THW-Fans sammeln gegen Hüttenberg für den Verein "Trauernde Kinder"

Bundesliga
Freitag, 01.12.2017 // 10:22 Uhr

Ein Heimspiel ganz im Zeichen des guten Zwecks: Wenn der THW Kiel am Sonnabend den TV Hüttenberg empfängt (20:30 Uhr, siehe Vorbericht), geht es rund um die Partie um die gute Sache. Die Robert-Enke Stiftung stellt sich und ihre Arbeit für die Enttabuisierung der Depression sowie die "EnkeApp" an einem Informationsstand im Foyer Europaplatz vor. Und die Mitglieder des THW-Fanclubs "Schwarz-Weiss" starten ihre traditionelle Weihnachts-Sammlung im Umlauf der Arena. Dies ist eine Tradition mit Herz: Jedes Jahr vor Weihnachten bitten die Fanclub-Mitglieder mit der Spendendose alle THW-Fans um eine Gabe für den guten Zweck: In diesem Jahr wird für die Jugendgruppe des Vereins "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" aus Kiel gesammelt.

Unterstützung für trauernde Kinder

"Die Spendensammlung vor Weihnachten ist für uns zu einer echten Herzensangelegenheit geworden", sagt Ernst Buck, Vorsitzender des THW-Fanclubs "Schwarz-Weiss". "Ans Herz gewachsen ist uns auch die wichtige Arbeit des Vereins 'Trauernde Kinder', für den wir bereits mehrfach aktiv waren. Über die Jahre ist ein großes Vertrauensverhältnis entstanden, gemeinsam mit allen anderen THW-Fans wollen wir den Verein nun bei seiner ehrenamtlichen Arbeit für trauernde Jugendliche unterstützen."

Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", für den THW-Linksaußen Rune Dahmke seit mehreren Jahren als offizieller Botschafter wirbt, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der Trauerarbeit nach dem Tod eines Elternteils, eines Geschwisterkindes, Freundes oder der Großeltern zu begleiteten. "Wer der Trauer Raum gibt, schafft Platz für das Lachen", ist der Leitsatz des Vereins, dessen Arbeit ausschließlich durch Spenden finanziert wird.

Sammlung für die Jugendgruppe

Konkret unterstützt werden soll mit der diesjährigen Sammlung des THW-Fanclubs "Schwarz-Weiss" die Jugendgruppe des Vereins "Trauernde Kinder": In dieser treffen sich die 14-bis 18-Jährigen, begleitet von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin und einer pädagogischen Fachkraft. Gemeinsam werden Erinnerungen an den Verstorbenen ausgetauscht. Es wird über den veränderten Alltag zu Hause gesprochen. "Wie verbringt ihr jetzt Weihnachten? Ich frag mich ob ich auf die Weihnachtsparty meiner Freundin gehen kann - wie macht ihr das?", sind nur einige der Fragen, die trauernde Jugendliche in dieser Zeit beschäftigen. Die Jugendlichen verstehen einander. Nicht alleine zu sein mit dem Tod ist für sie sehr wichtig. Bei den regelmäßigen Treffen wird auch viel gemeinsam gelacht und unternommen, über Musik und Filme, Schule und Freunde. geredet.

Bei einem gemeinsamen Jugendgruppenwochenende ist viel Raum für Erinnerungen und für Zukunftswünsche. In dem erlebnispädagogischen Angebot können die Jugendlichen in Teamarbeit Aufgaben meistern und sich als stark und kompetent erleben. Sehr gerne möchte der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" im nächsten Jahr eine Jugendgruppenfreizeit anbieten. Auch hierfür bitten der THW-Fanclub und die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins um Spenden - genauso wie für die "alltägliche" Arbeit mit den Jugendlichen, in denen nach dem Verlust eines geliebten Menschen eben kaum noch etwas alltäglich ist. 

So können Sie spenden

Wenn Sie spenden möchten, können Sie das in eine der vielen Spendendosen, mit denen die Mitglieder des Fanclubs "Schwarz-Weiss" am Samstag durch die Arena gehen, oder am schwarz-weißen Fanstand (Arena-Seite Exerzierplatz). Dort können Sie sich auch über die ehrenamtliche Arbeit des Vereins "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" informieren. Alle THW-Fans können die Spenden-Sammel-Aktion des Fanclubs "Schwarz-Weiß" für den Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" zudem mit einer Überweisung unterstützen.

