KN: "Der Azubi hat seine Sache sehr gut gemacht"

Bundesliga
Dienstag, 16.05.2017 // 12:01 Uhr

Kiel. Trainer Alfred Gislason nennt ihn liebevoll "den Azubi". Die Rede ist von Sebastian Firnhaber. Der 23-Jährige wird zwar erst ab dem kommenden Sommer mit einem Profivertrag beim Handball-Bundesligisten THW Kiel ausgestattet, ging zuletzt in erster Linie für den Drittligisten TSV Altenholz auf Torejagd. Doch nach dem vorzeitigen Saison-Aus von René Toft Hansen (Schambeinentzündung) könnte "Flamme", wie der 1,98-Meter-Mann von seinen Mitspielern genannt wird, im Saison-Endspurt der Zebras noch eine wichtige Rolle in der Abwehr zufallen.

Trainer Alfred Gislason lobt Sebastian Firnhaber

So war es auch am Sonntag im Spiel gegen die Füchse Berlin, als es anfangs überhaupt nicht lief, Firnhaber in der sechsten Minute für Ilija Brozovic in den Mittelblock rückte und fortan zur Stabilität in der Defensive beitrug. "Wir wollten hart spielen, ich muss auch über den Kampf da reinkommen", sagte Firnhaber anschließend. "Für uns war es ein sehr wichtiges Spiel, wir müssen jetzt da anknüpfen und weitermachen. Ich selbst bin noch ganz am Anfang, arbeite mich über das Training langsam rein, es sind tolle Erfahrungen für mich."

Bei einem Tempogegenstoß in der 15. Minute, als er frei an Füchse-Keeper Silvio Heinevetter scheiterte, machte sich die Nervosität noch bemerkbar. Zwei Minuten später, nach einem präzisen Pass des liegenden Rune Dahmke, klingelte es dann doch im Berliner Gehäuse, und das erste Bundesliga-Tor des Drittliga-Meisters (9:9/17.) war perfekt. Im November hatte Firnhaber bereits einmal beim 22:30 in der Champions League gegen Flensburg getroffen. "Dass ich ein Tor gemacht habe, war natürlich sehr schön, aber es war wichtiger, dass ich hinten meinen Mann stehe."

Nach dem 32:28 gegen die Füchse sparte Alfred Gislason nicht mit Lob für den Toft-Hansen-Ersatz: "Der Azubi hat seine Sache insgesamt sehr gut gemacht", sagte der Isländer, um dann in ein breites Grinsen zu verfallen: "Bei ein, zwei Standards hat es nicht geklappt, und einmal ist er auf Hans Lindberg hereingefallen, obwohl ich ihn vorher genau davor gewarnt hatte. Aber das ist eben so bei einem Azubi." Beim 14:15-Anschlusstreffer der Berliner (27.) war der dänische Rechtsaußen an den Kreis eingelaufen, hatte Firnhaber nach einem angedeuteten Rückhandpass mit einer Finte umkurvt und mühelos getroffen.

Nichtsdestotrotz, Firnhaber wird dem THW ebenso wie Christian Zeitz, der nach überstandenem Muskelfaserriss auf dem Sprung zurück in den Kader ist, bei den verbleibenden fünf Partien in der 6:0-Deckung noch helfen. Denn ohne den erfahrenen Toft falle, so Gislason, die 3:2:1-Deckung als Variante weg.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 16.05.2017, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Am Montag, 6. August, startet um 9 Uhr der Einzelticket-Verkauf für die ersten vier Heimspiele des THW Kiel in der DKB Handball-Bundesliga. Eintrittskarten für die Partien des Handball-Rekordmeisters in der Sparkassen-Arena gibt es ab 14,50 Euro.

04.08.2018

Am Donnerstag, 26. Juli, nimmt sich die komplette Zebraherde Zeit für ihre Fans: Von 15:30 bis 16:30 Uhr unterbricht der THW Kiel seinen eng gesteckten Vorbereitungsplan für eine große Team-Autogrammstunde bei sky-XXL im plaza-Center. Dort können sich schwarz-weiße Fans aber nicht nur mit Autogrammen und Selfies eindecken, sondern sich auch Tickets für die große Saisoneröffnung mit dem...

24.07.2018

Der Bergische HC zieht für das "Highlight-Spiel" gegen THW Kiel um: Am Donnerstag, 15. November, empfängt der Aufsteiger den Rekordmeister nicht in der heimischen Uni-Halle in Wuppertal, sondern im rund 30 Kilometer entfernten Düsseldorf. Die Auswärtspartie der Kieler in der Rhein-Metropole wird um 19 Uhr angepfiffen.

23.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute den Hinrunden-Spielplan konkretisiert. Bis auf die Begegnungen bei den Rhein-Neckar Löwen und beim SC Magdeburg sowie zwei Spieltage, die aufgrund der K.o.-Runden im DHB-Pokal noch nicht endgültig fixiert worden sind, sind alle Partien bis zum Jahreswechsel terminiert. Bei vielen Sonntags-Partien wird allerdings die Anwurfzeit erst kurzfristig festgelegt:...

20.07.2018

Am Samstag, 21. Juli, startet um 9 Uhr ausschließlich in der Geschäftsstelle des THW Kiel (Ziegelteich 30) der freie Verkauf von Dauerkarten für die Bundesliga-Heimspiele der Zebras. In den Verkauf gehen rund 100 zum Teil zusammenhängende Sitzplätze in allen Bereichen der Halle sowie Stehplätze aus nicht eingelösten Vorkaufsrechten. Die günstigsten Saisonkarten kosten ab 171 Euro inklusive des...

17.07.2018

Kiel. Gestern morgen um 8.30 Uhr war für Rune Dahmke der Urlaub endgültig vorbei. Mit den obligatorischen Leistungstests und Medizinchecks startete der THW Kiel in die neue Spielzeit. 

12.07.2018

Sky wird auch in der Spielzeit 2018/2019 alle 306 Partien der DKB Handball-Bundesliga produzieren und live übertragen. Das gab der TV-Sender bei der HBL-Mitgliederversammlung in Köln bekannt. Neuerungen gibt es hinsichtlich der Anwurfzeiten am Sonntag: Künftig wird das Top-Spiel um 13:30 Uhr angepfiffen, die Mehrzahl der Sonntag-Spiele inklusive der Konferenz startet dann um 16 Uhr.

05.07.2018

Die DKB Handball-Bundesliga hat heute die ersten vier Spieltag der neuen Saison terminiert. Der THW Kiel beginnt die Saison mit einem Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen, das erste Heimspiel in der Sparkassen-Arena findet am Dienstag, 4. September, statt.

02.07.2018