KN: Handball-Bundesliga startet mit Überraschungen

Bundesliga
Montag, 24.08.2015 // 11:17 Uhr

Leipzig. Erst das peinliche Erstrunden-Aus im DHB-Pokal, nun die Meisterschafts-Pleite beim Neuling: Der Fehlstart des HSV Hamburg in die 50. Spielzeit der Handball-Bundesliga ist perfekt. Zum Einstand in die Jubiläumssaison kassierte der Champions-League-Sieger von 2013 am Sonntag beim Aufsteiger SC DHfK Leipzig sensationell eine 27:31 (11:15)-Pleite. Vor Wochenfrist war das Hamburger Team von Neu-Trainer Michael Biegler bereits im Pokal gegen den Zweitligisten HSG Nordhorn ausgeschieden.

Auch die Mitfavoriten auf den Titelgewinn, Rhein-Neckar Löwen, SG Flensburg-Handewitt und SC Magdeburg (28:25 gegen den Bergischen HC), sind mit teils ungefährdeten Siegen in die Spielzeit eingestiegen. Nach einigen Startproblemen kamen die Rhein-Neckar Löwen zu einem 32:26 (16:12)-Pflichtsieg beim TBV Lemgo. Der Meisterschaftszweite der vergangenen Jahre spielte 40 Minuten auf hohem Niveau und machte damit die ersten 20 Minuten vergessen, in denen der Angriffsmotor noch stotterte.

DHB-Pokalsieger Flensburg deklassierte in heimischer Halle HBW Balingen-Weilstetten mit 32:22 (14:12), und ist dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit ist das Team von Trainer Ljubomir Vranjes erster Tabellenführer. "DHB-Pokal und Super Cup sind ja schön und gut, aber Bundesliga ist doch etwas anderes", hatte Vranjes auf eine Standortbestimmung gehofft und setzte weitgehend auf seine bewährten Kräfte. Jim Gottfridsson, Thomas Mogensen und Holger Glandorf bildeten ab Anpfiff den Rückraum, kein Neuzugang stand in der Startaufstellung. Nach 25 Minuten hieß es 13:7 (25.).

Der Gegner von der Schwäbischen Alb wirkte zu grün, mit Olivier Nyokas und Alexandros Vasilakis waren gleich zwei routinierte Akteure wegen Vaterfreuden zu Hause geblieben. Dennoch holte Balingen auf, just zu dem Zeitpunkt, als der aus Kiel gekommene Rasmus Lauge erstmals mitmischte. Zwar verkürzte der siebenfache Torschütze Fabian Böhm nach Wiederbeginn auf 14:13 für den Außenseiter, doch danach wurde Balingen überrollt. 

(Aus den Kieler Nachrichten vom 24.08.2015, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der Dauerkarten-Verkauf für die Saison 2018/2019 beginnt am Sonnabend, 26. Mai, und endete am Sonnabend, 16. Juni. Bis zu diesem Tag haben Stammblatt-Inhaber Zeit, sich gegen Vorlage des Original-Stammblattes die neue Dauerkarte im Scheckkarten-Format (siehe Extra-Bericht) zu sichern. 

22.05.2018

Lemgo. Pfingstausflug ins sonnige Lipperland: Ohne royalen Glamour eines Königsklassenteilnehmers, aber mit mentalem Fundament und der nötigen Gelassenheit gewinnt der THW Kiel in der Handball-Bundesliga am Sonntagmittag mit 31:27 (17:14, siehe THW-Spielbericht) beim TBV Lemgo. Die Zebras festigen besonders auch dank der zwölf Tore von Rechtsaußen Niclas Ekberg Platz fünf in der Bundesliga und...

22.05.2018

Niclas Ekberg hat mit einer furiosen Torejagd den THW Kiel zu zwei Auswärtspunken geführt: Der schwedische Rechtsaußen erzielte beim 31:27 (17:14)-Sieg beim TBV Lemgo 12/4 Treffer und stellte damit seinen persönlichen Tore-Rekord im THW-Dress ein. Im vergangenen Jahr war Ekberg im Pokal-Halbfinale schon einmal zwölf Mal erfolgreich. Vor 4.398 Zuschauern in der nahezu ausverkauften Lipperlandhalle...

20.05.2018

Drei Spiele haben die "Zebras" in der aktuellen Saison der DKB Handball-Bundesliga noch zu bestreiten. Das Ziel des THW Kiel: sechs Punkte aus diesen drei Partien. Den Anfang wollen die Kieler am Sonntag machen: Der TBV Lemgo empfängt den THW um 12:30 Uhr zum Duell in der Lipperlandhalle. "Es wird ein hartes Match", sagt THW-Linksaußen Emil Frend Öfors, "der TBV hat eine gute Mannschaft und kann...

18.05.2018

Kiel/Wien. Endspurt in der Handball-Bundesliga. Wer wird Meister? Wer muss am Ende den Gang in die Zweite Bundesliga antreten? Der THW Kiel hat andere Sorgen. Die Sorge ist groß, die Zebras könnten ihre 25. Saison in Folge im internationalen Geschäft verpassen. Die erneute Qualifikation für die Champions League ist nicht mehr möglich. Nur allzu gern würden sich Alfred Gislason und seine Spieler...

15.05.2018

Kiel. Herber Dämpfer für den THW Kiel im Saisonfinale der Handball-Bundesliga. Am Donnerstagabend unterliegen die Zebras der SG Flensburg-Handewitt mit 25:29 (10:15, siehe THW-Spielbericht), leisten sich zu viele Fehler und ziehen nach zwei Siegen und einem Remis ausgerechnet im so wichtigen vierten Pflichtspielduell der Saison den Kürzeren.

11.05.2018

Der THW Kiel hat in der DKB Handball-Bundesliga das 97. Landes-Duell mit der SG Flensburg-Handewitt verloren. Vor 10.285 Zuschauern in der ausverkauften Kieler Sparkassen-Arena rannten die "Zebras" von Beginn an einem Rückstand hinterher. In der Folge verpassten es die Schwarz-Weißen immer wieder, sich für ihre harte Derby-Arbeit zu belohnen. Eigene Fehler, umstrittene Entscheidungen und eine...

10.05.2018

Kiel. Es ist wieder Derbyzeit: Zum 97. Mal stehen sich am Donnerstag (19 Uhr, siehe THW-Vorbericht) der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt gegenüber. Für die Landesrivalen geht es in der Handball-Bundesliga um wichtige Punkte, Selbstvertrauen für den Saisonendspurt und natürlich ganz viel Prestige.

09.05.2018