusslicht SG BBM Bietigheim. Der Neuling verlor in eigener Halle gegen den TBV Lemgo deutlich mit 22:34 (7:16) und verliert im Kampf um den Klassenerhalt allmählich die Hoffnung. Für Lemgo, das als Tabellen-16. ebenfalls noch im unteren Drittel festhängt, erzielten die beiden Außenspieler Patrick Zieker und Tim Hornke je sechs Treffer.

Bereits seit fast zwei Monaten wartet der frühere Champions-League-Gewinner HSV Hamburg in der Bundesliga auf einen Sieg. Die Hamburger verloren bei der HSG Wetzlar mit 25:32 (10:15) und hängen damit weiterhin im unteren Drittel der Tabelle fest. "Das war ein gebrauchter Tag. Wir sind enttäuscht. Wir haben uns viel vorgenommen, es aber nicht auf die Platte bekommen", sagte Keeper Johannes Bitter. 

(Aus den Kieler Nachrichten vom 16.02.2015, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Düsseldorf. Nichts für schwache Nerven: Der THW Kiel hat am Donnerstagabend in Düsseldorf seinen zehnten Sieg in der Handball-Bundesliga in Folge gefeiert, wettbewerbsübergreifend sogar den elften. Beim 27:23 (11:11, siehe THW-Spielbericht) gegen den Bergischen HC machten es die Zebras allerdings lange Zeit spannend. Die Architekten des Erfolges heißen am Ende Niklas Landin, Steffen Weinhold und...

16.11.2018

51 Minuten lang lief der THW Kiel beim Bergischen HC den Folgen eines 0:4-Fehlstarts hinterher und tat sich vor 5182 Zuschauer im Düsseldorfer ISS Dome richtig schwer. Dann schlugen die Zebras eiskalt zu, blieben mit einem in der Schlussphase starken Niklas Landin neun Minuten ohne Gegentreffer und brachten mit einem 6:0-Lauf einen ganz hart erkämpften 27:23 (11:11)-Sieg unter Dach und Fach. Beste...

15.11.2018

Kiel. Der Marathon begann am Mittwochnachmittag in Kiel. Busfahrt nach Hamburg, von wo aus es heute um 10 Uhr per Flieger weiter nach Düsseldorf geht. In der Handball-Bundesliga tritt der THW Kiel dort heute (19 Uhr, ISS Dome, siehe THW-Vorbericht) beim Bergischen HC an. Die erste von fünf Partien in 13 Tagen.

15.11.2018

Solingen. Der Bergische HC ist der Überflieger der Saison in der Handball-Bundesliga. Die „kleinen“ Löwen aus dem Bergischen Land, am Donnerstag (19 Uhr, ISS Dome Düsseldorf, siehe THW-Vorbericht) Gastgeber für den THW Kiel, rocken die Liga mit bisher acht Siegen aus zwölf Spielen, stürmten bis auf Rang fünf der Tabelle. Aber Euphorie ist nicht die Sache von BHC-Coach Sebastian Hinze, der seit...

14.11.2018

Fünf Spiele in zwölf Tagen - die noch ausstehenden November-Wochen haben es für die Zebras wahrlich in sich. Der Auftakt dieses Hammer-Programms in drei Wettbewerben könnte indes schwieriger kaum sein: Am Donnerstag empfängt der bärenstarke Aufsteiger Bergischer HC den THW Kiel. Anpfiff im Düsseldorfer ISS Dome, in den der BHC für das Top-Spiel gegen die Zebras aufgrund des größeren...

13.11.2018

Kiel. Entwarnung nach der Schrecksekunde: Sowohl Rechtsaußen Niclas Ekberg als auch Trainer Alfred Gislason litten am Sonntagabend nach dem 28:26-Sieg des THW Kiel in der Handball-Bundesliga gegen Frisch Auf Göppingen (siehe THW-Spielbericht) unter Kreislaufproblemen. Am Montag dann die frohe Kunde aus der medizinischen Abteilung des Rekordmeisters: Bei beiden wurden keine schwerwiegenden...

13.11.2018

Kiel. Weiter geht die Siegesserie des THW Kiel. Bundesliga-Erfolg Nummer neun in Folge mussten sich die Zebras aber hart erkämpfen. Bis zum Schluss lieferte Frisch Auf Göppingen ihnen am Sonntagnachmittag in der Sparkassen-Arena einen harten Kampf. Am Ende siegten die Kieler Handballer, die zwischenzeitlich mit ihrer Wurfausbeute haderten, aber verdient mit 28:26 (14:15, siehe THW-Spielbericht).

12.11.2018

Der THW Kiel hat seine Sieges-Serie in der DKB Handball-Bundesliga ausgebaut: Zum neunten Mal in Folge holten die Zebras zwei Punkte. Allerdings: Der Weg zum 28:26 (14:15) gegen Frisch Auf! Göppingen war ein langer, hart umkämpfter. Immer wieder gerieten die Kieler vor 10.285 Fans in der ausverkauften Sparkassen-Arena ins Hintertreffen. Erst mit einem starken Andreas Wolff, einer sich steigernden...

11.11.2018