KN: Jaanimaa, Heinl und die "Katze": Viel Transfer-Bewegung in der HBL

Bundesliga
Freitag, 02.02.2018 // 14:38 Uhr

Kiel. EM-Pause - von wegen. Während für die Handball-Nationalspieler ohnehin nicht an Erholung zu denken war, blieben auch die Verantwortlichen der Bundesliga-Klubs nicht untätig. Beim THW Kiel wurden mit der Verlängerung von Spielmacher Miha Zarabec (siehe Extra-Artikel) Weichen für die kommende Saison gestellt, auch die Konkurrenz drehte hier und da an ein paar Schräubchen. Einige Vereine justierten vor dem Neustart der Liga (8. Februar) mit sofortiger Wirkung nach.

Die Klubs trafen im Winter einige Personalentscheidungen

Kreisläufer Jacob Heinl wird die SG Flensburg-Handewitt im Sommer verlassen - nach 24 Jahren. Der 31-Jährige suche eine neue Herausforderung, heißt es in einer Mitteilung. Wohin es ihn verschlägt, ist noch nicht klar. Neuzugang Nummer vier für den kommenden Sommer bei den Rhein-Neckar Löwen heißt Ilja Abutovic. Der serbische Nationalspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Der linke Rückraum- und starke Abwehrspieler kommt von Champions-League-Sieger Vardar Skopje.

Die Füchse Berlin müssen den Abgang von Petar Nenadic nach Veszprém verkraften und wohl noch länger als befürchtet auf Paul Drux verzichten, dessen Knie-Operation wegen eines zu hohen Infektionsrisikos um eine Woche nach hinten verschoben werden musste. Gut, dass die Füchse schon zuvor für eine Verstärkung auf der linken Rückraumposition gesorgt hatten: Oliver Milde kehrte zu Jahresbeginn nach dreieinhalb Jahren beim VfL Bad Schwartau zurück nach Berlin - wird aber schon im Sommer zum Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen weiterziehen. Ebenfalls für die Rückrunde verpflichteten die Füchse den dänischen Kreisläufer Johan Koch von den Kadetten Schaffhausen.

Auch bei der MT Melsungen tat sich einiges: Die Hessen müssen mehrere Wochen auf Torhüter Nebojsa Simic verzichten (Muskelbündelriss), verzichteten aber auf die Nachverpflichtung eines Keepers. Während die MT den Vertrag von Kreisläufer Marino Maric bis 2022 verlängerte, wechselt Ex-Kieler Dener Jaanimaa mit sofortiger Wirkung zum abstiegsbedrohten TuS N-Lübbecke. Der Este unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2021. Lübbecke verlängerte gleichzeitig den Kontrakt mit Spielmacher Kenji Hövels bis 2019.

Linksaußen Robin Hübscher verlängerte seinen Vertrag beim TBV Lemgo bis 2019, Rückraumspieler Azat Valiullin verlässt den TBV dagegen mit sofortiger Wirkung in Richtung Eulen Ludwigshafen. Der Aufsteiger vom Rhein war im Winter auf dem Personalmarkt sehr aktiv: Ebenfalls sofort kommt Stefan Hanemann (HSG Konstanz), im Sommer folgt Jerome Müller vom Zweitligisten HG Saarlouis, die Eulen verlängerten zudem die Verträge mit Jan Remmlinger (bis 2020), Gunnar Dietrich, Kai Dippe und Pascal Durak (alle bis 2019). Der Kontrakt mit Robin Egelhof wurde dagegen auf Wunsch des Spielers aufgelöst. Der Linskhänder muss seine Karriere unterbrechen, um sich wegen einer Depression behandeln zu lassen.

Der VfL Gummersbach verpflichtete zum Sommer den iranischen Nationalspieler und Spielmacher Pouya Norouzi sowie mit Ivan Martinovic ein in Europa begehrtes Linkshänder-Talent. Die HSG Wetzlar sicherte sich ab kommender Saison neben Emil Frend Öfors auch die Dienste von Rechtsaußen Lars Weissgerber (Saarlouis) sowie Kreisläufer Nils Torbrügge vom TuS N-Lübbecke. In den kommenden Wochen muss die HSG jedoch auf Anton Lindskog und Alexander Hermann (beide Knie) verzichten. Frisch Auf Göppingen reagierte auf den Achillessehnenriss von Rechtsaußen Tomas Urban mit der sofortigen Verpflichtung von Jochen Nägele (SG Lauterstein/Oberliga).

Der HC Erlangen hat den Vertrag mit dem Ex-THW-Torhüter Nikolas Katsigiannis um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Ab kommenden Sommer wird zudem Hüttenbergs Spielmacher und diesjähriger Bundesliga-All-Star Dominik Mappes für den HCE auflaufen. Der gebürtige Hüttenberger folgt damit seinem Ex-Trainer und sportlichen Ziehvater Adalsteinn Eyjolfsson. Bereits für die Rückrunde holten die Franken Eigengewächs Jan Schäffer vom Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe zurück, der Kreisläufer ersetzt Uros Bundalo.

Der TVB Stuttgart traf gleich sechs Personalentscheidungen: Die Schwaben verpflichteten zur kommenden Saison die Rückraumspieler David Schmidt (Ludwigshafen) und Lukas von Deschwanden (Wacker Thun, beide bis 2020) und verlängerten den Vertrag von Michael Schweikardt. Felix Lobedank, Djibril M’Bengue und Finn Kretschmer werden den Klub verlassen.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 02.02.2018, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Hannover/Kiel. Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Montagnachmittag um kurz nach drei. Trotz des desolaten EM-Auftritts in Kroatien und interner Verwerfungen bleibt der Bundestrainer im Amt und soll die deutschen Handballer bei der Heim-WM 2019 zu einer Medaille führen. "Er war sehr erfreut über die Entscheidung", berichtete DHB-Sportvorstand Axel Kromer über das Telefonat mit Prokop....

20.02.2018

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018