KN: Die unbequemen Ostwestfalen

Bundesliga
Donnerstag, 14.12.2017 // 11:26 Uhr

Kiel/Minden. Wenn bei Frank Carstens, Trainer des Handball-Bundesligisten GWD Minden, etwas auf dem weihnachtlichen Wunschzettel stehen dürfte, dann wäre das sicher ein Überraschungserfolg gegen ein absolutes Topteam der Liga. Die nächste Chance dazu bietet sich für die Grün-Weißen heute Abend (19 Uhr, Sparkassen-Arena, siehe auch ausführlicher Vorbericht) beim THW Kiel. "Das wird natürlich eine absolute Herausforderung für meine Spieler", sagt Carstens vor dem letzten Hinrundenspiel beim wiedererstarken deutschen Rekordmeister.

THW beendet heute gegen GWD Minden die Hinrunde

Der letzte Sieg an der Förde liegt 34 Jahre zurück. GWD Minden war damals noch Grün-Weiß Dankersen und siegte mit 16:14. Viel sensationeller war indes das 23:23 in der Vorsaison, als Marko Vujin erst kurz vor der Schlusssirene das Remis rettete, der THW einen weiteren Nackenschlag kassierte und besonders auch am Ex-Zebra Kim Sonne im GWD-Tor scheiterte. "Wir müssen höllisch aufpassen und die gleiche Einstellung finden wie in Flensburg", sagt THW-Trainer Alfred Gislason, für den die Ostwestfalen zuletzt gegen Spitzenteams wie Flensburg (30:34) oder Burgdorf (29:29) noch mehr hätten belohnt werden müssen.

Dicht dran an einem Erfolg gegen eine absolute Spitzenmannschaft waren die Mindener zuletzt gegen die TSV Hannover-Burgdorf, wo man auf spektakuläre Art und Weise mit dem verwandelten Freiwurf von Mait Patrail zum 29:29 nach Ablauf der Spielzeit um den Heimsieg und die damit erhoffte Überraschung gebracht wurde. "Da haben wir uns einen Punkt stehlen lassen. So ein, zwei Tage haben wir uns schon darüber geärgert", sagt Carstens. "Die Mannschaft hat die Rolle des unbequemen Underdogs aus meiner Sicht absolut angenommen", lobt der Trainer. Ein Baustein des Teilerfolges war das Defensivverhalten seiner Schützlinge gegen die Recken. Gislason richtet den Blick indes besonders auf eine norwegische Achse der Grün-Weißen mit Christoffer Rambo im halbrechten Rückraum und Magnus Gullerud (Gislason: "Überragend") am Kreis. Zudem lobt der Isländer den Rückraum-Linken Marian Michalczik ("Eines der größten deutschen Talente"), der für seine Leistungen von Bundestrainer Christian Prokop mit einer Nominierung für den 28er EM-Kader belohnt wurde.

"Abgesehen von den beiden Spielen gegen Magdeburg und bei den Rhein Neckar Löwen sind wir in unseren Leistungen wesentlich konstanter geworden. Und wir haben uns auch weniger Aussetzer als noch in der Vorsaison geleistet", sagt Frank Carstens. Bis auf die beiden Pleiten in Mannheim (22:37) und an der Börde (25:34) blieben weitere GWD-Debakel bisher aus.

Ob es für die Mindener in Kiel auch in dieser Saison zu etwas Zählbarem reicht, das lässt Carstens natürlich offen und schätzt die Lage sogar als schwieriger als noch in der Vorsaison ein. Denn der GWD-Trainer hat schon wahrgenommen, dass die bisherigen Auftritte und Ergebnisse seiner Mannschaft auch bei der Konkurrenz aufhorchen ließen. "Natürlich ist ein Auswärtsspiel in Kiel immer eine anspruchsvolle Aufgabe. Aber ich glaube, dass sich auch eine Mannschaft wie Kiel ernsthafter als noch in der vergangenen Saison auf uns vorbereitet, um erfolgreich sein zu können. Und das empfinden wir auch als Anerkennung unserer Arbeit", sagt der GWD-Trainer. Personell kann Carstens fast die Bestbesetzung aufbieten. Neben dem dauerverletzten Linksaußen Charlie Sjöstrand musste lediglich Miljan Pusica nach dem Hannover-Spiel aufgrund einer Fußverletzung einige Tage aussetzen und nahm erst am Dienstag wieder das Training auf.

