KN: Minden abhaken, auf Köln konzentrieren

Champions League
Freitag, 22.05.2015 // 14:11 Uhr

Kiel. Bei der Pressekonferenz zum kommenden EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich (14. Juni) sollte sich Patrick Wiencek gestern bereits zu fernen Zielen äußern, im persönlichen Fokus liegt beim Kreisläufer des THW Kiel aber vielmehr das Final4 der Champions League in Köln (30./31. Mai), und noch in der Verarbeitungsphase war das Bundesliga-Spiel gegen Minden am Mittwoch, das der THW nur mit viel Mühe 24:23 gewinnen konnte. 

THW-Kreisläufer Patrick Wiencek lobt Kapitän Filip Jicha nach dem knappen Sieg am Mittwoch

"Auch mit einem Tag Abstand ist es nur schwer zu erklären, warum es so ein schwieriges Spiel war. Wir hatten uns viel vorgenommen, kamen dann aber irgendwie nicht in Fahrt. Minden hat das Spiel langsam gemacht, wir haben viele Fahrkarten gezogen und Gerrie Eijlers im Mindener Tor hatte einen guten Tag", sagte Wiencek, der immerhin zwei Tore zum Erfolg beisteuerte.

In der Halbzeitpause, in die der THW immerhin mit einem Drei-Tore-Vorsprung ging, sei Trainer Alfred Gislason schon sehr deutlich geworden. Zwar hatten die Kieler bis dahin nur neun Tore kassiert, aber "die haben wir einfach nicht gut verteidigt". Am Ende war es dem vehementen Einsatz von Filip Jicha zu verdanken, dass die Partie nicht kippte. "Er hat uns gerettet. Wir können froh sein, dass er so gut drauf ist. Andere Teams hätten gern einen Kapitän wie ihn", so Wiencek. Jicha war mit sechs Treffern erfolgreichster Torschütze der Partie, sorgte zudem für gute Anspiele und führte sein Team mit dem 24:22 in der Schlussminute auf die Siegerstraße.

Trainer Gislason sparte nach der Partie nicht mit Kritik: "Insgesamt war das zu statisch. Ich bin froh, dass wir die zwei Punkte mitgenommen haben. Das hätte auch ganz anders ausgehen können. Aber ich bin enttäuscht über das Wie." Mit Blick auf das Halbfinale des CL-Final 4 in acht Tagen gegen MKB Veszprem wollte Wiencek diese Partie aber nicht zu hoch hängen: "Wir haben in bisher 34 Bundesliga-Spielen nur sieben Punkte verloren und sehr gute Spiele gezeigt. In den Topspielen waren wir immer sehr fokussiert. Deshalb setze ich darauf, dass es auch gegen Veszprém so sein wird. Motivieren braucht man für diese Spiele niemanden mehr. Beim Final4 will man einfach gut abschneiden."

(Von Ralf Abratis, aus den Kieler Nachrichten vom 22.05.2015, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Die neue Saison in der Handball-Bundesliga bietet einige Neuerungen. Größte Veränderung: die Übertragungen im Fernsehen. So viel Handball gab es noch nie im deutschen Fernsehen.

24.08.2017

Alles oder nichts: Im Achtelfinale der VELUX EHF Champions League trifft der THW Kiel auf die Rhein-Neckar Löwen. Die Europäische Handballföderation hat jetzt die Termine für das Hinspiel in Kiel (22. März) und das Rückspiel in Mannheim (30. März) fixiert. Weil in Mannheim die SAP-Arena nicht am Wochenende zur Verfügung steht, muss das Bundesliga-Heimspiel der "Zebras" gegen den TVB 1898 Stuttgart...

13.03.2017

Der THW Kiel hat die schwierige Auswärtsaufgabe bei der MT Melsungen souverän gemeistert. Nach einer furiosen ersten Hälfte, in der die Kieler zwischenzeitlich bis zu zehn Tore vorn lagen, fuhren sie beim 30:23 (18:10) einen deutlichen Erfolg ein. Überragend waren vor 4.300 Zuschauern in der seit Wochen ausverkauften Rothenbach-Halle in Kassel erneut die Torhüter: Niklas Landin und Andreas Wolff...

30.11.2016

Kiel. Drei Nordderbys gegen die SG Flensburg-Handewitt in zehn Tagen, drei völlig unterschiedliche Spiele, zwei Siege und eine hohe Heimklatsche, offenbarte Stärken und Schwächen - nach dem Block der Landesduelle geht der THW Kiel in den Jahresendspurt. Eine Derby-Bilanz.

25.11.2016

Kiel. Au revoir, Paris! Bonjour Balingen! Umschalten: Zwischen dem französischen Millionen-Ensemble Paris Saint-Germain in der Königsklasse und dem Bundesliga-Tabellenletzten HBW Balingen-Weilstetten liegen nicht einmal 48 Stunden. Anpfiff in der Kieler Sparkassen-Arena ist heute um 19 Uhr.

27.09.2016

Den THW Kiel live erleben: Ab Sonnabend, 17. September, sind alle Heimspiele des THW Kiel in der Hinrunde der DKB Handball-Bundesliga und in der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League im freien Verkauf. Um 9 Uhr werden die Kontingente für drei der bisher noch nicht im Verkauf befindlichen Partien freigeschaltet. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online.

16.09.2016

Gerade noch rechtzeitig vor dem Heimauftakt des THW Kiel in der DKB Handball-Bundesliga ist jetzt der Hinrunden-Spielplan der "Zebras" komplett: Die EHF hat die noch ausstehenden Champions-League-Partien bis Ende Dezember terminiert, und auch für das bisher noch nicht mit einem Datum versehene Spiel gegen HBW Balingen-Weilstetten wurde noch eine kleine Lücke im engen Terminkalender des...

10.09.2016

Kiel. Kaum war das Spiel in Hannover für den THW Kiel mit einem enttäuschenden Remis zu Ende gegangen, da stob die Zebraherde auch schon wieder in alle Richtungen auseinander. Nach der ersten Kieler Bundesligapartie seit einem Monat pausiert der Meisterschaftskampf auch schon wieder: Erst am 16. April (19 Uhr, Sparkassen-Arena) steigt der THW gegen Frisch Auf Göppingen wieder ins nationale...

30.03.2016