KN: Gensheimers Abschiedstournee: Vertrag bis 2019 in Paris

Bundesliga
Montag, 05.10.2015 // 08:31 Uhr

Mannheim. Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen eilt in der Handball-Bundesliga vor dem Top-Spiel am Mittwoch gegen den THW Kiel weiter von Sieg zu Sieg. Der Vizemeister setzte sich am achten Spieltag gegen die TuS N-Lübbecke mit 32:20 (19:12) durch und feierte vor 5164 Zuschauern den achten Erfolg im achten Saisonspiel. Die auch in der Champions League noch ungeschlagenen Löwen stehen als Tabellenführer mit 16:0 Zählern vor Titelverteidiger THW (12:4).

Rhein-Neckar Löwen schießen sich gegen N-Lübbecke auf den THW ein

"Nur 20 Gegentore sind hervorragend, was auch daran liegt, dass Appelgren sehr gut gehalten hat", sagte Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen und verteilte dabei ein Sonderlob an den seit Wochen bestechenden Keeper Mikael Appelgren. Leichte Kritik übte er lediglich an der Abwehrarbeit in Halbzeit eins: "Die 3:3-Formation war anfangs zu unkonzentriert, wir haben zu viele leichte Fehler gemacht. In der zweiten Hälfte war das besser." Bei den Löwen bewies Nationalspieler Uwe Gensheimer auf seiner Abschiedstournee erneut seinen Wert für das Team. Gegen die TuS N-Lübbecke war der Linksaußen mit neun Treffern erfolgreichster Werfer. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wird die Löwen nach 13 Jahren zum Saisonende verlassen und zu Paris St. Germain wechseln. Gensheimer unterschrieb dort einen Vertrag bis 2019.

Mit ihrem fünften Saisonsieg, dem 37:27 (16:11) gegen den TBV Lemgo, schoben sich die Füchse Berlin mit 11:3 Punkten auf Tabellenplatz drei direkt hinter Rekordmeister Kiel vor. Bester Werfer für die Füchse war Petar Nenadic (neun Tore), bei der fünften Lemgoer Saison-Niederlage traf Erwin Feuchtmann Perez (acht Tore) am häufigsten.

Auch der HSV Handball hatte beim 37:23 (20:8) gegen Aufsteiger ThSV Eisenach keine Mühe und liegt im Mittelfeld des Klassements. Einen unerwarteten Punktverlust musste Altmeister VfL Gummersbach hinnehmen. Die Oberbergischen kassierten mit der Schlusssekunde einen Siebenmeter zum 37:37 (22:19)-Endstand bei Aufsteiger TVB Stuttgart, der sich mit 3:15 Punkten auf dem 16. Platz schob.

Im Tabellenkeller konnte die HBW Balingen-Weilstetten die Niederlage des direkten Konkurrenten aus Eisenach nicht nutzen und musste sich der TSV Hannover-Burgdorf mit 27:30 (15:15) geschlagen geben. Für Balingen war es bereits die vierte Niederlage in Serie.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 05.10.2015)

 

Mehr zum Thema

Am Montag, 6. August, startet um 9 Uhr der Einzelticket-Verkauf für die ersten vier Heimspiele des THW Kiel in der DKB Handball-Bundesliga. Eintrittskarten für die Partien des Handball-Rekordmeisters in der Sparkassen-Arena gibt es ab 14,50 Euro.

04.08.2018

Am Donnerstag, 26. Juli, nimmt sich die komplette Zebraherde Zeit für ihre Fans: Von 15:30 bis 16:30 Uhr unterbricht der THW Kiel seinen eng gesteckten Vorbereitungsplan für eine große Team-Autogrammstunde bei sky-XXL im plaza-Center. Dort können sich schwarz-weiße Fans aber nicht nur mit Autogrammen und Selfies eindecken, sondern sich auch Tickets für die große Saisoneröffnung mit dem...

24.07.2018

Der Bergische HC zieht für das "Highlight-Spiel" gegen THW Kiel um: Am Donnerstag, 15. November, empfängt der Aufsteiger den Rekordmeister nicht in der heimischen Uni-Halle in Wuppertal, sondern im rund 30 Kilometer entfernten Düsseldorf. Die Auswärtspartie der Kieler in der Rhein-Metropole wird um 19 Uhr angepfiffen.

23.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute den Hinrunden-Spielplan konkretisiert. Bis auf die Begegnungen bei den Rhein-Neckar Löwen und beim SC Magdeburg sowie zwei Spieltage, die aufgrund der K.o.-Runden im DHB-Pokal noch nicht endgültig fixiert worden sind, sind alle Partien bis zum Jahreswechsel terminiert. Bei vielen Sonntags-Partien wird allerdings die Anwurfzeit erst kurzfristig festgelegt:...

20.07.2018

Am Samstag, 21. Juli, startet um 9 Uhr ausschließlich in der Geschäftsstelle des THW Kiel (Ziegelteich 30) der freie Verkauf von Dauerkarten für die Bundesliga-Heimspiele der Zebras. In den Verkauf gehen rund 100 zum Teil zusammenhängende Sitzplätze in allen Bereichen der Halle sowie Stehplätze aus nicht eingelösten Vorkaufsrechten. Die günstigsten Saisonkarten kosten ab 171 Euro inklusive des...

17.07.2018

Kiel. Gestern morgen um 8.30 Uhr war für Rune Dahmke der Urlaub endgültig vorbei. Mit den obligatorischen Leistungstests und Medizinchecks startete der THW Kiel in die neue Spielzeit. 

12.07.2018

Sky wird auch in der Spielzeit 2018/2019 alle 306 Partien der DKB Handball-Bundesliga produzieren und live übertragen. Das gab der TV-Sender bei der HBL-Mitgliederversammlung in Köln bekannt. Neuerungen gibt es hinsichtlich der Anwurfzeiten am Sonntag: Künftig wird das Top-Spiel um 13:30 Uhr angepfiffen, die Mehrzahl der Sonntag-Spiele inklusive der Konferenz startet dann um 16 Uhr.

05.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute die ersten vier Spieltag der neuen Saison terminiert. Der THW Kiel beginnt die Saison mit einem Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen, das erste Heimspiel in der Sparkassen-Arena findet am Dienstag, 4. September, statt.

02.07.2018