Nächste Hürde Minden: THW will Positivtrend fortsetzen

Bundesliga
Montag, 19.09.2016 // 11:28 Uhr

Nach vier Spielen in acht Tagen genossen die "Zebras" zuletzt ein paar freie Tage. Zeit, um den Kopf freizubekommen und sich auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren: Am Mittwoch erwartet der erfahrene Aufsteiger GWD Minden den THW Kiel zum heißen Tanz in der Kampa-Halle. Anwurf ist um 20:15 Uhr, live dabei sein kann man nur in der Halle und via Ticker auf der THW-Homepage. Der Rekordmeister will in Minden doppelt punkten und den Positiv-Trend der vergangenen beiden Heimspiele auch in Ostwestfalen fortsetzen.   

Bisher nur ein Remis im Traditionsduell

Schwedischer Rückraumspieler: Helge Freimann kam von Guif Eskilstuna

Das Duell der Grün-Weißen mit den Schwarz-Weißen ist eines der traditionsreichsten in der DKB Handball-Bundesliga. Bereits 1962 standen sich beide Team in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gegenüber. Der THW Kiel gewann dieses erste erfasste Spiel gegen GWD mit 8:4 und machte damit einen großen Schritt in Richtung seines zweiten Deutschen Meistertitels. Es folgen insgesamt 57 Begegnungen in der heute "stärksten Liga der Welt", von denen die "Zebras" 43 für sich entscheiden konnten. Nur einmal, im Jahr 2000, gab es zwischen beiden Teams eine Punkteteilung (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv).  

Doder führt GWD an

Kreisläufer aus Norwegen: Magnus Gullerud

Am Mittwoch wollen die Kieler nun Sieg Nummer 44 folgen lassen und damit den Positivtrend aus den beiden Heimspielen gegen Lemgo und Göppingen fortsetzen. "Das wird kein einfaches Spiel", weiß Kapitän Domagoj Duvnjak. "Minden ist ein starker Aufsteiger mit einer erfahrenen Mannschaft." In dieser schwingt Dalibor Doder das Zepter: Der 140-fache schwedische Nationalspieler führt seit 2010 bei den Ostwestfalen Regie und erlebte  in dieser Zeit zwei Abstiege und zwei Aufstiege mit. "GWD ist meine zweite Heimat geworden. Wir wissen, dass der Klassenerhalt schwierig wird, aber wir werden alles geben, um diesmal drin zu bleiben." Dafür hat Doder beim wichtigen 27:26-Auftaktsieg der Mindener in Lemgo schon einmal alles getan: "Leute wie Dalibor Doder machen dann halt den Unterschied", sah der Lemgoer Coach Florian Kehrmann der Erfahrung und Klasse des Gegners den Grund für die Niederlage. 

Erfahrene Mannschaft

Wiedersehen mit den "Zebras": Kim Sonne

Es folgten zwei klare Niederlagen gegen Göppingen und in Berlin, ehe die Mannschaft von Trainer Frank Carstens am Wochenende beim HBW Balingen-Weilstetten ein 23:23 erkämpfte und damit den dritten Auswärtspunkt einsammelte. "Entscheidend werden die Duelle gegen direkte Konkurrenten sein", hatte Carstens bereits vor der Spielzeit das Ziel "20 Punkte für den Klassenerhalt" ausgegeben. Dabei kann der Coach auf eine eingespielte Mannschaft vertrauen: Mit Nils Torbrügge, der zum Lokalrivalen TuS N-Lübbecke wechselte, verließ nur ein Spieler die Mannschaft, die im vergangenen Jahr bereits vier Spieltage vor Saisonende den direkten Wiederaufstieg perfekt machte. Insgesamt stehen mit dem ehemaligen Kieler Torhüter Kim Sonne, dem Linksaußen Charlie Sjöstrand und Kreisläufer Joakim Larsson neben zwei Neuzugängen nur drei Spieler im GWD-Kader, die vor zwei Jahren noch nicht Bundesliga in Grün-Weiß gespielt haben.

Liveticker auf der THW-Homepage

Die Kieler reisen bereits am Dienstag nach Ostwestfalen, um sich konzentriert auf die Partie bei GWD Minden vorbereiten zu können. Anwurf am Mittwoch ist um 20:15 Uhr, geleitet wird das Spiel von den beiden Unparteiischen Fabian Baumgart  und Sascha Wild. Das Fernsehen berichtet nicht live aus der Kampa-Halle, zeitnahe Informationen liefert der Liveticker auf der THW-Homepage. Für die Partie in der Kampa-Halle gibt es zudem noch reichlich Karten, sodass auch kurzentschlossene THW-Fans ihre Mannschaft bei diesem wichtigen Auswärtsspiel noch unterstützen können (Ticketshop GWD Minden). Auf geht's, Kiel!

