KN: Erlangen trennt sich von Trainer Andersson

Bundesliga
Dienstag, 10.10.2017 // 09:01 Uhr

Erlangen. Handball-Bundesligist HC Erlangen hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Robert Andersson getrennt. Wie der Klub am Sonnabend mitteilte, wird der ehemalige Erlanger Bundesligaspieler und Junioren-Nationalspieler Tobias Wannenmacher die Mannschaft zunächst übernehmen.

Nachfolger: Tobias Wannemacher

Der elfköpfige Aufsichtsrat des HCE entschied in einer Sondersitzung am Sonnabendmittag einstimmig die Entlassung des schwedischen Coaches, der im März 2015 das Traineramt bei den Franken übernommen hatte. In seiner Mitteilung nannte der Klub als Grund die nicht erreichten Ziele, man habe unter Andersson nicht die erwartete sportliche Entwicklung genommen, hieß es. Den entscheidenden Ausschlag zu Ungunsten des 47-Jährigen gab wohl die 20:31-Niederlage gegen den THW Kiel am Donnerstag, als Erlangen vor allem in der Schlussphase einen blutleeren Auftritt zeigte. "Es hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten der Eindruck verfestigt, dass im Team eine große Verunsicherung herrscht", sagte HCE-Geschäftsführer René Selke gegenüber den "Erlanger Nachrichten".

Tobias Wannemacher, der zuletzt die U 23 des HCE trainierte, übernimmt die Bundesligamannschaft zunächst als Interimslösung. Der Klub sondiere den Markt nach einem Nachfolger für Andersson, sagte Selke. Dass Wannemacher eine längerfristige Lösung wird, sei aber nicht ausgeschlossen.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 09.10.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Noch bis zum 17. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse geboten werden – bereits zum zehnten Mal unterstützen HANDBALL HILFT! und die Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. THW-Fans können gleich doppelt jubeln: Ersteigern können Sie sich ein einmaliges VIP-Erlebnis mit "Meet & Greet" in der VELUX EHF Champions...

13.12.2017

Der deutsche Handball-Rekordmeister hat sich die Dienste des isländischen Nationalspielers Gisli Thorgeir Kristjansson gesichert. Der 18 Jahre alte Rückraumspieler, momentan beim isländischen Erstligisten FH Hafnarfjördur unter Vertrag, unterschrieb beim THW Kiel einen Kontrakt über drei Jahre ab dem 1. Juli 2018.

06.12.2017

Am Donnerstag, 7. Dezember, sind im Energiezentrum der Stadtwerke Kiel am Asmus-Bremer-Platz die "Zebras" los: Gleich drei Spieler des deutschen Handball-Rekordmeisters werden zur Autogrammstunde erwartet, zudem gibt es für Stadtmark-Kunden ein besonderes Angebot zur Feier der neuen Kooperation zwischen dem THW Kiel und dem Vorteilsprogramm der Stadtwerke Kiel.

05.12.2017

Der zehnte DHB-Pokalsieg im April war eine Energieleistung des THW Kiel. Im Endspiel in Hamburg bezwangen die "Zebras" - angeführt von einem überragenden Kapitän Domagoj Duvnjak in seinem letzten Spiel vor der Knie-Operation - den hohen Favoriten aus Flensburg klar mit 29:23. Der Pokalsieg des THW Kiel war unzweifelhaft einer der Sport-Höhepunkte des Jahres in Schleswig-Holstein - und alle...

05.12.2017

Mannschaft, Verantwortliche und Fans des THW Kiel trauern um Rainer "Archie" Claßen, der am 24. November nach langer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Claßen hatte sich als Betreuer 15 Jahre lang in den Dienst des Vereins gestellt und für den Erfolg des THW Kiel gearbeitet.

04.12.2017

Facebook-Adventskalender und besondere Geschenk-Ideen im Fanshop: THW-Fans können sich auf die Vorweihnachtszeit mit ihren "Zebras" und unter dem Tannenbaum auf die Bescherung in Schwarz-Weiß freuen.

01.12.2017

Der THW Kiel muss voraussichtlich zwei bis drei Wochen auf seinen Youngster verzichten: Nikola Bilyk zog sich im Abschluss-Training vor dem "VELUX EHF Champions League"-Derby bei der SG Flensburg-Handewitt einen Teilriss der Außenbänder im linken Sprunggelenk zu. 

29.11.2017

eSports.com, die internationale Plattform für die stetig wachsende e-Sports-Community, wirbt ab sofort bei den Spielen des THW Kiel in der VELUX EHF Champions League und in der DKB Handball-Bundesliga. Zum ersten Mal sichtbar wird die Partnerschaft beim Königsklassen-Derby am heutigen Mittwoch in Flensburg.

29.11.2017