KN: Dules Comback: Zurück in die Zukunft

Bundesliga
Montag, 04.12.2017 // 09:50 Uhr

Kiel. In der 19. Minute des Heimspiels gegen Hüttenberg (siehe THW-Spielbericht) brandete in der Kieler Sparkassen-Arena großer Jubel auf: Frenetisch feierten die THW-Fans die ersten Schritte von Domagoj Duvnjak auf dem Handball-Parkett. 228 Tage nach der Operation an der überbeanspruchten und chronisch entzündeten Patellasehne im linken Knie und anschließender Reha ist der Kroate zurück im Zebratrikot. Ein Gänsehaut-Moment.

Duvnjak gab nach achtmonatiger Verletzungspause sein Comeback

"Ich bin überglücklich, wieder dabei zu sein", erklärte Duvnjak nach der Partie. "Ich war richtig aufgeregt den ganzen Tag. Als ich dann aufs Feld gelaufen bin, hatte ich am ganzen Körper Gänsehaut." Wie zuvor angekündigt, bekam der 29-Jährige pro Halbzeit etwa zehn Minuten Einsatzzeit, soll langsam und vorsichtig wieder herangeführt werden. "Ich bin sehr dankbar, dass ich jetzt wieder spielen durfte", sagte "Dule". "Aber ich muss weiter arbeiten, Übungen machen, werde die Reha fortsetzen. Und dann werden wir im Laufe der Zeit sehen, wie es sich entwickelt."

Am Tag nach dem Comeback machte das Knie des Kroaten einen guten Eindruck. Ein bisschen Eis drauf - wie bei jedem Spieler - reichte. Der Muskelkater dürfte Duvnjak mehr gequält haben als das Knie. "Ich bin noch lange nicht bei 100 Prozent", sagte er. "Ein bisschen hat es sich angefühlt, als würde ich erst zwei Tage Handball spielen, meine Beine haben gezittert. Aber ich bin glücklich, dass es mit dem Knie alles geklappt hat." Glücklich waren auch seine Mitspieler, Fans und das gesamte Funktionsteam. "Es ist schön, dass 'Dule' wieder da ist. Er hat so lange darauf gewartet", sagte Kreisläufer René Toft Hansen. "Seine Rückkehr ist super. Ich danke unseren Medizinern und Jörn-Uwe Lommel, die so lange mit ihm gearbeitet haben", erklärte Geschäftsführer Thorsten Storm.

Duvnjak erwischte einen ordentlichen Einstand, auch wenn leichte Anlaufschwierigkeiten nicht zu übersehen waren. "Ich freue mich riesig über 'Dule', aber man hat gemerkt, dass er ein bisschen eingerostet ist", sagte THW-Coach Alfred Gislason. "In der ersten Halbzeit wollte er es ein bisschen erzwingen." Bei seinem zweiten Kurzeinsatz kam Duvnjak dann aber in Fahrt. Am Ende standen rund 20 Minuten Spielzeit, drei Tore - darunter eines per Kempa-Trick - und zwei herausgeholte Siebenmeter. "In der zweiten Halbzeit haben wir phasenweise schon den alten 'Dule' gesehen, der Tore gemacht und die richtigen Entscheidungen getroffen hat", beurteilte Gislason den Auftritt.

Wann das Spielpensum für Duvnjak erhöht werden kann, ist noch nicht klar. Die Verantwortlichen warten zunächst die weitere Entwicklung ab. "Er hätte sogar gern schon mehr gespielt, das hat man gemerkt", sagte Gislason. "Wir werden sehen, wie es wird." Der Zukunft mit Duvnjak als Kapitän und Schlüsselspieler haben THW und Kieler Fans lange entgegengefiebert. Langsam nimmt sie Gestalt an.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 04.12.2017, Foto: Nick Jürgensen/saschaklahn.com)

 

Mehr zum Thema

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018