Bei den Zebras kommt ein Einsatz für Nikola Bilyk (Teilriss der Außenbänder) heute Abend noch zu früh. Zudem muss auch Christian Dissinger (Kniestauchung) voraussichtlich bis zum Jahresende passen, so dass sich ein Teil des Rückraums mit nur noch drei gesunden Rechtshändern (Domagoj Duvnjak, Miha Zarabec, Lukas Nilsson) fast von allein aufstellt.

Gislason zeigt sich aber insbesondere in Bezug auf seinen gerade erst genesenen Kapitän Domagoj Duvnjak positiv gestimmt: "Es läuft nach und nach bei ihm besser im Training." Auch als Spitze einer 3:2:1-Deckung sei der Kroate derzeit unverzichtbar.

(Von Tamo Schwarz und Jörg Wehling, aus den Kieler Nachrichten vom 14.12.2017, Foto: saschaklahn.com)

 

Mehr zum Thema

Die Trikot-Nummer 23 bleibt mindestens bis zum 30. Juni 2024: Rune Dahmke und der Handball-Rekordmeister THW Kiel haben den am Saisonende auslaufenden Vertrags des Linksaußen um zwei weitere Jahre verlängert. 

28.11.2021

Rechtsaußen Sven Ehrig bleibt mindestens zwei weitere Jahre beim THW Kiel: Der 21-jährige gebürtige Kieler, der sich im Nachwuchsbereich des Handball-Rekordmeisters für den Profi-Kader empfahl, verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2024. 

28.11.2021

Jeden zweiten Freitag rocken der Rekordmeister THW Kiel und RADIO BOB! gemeinsam im Handball-Podcast des Senders: "Auf der Platte - der THW-Kiel Podcast". In der neuen Folge, die ab sofort unter www.radiobob.de/thw-kiel, in der myBOB-App, bei Spotify und iTunes verfügbar ist, sprechen BOB-Moderatorin und THW-Reporterin Laura Schallenberg, THW-Hallenmoderator Maschine und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

26.11.2021

Startschuss für den "Point of talents": Im "Altenholzer Hafen" wohnen, trainieren und leben ambitionierte Nachwuchs-Leistungssportler des Handball-Rekordmeisters THW Kiel und des Fußball-Zweitligisten KSV Holstein sowie weitere junge Top-Sportler aus anderen Disziplinen an einem zentralen Ort in direkter Nachbarschaft zum THW-Leistungszentrum. Jetzt wurde mit dem "Point of Talents" das Herzstück...

26.11.2021

Gemeinsam mit seinem Hauptsponsor unterstützt der THW Kiel das Projekt "Weihnachten im Schuhkarton", mit dem notleidende Kinder in aller Welt ein wenig Freude zu Weihnachten geschenkt werden soll. Initiiert wurde die Aktion vom Hauptsponsor des Rekordmeisters, den star und ORLEN Tankstellen. In der THW-FANWELT können sich die Fans des Rekordmeisters einen der offiziellen Aktions-Kartons abholen,...

23.11.2021

Mittwoch ist es endlich soweit: Genau einen Monat vor Heiligabend beginnt um 10 Uhr in der THW-FANWELT und im Onlineshop unter www.thw-fanshop.de der Verkauf des neuen, exklusiven THW-Weihnachtspullovers. Fans, die den liebevoll gestalteten Christmas-Sweater in der Weihnachtszeit tragen möchten, sollten sich beeilen: Die 2021-Version des Pullovers mit weihnachtlichen THW-Motiven ist streng...

22.11.2021

Mit dem Inkrafttreten der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein kehrt der THW Kiel ab sofort bei seinen Heimspielen zurück zur 2G-Regelung. Bereits zum Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den SC DHfK Leipzig (16 Uhr, Tickets) erhalten demnach nur noch vollständig Geimpfte und Genesene mit offiziellem Nachweis Zutritt zur Wunderino Arena. 

22.11.2021

Große Ehre für THW-Torhüter Niklas Landin und seine Ehefrau Liv Skov Christensen: Beide waren von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Staatsbankett anlässlich des Besuchs Ihrer Majestät Königin Margrethe II. und seiner Königlichen Hoheit Kronprinz Frederik von Dänemark ins Schloss Bellevue eingeladen worden und genossen einen interessanten Abend im kleinen Kreis. 

17.11.2021