KN: Falsche Schale in Flensburg: Man kann ja nie wissen...

Bundesliga
Samstag, 04.06.2016 // 11:30 Uhr

Flensburg. Wenn das Unmögliche geschieht und die SG Flensburg-Handewitt deutscher Handball-Meister wird, gibt es in der Flens-Arena die falsche Schale. Die richtige Trophäe für die Saison 2015/16 klemmt sich Ligaverbands-Präsident Uwe Schwenker unter den Arm und reist damit nach Nettelstedt. Dort will sich am Sonntag der Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen gegen den Letzten TuS N-Lübbecke erstmals zum Meister krönen.

Fernduell mit den Löwen

Sollten die Löwen aber verlieren, wären die Flensburger mit einem Sieg daheim gegen den Bergischen HC unvermutet Titelgewinner. Dann würde HBL-Präsidiumsmitglied Klaus Elwardt ein Duplikat überreichen. Das gute Stück aus dem Jahr 2011 ist beim HSV Hamburg ausgeliehen worden. "Wir selbst hätten als Ersatz auch eine Schale anbieten können", sagt Dierk Schmäschke, Geschäftsführer der Flensburger. "Die ist aus dem Jahr 2004."

Zwölf Jahre ist es her, dass die Flensburger deutscher Meister wurden. Es war das einzige Mal. Seither mischte das Team von der dänischen Grenze immer oben mit: in elf Jahren fünfmal Zweiter, viermal Dritter. "Natürlich finden wir auch: Jetzt sind wir mal wieder dran. Aber die Löwen sind drei Zentimeter vor uns", sagt Schmäschke. "Wir haben eine tolle Saison gespielt. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Im höchsten Norden so einen Weltklasse-Handball auf die Beine zu stellen, das ist nicht selbstverständlich."

Die Flensburger standen stets im Schatten des großen THW Kiel, der schon 20 Mal den Titel an sich riss, davon zehnmal in den vergangenen elf Jahren. Mit nur neun Minuspunkten vor dem letzten Spiel haben die Flensburger eine exzellente Saison hingelegt. Selbst bei ihrem Titelgewinn 2004 mussten sie zehn Minuszähler hinnehmen. Schmäschke feierlich: "Wir haben die direkte Qualifikation für die Champions League geschafft. Und das vor dem THW."

Dass es am Ende so knapp zugeht, sieht Schwenker als gutes Zeichen. "Es ist erfreulich, wenn sich die Spannung bis zum letzten Spieltag hinzieht. Die Flensburger haben daran einen großen Anteil. Sie haben super Handball gespielt", meint der HBL-Präsident. "Ihr einziger Makel: Sie waren nicht ganz so heimstark wie sonst." Tatsächlich: Fünf Punkte ließ die SG in der heimischen Arena liegen, auswärts nur vier.

Feiern wird die Mannschaft um Kapitän Tobias Karlsson ohnehin. "Egal welcher Platz", sagt Schmäschke. Die Zuschauer rennen dem Champions-League-Sieger von 2014 schon die gesamte Saison die Bude ein. Für das nächste Spieljahr gibt es 4800 Anfragen nach Dauerkarten, 4300 werden für die 6300 Zuschauer fassende Halle aber nur verkauft.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 04.06.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Am Samstag, 21. Juli, startet um 9 Uhr ausschließlich in der Geschäftsstelle des THW Kiel (Ziegelteich 30) der freie Verkauf von Dauerkarten für die Bundesliga-Heimspiele der Zebras. In den Verkauf gehen rund 100 zum Teil zusammenhängende Sitzplätze in allen Bereichen der Halle sowie Stehplätze aus nicht eingelösten Vorkaufsrechten. Die günstigsten Saisonkarten kosten ab 171 Euro inklusive des...

17.07.2018

Kiel. Gestern morgen um 8.30 Uhr war für Rune Dahmke der Urlaub endgültig vorbei. Mit den obligatorischen Leistungstests und Medizinchecks startete der THW Kiel in die neue Spielzeit. 

12.07.2018

Sky wird auch in der Spielzeit 2018/2019 alle 306 Partien der DKB Handball-Bundesliga produzieren und live übertragen. Das gab der TV-Sender bei der HBL-Mitgliederversammlung in Köln bekannt. Neuerungen gibt es hinsichtlich der Anwurfzeiten am Sonntag: Künftig wird das Top-Spiel um 13:30 Uhr angepfiffen, die Mehrzahl der Sonntag-Spiele inklusive der Konferenz startet dann um 16 Uhr.

05.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute die ersten vier Spieltag der neuen Saison terminiert. Der THW Kiel beginnt die Saison mit einem Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen, das erste Heimspiel in der Sparkassen-Arena findet am Dienstag, 4. September, statt.

02.07.2018

Ab heute gehören Kreisläufer Hendrik Pekeler, Linksaußen Magnus Landin sowie die beiden Rückraumspieler Gisli Thorgeir Kristjansson und Harald Reinkind offiziell zur "Zebraherde" des THW Kiel. Der Rekordmeister heißt seine Neuzugänge herzlich willkommen und freut sich auf viele tolle, erfolgreiche und intensive Jahre mit "Peke", Magnus, Gisli und "Harry". Pünktlich zum offiziellen Saisonbeginn...

01.07.2018

Derzeit genießen die "Zebras" nach einer langen, anstrengenden Saison die Urlaubszeit mit ihren Familien. Doch schon bald kehren die Spieler des THW Kiel zurück an die Förde - um sich auf die kommende Spielzeit in der DKB Handball-Bundesliga, im DHB-Pokal und im EHF-Pokal vorzubereiten. Der Sommerfahrplan der "Zebraherde" hat es dabei in sich - gleich bei mehreren Testspielen und anderen...

28.06.2018

Minden. Versöhnlicher Abschluss der Saison in der Handball-Bundesliga für den THW Kiel. Die Zebras bezwangen am Sonntagnachmittag GWD Minden auswärts mit 32:25 (15:14, siehe THW-Spielbericht) und beenden die Spielzeit als Fünfter. Lange Zeit sah es sogar so aus, als könnte die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason sogar noch den vierten Rang erklimmen - doch am Ende behauptete den doch der SC...

04.06.2018

Der THW Kiel hat die Saison 2017/2018 mit einem souveränen Auswärtssieg beendet: Bei GWD Minden gewannen die "Zebras" am Sonntagnachmittag nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte klar mit 32:25 (15:14) und beendeten die Spielzeit auf Rang fünf. Bester Torschütze vor gut 150 mitgereisten Kieler Fans in der Kampa-Halle war Niclas Ekberg, der 7/3 Mal traf und sich damit auch die...

03.06.2018