KN: Dules Comback: Zurück in die Zukunft

Bundesliga
Montag, 04.12.2017 // 09:50 Uhr

Kiel. In der 19. Minute des Heimspiels gegen Hüttenberg (siehe THW-Spielbericht) brandete in der Kieler Sparkassen-Arena großer Jubel auf: Frenetisch feierten die THW-Fans die ersten Schritte von Domagoj Duvnjak auf dem Handball-Parkett. 228 Tage nach der Operation an der überbeanspruchten und chronisch entzündeten Patellasehne im linken Knie und anschließender Reha ist der Kroate zurück im Zebratrikot. Ein Gänsehaut-Moment.

Duvnjak gab nach achtmonatiger Verletzungspause sein Comeback

"Ich bin überglücklich, wieder dabei zu sein", erklärte Duvnjak nach der Partie. "Ich war richtig aufgeregt den ganzen Tag. Als ich dann aufs Feld gelaufen bin, hatte ich am ganzen Körper Gänsehaut." Wie zuvor angekündigt, bekam der 29-Jährige pro Halbzeit etwa zehn Minuten Einsatzzeit, soll langsam und vorsichtig wieder herangeführt werden. "Ich bin sehr dankbar, dass ich jetzt wieder spielen durfte", sagte "Dule". "Aber ich muss weiter arbeiten, Übungen machen, werde die Reha fortsetzen. Und dann werden wir im Laufe der Zeit sehen, wie es sich entwickelt."

Am Tag nach dem Comeback machte das Knie des Kroaten einen guten Eindruck. Ein bisschen Eis drauf - wie bei jedem Spieler - reichte. Der Muskelkater dürfte Duvnjak mehr gequält haben als das Knie. "Ich bin noch lange nicht bei 100 Prozent", sagte er. "Ein bisschen hat es sich angefühlt, als würde ich erst zwei Tage Handball spielen, meine Beine haben gezittert. Aber ich bin glücklich, dass es mit dem Knie alles geklappt hat." Glücklich waren auch seine Mitspieler, Fans und das gesamte Funktionsteam. "Es ist schön, dass 'Dule' wieder da ist. Er hat so lange darauf gewartet", sagte Kreisläufer René Toft Hansen. "Seine Rückkehr ist super. Ich danke unseren Medizinern und Jörn-Uwe Lommel, die so lange mit ihm gearbeitet haben", erklärte Geschäftsführer Thorsten Storm.

Duvnjak erwischte einen ordentlichen Einstand, auch wenn leichte Anlaufschwierigkeiten nicht zu übersehen waren. "Ich freue mich riesig über 'Dule', aber man hat gemerkt, dass er ein bisschen eingerostet ist", sagte THW-Coach Alfred Gislason. "In der ersten Halbzeit wollte er es ein bisschen erzwingen." Bei seinem zweiten Kurzeinsatz kam Duvnjak dann aber in Fahrt. Am Ende standen rund 20 Minuten Spielzeit, drei Tore - darunter eines per Kempa-Trick - und zwei herausgeholte Siebenmeter. "In der zweiten Halbzeit haben wir phasenweise schon den alten 'Dule' gesehen, der Tore gemacht und die richtigen Entscheidungen getroffen hat", beurteilte Gislason den Auftritt.

Wann das Spielpensum für Duvnjak erhöht werden kann, ist noch nicht klar. Die Verantwortlichen warten zunächst die weitere Entwicklung ab. "Er hätte sogar gern schon mehr gespielt, das hat man gemerkt", sagte Gislason. "Wir werden sehen, wie es wird." Der Zukunft mit Duvnjak als Kapitän und Schlüsselspieler haben THW und Kieler Fans lange entgegengefiebert. Langsam nimmt sie Gestalt an.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 04.12.2017, Foto: Nick Jürgensen/saschaklahn.com)

 

Mehr zum Thema

Noch bis zum 17. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse geboten werden – bereits zum zehnten Mal unterstützen HANDBALL HILFT! und die Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. THW-Fans können gleich doppelt jubeln: Ersteigern können Sie sich ein einmaliges VIP-Erlebnis mit "Meet & Greet" in der VELUX EHF Champions...

13.12.2017

Der deutsche Handball-Rekordmeister hat sich die Dienste des isländischen Nationalspielers Gisli Thorgeir Kristjansson gesichert. Der 18 Jahre alte Rückraumspieler, momentan beim isländischen Erstligisten FH Hafnarfjördur unter Vertrag, unterschrieb beim THW Kiel einen Kontrakt über drei Jahre ab dem 1. Juli 2018.

06.12.2017

Am Donnerstag, 7. Dezember, sind im Energiezentrum der Stadtwerke Kiel am Asmus-Bremer-Platz die "Zebras" los: Gleich drei Spieler des deutschen Handball-Rekordmeisters werden zur Autogrammstunde erwartet, zudem gibt es für Stadtmark-Kunden ein besonderes Angebot zur Feier der neuen Kooperation zwischen dem THW Kiel und dem Vorteilsprogramm der Stadtwerke Kiel.

05.12.2017

Der zehnte DHB-Pokalsieg im April war eine Energieleistung des THW Kiel. Im Endspiel in Hamburg bezwangen die "Zebras" - angeführt von einem überragenden Kapitän Domagoj Duvnjak in seinem letzten Spiel vor der Knie-Operation - den hohen Favoriten aus Flensburg klar mit 29:23. Der Pokalsieg des THW Kiel war unzweifelhaft einer der Sport-Höhepunkte des Jahres in Schleswig-Holstein - und alle...

05.12.2017

Mannschaft, Verantwortliche und Fans des THW Kiel trauern um Rainer "Archie" Claßen, der am 24. November nach langer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Claßen hatte sich als Betreuer 15 Jahre lang in den Dienst des Vereins gestellt und für den Erfolg des THW Kiel gearbeitet.

04.12.2017

Facebook-Adventskalender und besondere Geschenk-Ideen im Fanshop: THW-Fans können sich auf die Vorweihnachtszeit mit ihren "Zebras" und unter dem Tannenbaum auf die Bescherung in Schwarz-Weiß freuen.

01.12.2017

Der THW Kiel muss voraussichtlich zwei bis drei Wochen auf seinen Youngster verzichten: Nikola Bilyk zog sich im Abschluss-Training vor dem "VELUX EHF Champions League"-Derby bei der SG Flensburg-Handewitt einen Teilriss der Außenbänder im linken Sprunggelenk zu. 

29.11.2017

eSports.com, die internationale Plattform für die stetig wachsende e-Sports-Community, wirbt ab sofort bei den Spielen des THW Kiel in der VELUX EHF Champions League und in der DKB Handball-Bundesliga. Zum ersten Mal sichtbar wird die Partnerschaft beim Königsklassen-Derby am heutigen Mittwoch in Flensburg.

29.11.2017