KN: Füchse weiter Spitzenreiter

Bundesliga
Dienstag, 04.10.2016 // 09:58 Uhr

Hannover. Die Füchse Berlin bleiben Tabellenführer der Handball-Bundesliga. Der Klub-Weltmeister siegte am Montag beim TSV Hannover-Burgdorf glücklich mit 30:29 und feierte den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Berlin jagt damit weiter seinen Vereins-Startrekord aus der Saison 2010/2011 mit damals sieben Auftaktsiegen in Serie. Der nächste Gegner ist am Mittwoch (19 Uhr/Sport 1) der THW Kiel.

Berlins Sieg war schwer erkämpft. Nach souveräner erster Halbzeit verlor das Team von Trainer Erlingur Richardsson zu Beginn der zweiten Hälfte den Faden. Hannover drehte mit einem 8:2-Lauf innerhalb von einer Viertelstunde das Spiel und ging beim 22:21 (47.) erstmals seit der Anfangsphase in Führung. Auch die Einwechslung von Silvio Heinevetter stoppte zunächst nicht den Offensivwirbel der Gastgeber, der Torwart hielt in der Schlussphase aber dann den knappen Sieg fest.

Der Höhenflug des VfL Gummersbach ist unterdessen vorerst gestoppt. Der Altmeister unterlag beim starken Aufsteiger HC Erlangen mit 29:30 und verpasste den Sprung auf Rang vier. Erlangen bleibt punktgleich mit Gummersbach Sechster. Überragender Werfer der Gastgeber war Ole Rahmel mit elf Treffern.

Die MT Melsungen findet allmählich zu ihrer Form. Am Sonnabend feierten die Nordhessen beim 31:27 gegen Frisch Auf Göppingen den zweiten Saisonsieg. Dabei hieß es gut vier Minuten vor dem Ende noch 27:27, ehe das Team von Trainer Michael Roth mit vier Toren in Serie den Sieg sicherte.

Mit dem zweiten Erfolg nacheinander verließ der Bergische HC die Abstiegsränge. Angeführt vom fünffachen Torschützen Arnor Gunnarsson gewann der BHC, bei dem auch Sportdirektor Viktor Szilagyi wieder auf der Platte stand, sein Heimspiel gegen GWD Minden mit 27:25. Bereits den dritten Sieg holte sich der TVB Stuttgart, der sich mit 26:23 bei Aufsteiger HSC Coburg durchsetzte.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 04.10.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der Dauerkarten-Verkauf für die Saison 2018/2019 beginnt am Sonnabend, 26. Mai, und endete am Sonnabend, 16. Juni. Bis zu diesem Tag haben Stammblatt-Inhaber Zeit, sich gegen Vorlage des Original-Stammblattes die neue Dauerkarte im Scheckkarten-Format (siehe Extra-Bericht) zu sichern. 

22.05.2018

Lemgo. Pfingstausflug ins sonnige Lipperland: Ohne royalen Glamour eines Königsklassenteilnehmers, aber mit mentalem Fundament und der nötigen Gelassenheit gewinnt der THW Kiel in der Handball-Bundesliga am Sonntagmittag mit 31:27 (17:14, siehe THW-Spielbericht) beim TBV Lemgo. Die Zebras festigen besonders auch dank der zwölf Tore von Rechtsaußen Niclas Ekberg Platz fünf in der Bundesliga und...

22.05.2018

Niclas Ekberg hat mit einer furiosen Torejagd den THW Kiel zu zwei Auswärtspunken geführt: Der schwedische Rechtsaußen erzielte beim 31:27 (17:14)-Sieg beim TBV Lemgo 12/4 Treffer und stellte damit seinen persönlichen Tore-Rekord im THW-Dress ein. Im vergangenen Jahr war Ekberg im Pokal-Halbfinale schon einmal zwölf Mal erfolgreich. Vor 4.398 Zuschauern in der nahezu ausverkauften Lipperlandhalle...

20.05.2018

Drei Spiele haben die "Zebras" in der aktuellen Saison der DKB Handball-Bundesliga noch zu bestreiten. Das Ziel des THW Kiel: sechs Punkte aus diesen drei Partien. Den Anfang wollen die Kieler am Sonntag machen: Der TBV Lemgo empfängt den THW um 12:30 Uhr zum Duell in der Lipperlandhalle. "Es wird ein hartes Match", sagt THW-Linksaußen Emil Frend Öfors, "der TBV hat eine gute Mannschaft und kann...

18.05.2018

Kiel/Wien. Endspurt in der Handball-Bundesliga. Wer wird Meister? Wer muss am Ende den Gang in die Zweite Bundesliga antreten? Der THW Kiel hat andere Sorgen. Die Sorge ist groß, die Zebras könnten ihre 25. Saison in Folge im internationalen Geschäft verpassen. Die erneute Qualifikation für die Champions League ist nicht mehr möglich. Nur allzu gern würden sich Alfred Gislason und seine Spieler...

15.05.2018

Kiel. Herber Dämpfer für den THW Kiel im Saisonfinale der Handball-Bundesliga. Am Donnerstagabend unterliegen die Zebras der SG Flensburg-Handewitt mit 25:29 (10:15, siehe THW-Spielbericht), leisten sich zu viele Fehler und ziehen nach zwei Siegen und einem Remis ausgerechnet im so wichtigen vierten Pflichtspielduell der Saison den Kürzeren.

11.05.2018

Der THW Kiel hat in der DKB Handball-Bundesliga das 97. Landes-Duell mit der SG Flensburg-Handewitt verloren. Vor 10.285 Zuschauern in der ausverkauften Kieler Sparkassen-Arena rannten die "Zebras" von Beginn an einem Rückstand hinterher. In der Folge verpassten es die Schwarz-Weißen immer wieder, sich für ihre harte Derby-Arbeit zu belohnen. Eigene Fehler, umstrittene Entscheidungen und eine...

10.05.2018

Kiel. Es ist wieder Derbyzeit: Zum 97. Mal stehen sich am Donnerstag (19 Uhr, siehe THW-Vorbericht) der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt gegenüber. Für die Landesrivalen geht es in der Handball-Bundesliga um wichtige Punkte, Selbstvertrauen für den Saisonendspurt und natürlich ganz viel Prestige.

09.05.2018