Nur zwei Neuzugänge

Für die beiden "Neuen" im Team - der linke Rückraumspieler Helge Freiman kam von Guif Eskilstuna aus Schweden, Kreisläufer Magnus Gullerud von Sonderjyske aus Dänemark - hat sich Frank Carstens ganz bewusst entschieden: "Unser Kader ist mit vielen Spezialisten besetzt, die entweder Angriff oder Abwehr spielen. Helge und Magnus können beides, das ist für unser Tempospiel wichtig." Man wolle, kündigte der Coach an, so aus der starken Defensivarbeit mehr Kapital schlagen und zu einfachen Toren kommen. 

 

Mehr zum Thema

Sonntag steht für die Zebras das nächste wichtige Spiel in der DKB Handball-Bundesliga an: Der aktuelle Rekordmeister empfängt um 16 Uhr seinen Vorgänger, den VfL Gummersbach. "Ich würde mich riesig freuen, wenn uns unsere Zuschauer genauso lautstark wie am Mittwoch gegen Leipzig unterstützen würden", sagt THW-Kapitän Patrick Wiencek. "Wir wollen unsere Sieges-Serie in der Liga fortsetzen, dafür...

19.10.2018

Die Zebras gehen auf Reisen: Am Sonnabend steht das Top-Spiel der DKB Handball-Bundesliga auf dem Programm der Kieler. Der amtierende Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen, nach Minuspunkten derzeit Zweiter in der "stärksten Liga der Welt", empfängt den THW Kiel in der SAP-Arena. Anpfiff ist um 18:10 Uhr, und alle Handball-Fans in Deutschland können live dabei sein: Denn neben Sky überträgt die "ARD...

12.10.2018

Heimspiel in Kiel - und ein wichtiges dazu: Nach dem knappen Auswärtserfolg in Leipzig wollen die "Zebras" am Donnerstag in eigener Halle nachlegen. Zu Gast ist mit der HSG Wetzlar jene unbequeme Mannschaft, die den THW Kiel in der vergangenen Saison gleich zweimal besiegen konnte. "Mit Wetzlar haben wir noch einige Rechnungen offen", sagt Patrick Wiencek. "Mit unserer 'weißen Wand' im...

09.10.2018

Nach drei Heimspielen in Serie, die der THW Kiel allesamt souverän für sich entschied, sind die "Zebras" jetzt wieder auf fremdem Terrain gefordert: Am Sonntag empfängt sie der SC DHfK Leipzig zum Duell um zwei wichtige Punkte in der DKB Handball-Bundesliga. "Die Leipziger werden alles in dieses Spiel legen", ist sich Harald Reinkind sicher. "Nach dem durchwachsenen Saisonstart wollen sie mit...

05.10.2018

Nach der 37:20-Gala gegen die MT Melsungen ist in der DKB Handball-Bundesliga vor dem nächsten Heimspiel: Nur kurz durften sich die "Zebras" am Donnerstagabend im Glanz der zwei Punkte aus dem Top-Spiel sonnen. "Die zwei Punkte heute waren ganz wichtig, aber Sonntag können wir uns für die 17 Tore Vorsprung nichts kaufen. Gegen den HC Erlangen starten wir wieder bei 0:0", richtete THW-Kapitän...

28.09.2018

Der THW Kiel kehrt nach einem spielfreien Wochenende zurück in seine Arena - und wie: Am Donnerstag erwarten die "Zebras" die MT Melsungen zum Top-Spiel der DKB Handball-Bundesliga. Eine Mannschaft, die in diesem Jahr oben angreifen will - und von nicht wenigen Handball-Experten zum Kreis der Titelfavoriten gezählt wird. "Das Spiel könnte richtungsweisend sein", sagt THW-Kapitän Patrick Wiencek....

25.09.2018

Die Rückkehr in heimische Gefilde verlief für die "Zebras" erfolgreich: Der THW Kiel feierte am Sonntagnachmittag einen nie gefährdeten 34:20 (13:10)-Kantersieg gegen die SG BBM Bietigheim. Dabei benötigten die Kieler gegen den diszipliniert spielenden Aufsteiger 30 Minuten Anlauf, um am Ende deutlich zu gewinnen. Beste Torschützen auf Kieler Seite waren Nikola Bilyk mit zehn Treffern und Ole...

16.09.2018

Sonntag ist der THW Kiel endlich wieder zu Hause: Nach zuletzt zwei bitteren Auswärts-Niederlagen in Flensburg und Magdeburg können die "Zebras" gegen den Aufsteiger SG BBM Bietigheim in ihrem gewohnten Revier antreten. "Wir wollen unseren Fans ein gutes Spiel liefern - und wir müssen die Punkte in Kiel behalten", gibt Youngster Lukas Nilsson die Ziele für die Partie am Sonntag vor. Anpfiff in der...

14.09.2018