Das Fanclub-Spenden-Konto bei der Förde-Sparkasse Kiel:

IBAN: DE58210501701001902319

Verwendungszweck: Trauernde Kinder Schleswig-Holstein e.V.

 

Mehr zum Thema

Köln. 19, 21, 22, 25, 23, 19, 21. Die Zahl an Gegentoren der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Heim-WM klingt nach Weltklasse. Nach einer Weltklasse-Abwehr. Man of the Match werden immer andere. Die Torjäger. Doch auf einmal reden alle über Defensive. Diese Geschichte ist in Kiel eine alte Leier. Die Kieler kennen sie. Doch jetzt ist es die Geschichte von der besten Abwehr der Welt....

23.01.2019

Kiel. Wo zur Hölle liegt Herning? Diese Frage stellten sich am Montagabend offenbar zahlreiche Handball-Fans. Nach dem Halbfinaleinzug des DHB-Teams wollten sie wissen, wo die Deutschen zum Abschluss der Weltmeisterschaft das Finale oder das Spiel um Platz drei spielen.

23.01.2019

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel und das igefa-Mitglied Henry Kruse bauen ihre Kooperation aus: Seit dieser Saison ist Henry Kruse offizieller Hygienepartner des THW Kiel und stellt der Mannschaft, dem Umfeld und den Mitarbeitern Hygieneprodukte aus dem Sortiment des Großhandelsunternehmens zur Verfügung. Auch das neue Leistungszentrum in Altenholz wird von Henry Kruse in dieser...

22.01.2019

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat beim 22:21-Erfolg gegen Kroatien eine Rekordquote an Zuschauern vor die Fernseher gelockt. Erstmals seit dem EM-Finale 2016, in dem die DHB-Auswahl sensationell gegen Spanien den Titel holte, sahen im Schnitt mehr als 10 Millionen Zuschauer die Liveübertragung eines Handball-Spiels - und feierten mit Andreas Wolff, Hendrik Pekeler, Patrick Wiencek,...

22.01.2019

Der WM-Wahnsinn geht weiter: Am Montagabend besiegte die deutsche Handball-Nationalmannschaft Kroatien nach leidenschaftlich geführten 60 Minuten mit 22:21 (11:11) und sicherte sich damit noch vor dem abschließenden Hauptrunden-Spiel gegen Spanien (Mittwoch, 20:30 Uhr, live in der Sportschau und beim Public Viewing im Handballbahnhof) das Halbfinal-Ticket. Vor 19.500 enthusiastischen Fans in der...

21.01.2019

Die Tabellen-Situation in der Hauptrunden-Gruppe II spitzt sich zu: Schweden vergab gegen Norwegen den ersten Halbfinal-Matchball, und selbst Dänemark muss trotz des Sieges gegen Ägypten noch um die Halbfinal-Teilnahme zittern. 

21.01.2019

Köln. So richtig Fahrt für die WM nahm THW-Youngster Gisli Kristjánsson in der Helmut-Wriedt-Halle in Kiel auf. Und in der Werner-Kuhrt-Halle in Hohn. Schulsportcharme im November und Dezember. Handball-Oberliga. In New York City würde man sagen: ein Tellerwäscherjob für einen Profi. Der 19-Jährige wurde von THW-Trainer Alfred Gislason in die vierte Liga geschickt, um mit dem THW II Spielpraxis zu...

21.01.2019

Unterschiedlicher hätte die Gemütslage der am Sonntag bei der WM eingesetzten Zebras kaum sein können: Während Harald Reinkind mit Norwegen die einen Sieg gegen Ägypten feierte, verlor Gisli Thorgeir Kristjansson mit Island klar gegen Frankreich. Am Abend dann musste Kroatien eine ganz bittere Pille schlucken: Die Mannschaft um Kapitän Domagoj Duvnjak verlor sensationell gegen Brasilien und...

20.01.2019