KN: Handball-Bundesliga startet mit Überraschungen

Bundesliga
Montag, 24.08.2015 // 11:17 Uhr

Leipzig. Erst das peinliche Erstrunden-Aus im DHB-Pokal, nun die Meisterschafts-Pleite beim Neuling: Der Fehlstart des HSV Hamburg in die 50. Spielzeit der Handball-Bundesliga ist perfekt. Zum Einstand in die Jubiläumssaison kassierte der Champions-League-Sieger von 2013 am Sonntag beim Aufsteiger SC DHfK Leipzig sensationell eine 27:31 (11:15)-Pleite. Vor Wochenfrist war das Hamburger Team von Neu-Trainer Michael Biegler bereits im Pokal gegen den Zweitligisten HSG Nordhorn ausgeschieden.

Auch die Mitfavoriten auf den Titelgewinn, Rhein-Neckar Löwen, SG Flensburg-Handewitt und SC Magdeburg (28:25 gegen den Bergischen HC), sind mit teils ungefährdeten Siegen in die Spielzeit eingestiegen. Nach einigen Startproblemen kamen die Rhein-Neckar Löwen zu einem 32:26 (16:12)-Pflichtsieg beim TBV Lemgo. Der Meisterschaftszweite der vergangenen Jahre spielte 40 Minuten auf hohem Niveau und machte damit die ersten 20 Minuten vergessen, in denen der Angriffsmotor noch stotterte.

DHB-Pokalsieger Flensburg deklassierte in heimischer Halle HBW Balingen-Weilstetten mit 32:22 (14:12), und ist dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit ist das Team von Trainer Ljubomir Vranjes erster Tabellenführer. "DHB-Pokal und Super Cup sind ja schön und gut, aber Bundesliga ist doch etwas anderes", hatte Vranjes auf eine Standortbestimmung gehofft und setzte weitgehend auf seine bewährten Kräfte. Jim Gottfridsson, Thomas Mogensen und Holger Glandorf bildeten ab Anpfiff den Rückraum, kein Neuzugang stand in der Startaufstellung. Nach 25 Minuten hieß es 13:7 (25.).

Der Gegner von der Schwäbischen Alb wirkte zu grün, mit Olivier Nyokas und Alexandros Vasilakis waren gleich zwei routinierte Akteure wegen Vaterfreuden zu Hause geblieben. Dennoch holte Balingen auf, just zu dem Zeitpunkt, als der aus Kiel gekommene Rasmus Lauge erstmals mitmischte. Zwar verkürzte der siebenfache Torschütze Fabian Böhm nach Wiederbeginn auf 14:13 für den Außenseiter, doch danach wurde Balingen überrollt. 

(Aus den Kieler Nachrichten vom 24.08.2015, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Am Montag, 6. August, startet um 9 Uhr der Einzelticket-Verkauf für die ersten vier Heimspiele des THW Kiel in der DKB Handball-Bundesliga. Eintrittskarten für die Partien des Handball-Rekordmeisters in der Sparkassen-Arena gibt es ab 14,50 Euro.

04.08.2018

Am Donnerstag, 26. Juli, nimmt sich die komplette Zebraherde Zeit für ihre Fans: Von 15:30 bis 16:30 Uhr unterbricht der THW Kiel seinen eng gesteckten Vorbereitungsplan für eine große Team-Autogrammstunde bei sky-XXL im plaza-Center. Dort können sich schwarz-weiße Fans aber nicht nur mit Autogrammen und Selfies eindecken, sondern sich auch Tickets für die große Saisoneröffnung mit dem...

24.07.2018

Der Bergische HC zieht für das "Highlight-Spiel" gegen THW Kiel um: Am Donnerstag, 15. November, empfängt der Aufsteiger den Rekordmeister nicht in der heimischen Uni-Halle in Wuppertal, sondern im rund 30 Kilometer entfernten Düsseldorf. Die Auswärtspartie der Kieler in der Rhein-Metropole wird um 19 Uhr angepfiffen.

23.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute den Hinrunden-Spielplan konkretisiert. Bis auf die Begegnungen bei den Rhein-Neckar Löwen und beim SC Magdeburg sowie zwei Spieltage, die aufgrund der K.o.-Runden im DHB-Pokal noch nicht endgültig fixiert worden sind, sind alle Partien bis zum Jahreswechsel terminiert. Bei vielen Sonntags-Partien wird allerdings die Anwurfzeit erst kurzfristig festgelegt:...

20.07.2018

Am Samstag, 21. Juli, startet um 9 Uhr ausschließlich in der Geschäftsstelle des THW Kiel (Ziegelteich 30) der freie Verkauf von Dauerkarten für die Bundesliga-Heimspiele der Zebras. In den Verkauf gehen rund 100 zum Teil zusammenhängende Sitzplätze in allen Bereichen der Halle sowie Stehplätze aus nicht eingelösten Vorkaufsrechten. Die günstigsten Saisonkarten kosten ab 171 Euro inklusive des...

17.07.2018

Kiel. Gestern morgen um 8.30 Uhr war für Rune Dahmke der Urlaub endgültig vorbei. Mit den obligatorischen Leistungstests und Medizinchecks startete der THW Kiel in die neue Spielzeit. 

12.07.2018

Sky wird auch in der Spielzeit 2018/2019 alle 306 Partien der DKB Handball-Bundesliga produzieren und live übertragen. Das gab der TV-Sender bei der HBL-Mitgliederversammlung in Köln bekannt. Neuerungen gibt es hinsichtlich der Anwurfzeiten am Sonntag: Künftig wird das Top-Spiel um 13:30 Uhr angepfiffen, die Mehrzahl der Sonntag-Spiele inklusive der Konferenz startet dann um 16 Uhr.

05.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute die ersten vier Spieltag der neuen Saison terminiert. Der THW Kiel beginnt die Saison mit einem Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen, das erste Heimspiel in der Sparkassen-Arena findet am Dienstag, 4. September, statt.

02.07.2018