KN: Atemlos im November

Bundesliga
Donnerstag, 02.11.2017 // 11:22 Uhr

Kiel/Ludwigshafen. Dem THW Kiel steht ein atemloser November mit neun Pflichtspielen in der Handball-Bundesliga und Champions League bevor. Gleich zweimal werden die Zebras Opfer der neuen Spielzeiten, müssen im Donnerstag-Sonnabend-Rhythmus an ihre Grenzen gehen. Den Anfang macht gleich der maximale Marathon-Trip mit dem Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen (heute, 19 Uhr) und dem anschließenden Auftritt am Sonnabend (17.30 Uhr MEZ) beim weißrussischen Kontrahenten Meshkov Brest. Der Start in den Winterendspurt steht beim THW jedoch unter irgendwie umgekehrten Vorzeichen.

Zebras starten heute in einen Marathon-Monat mit neun Spielen

Ist THW-Trainer Alfred Gislason ansonsten kein Freund von Nationalmannschafts- und Länderspiel-Pausen und bangt zumeist um die Gesundheit seiner ohnehin überbeanspruchten Schützlinge, so ist die Gefühlslage dieses Mal eine andere. Der Grund: Nicht nur sind alle Kieler Profis gesund von ihren Einsätzen in Dänemark, Island, Österreich, Kroatien, Slowenien und Deutschland zurückgekehrt. Sie kamen nach zum Teil starken Darbietungen in ihren Landesfarben auch mit steifem Rückenwind, in dem sie die Ludwigshafener Eulen auf eine niedrige Flughöhe zwingen wollen. "Die Leistungen, beispielsweise von Niklas Landin und René Toft Hansen bei den Dänen, waren sehr gut, und so ist jetzt auch die Stimmung sehr gut", sagt Gislason. "Ich hoffe, dass die Tendenz im November weiter von Spiel zu Spiel steigend ist. Aber wir dürfen die Eulen nicht unterschätzen, die haben besonders gegen die Top-Mannschaften gut ausgesehen."

In der Tat stehen die Friesenheimer nach zehn Spielen mit 6:14 Punkten auf Platz 14 als bester Aufsteiger da, zwangen Lemgo und Gummersbach in die Knie, teilten gegen Minden und Lübbecke die Punkte, aber verschafften sich auch mit einem lange Zeit offenen Spiel in Magdeburg (26:30) und beim 29:32 in Flensburg Respekt. Erfahrenster Mann ist dabei der ehemalige Essener und Lemgoer Abwehr-Organisator Gunnar Dietrich, dem 2010 mit den Eulen, die damals noch als TSG Friesenheim firmierten, gemeinsam mit Kiels Europameister Christian Dissinger schon einmal der Aufstieg in die Erste Liga gelang. In der Mitte zieht überwiegend der Ex-Hamburger Alexander Feld die Fäden.

"Die spielen ohne Druck, voll drauf sozusagen, mit einer guten Abwehr", hat Gislason beobachtet, der zwar noch nicht auf Kapitän Domagoj Duvnjak, dafür aber wieder auf Patrick Wiencek zurückgreifen kann. Der Abwehrchef ("Ohne Zahn fühlt man sich ein bisschen nackt") musste aufgrund eines in der Partie bei den Füchsen Berlin gebrochenen Schneidezahns operiert werden, will probieren, seiner Mannschaft mit einem Mundschutz zu helfen. Im Nest der Eulen gibt man sich indes weiter forsch. Coach Benjamin Matschke sagt: "Dass wir in Kiel nicht der Favorit sind, das ist wohl klar. Wir haben einen Plan, den wollen wir umsetzen, und wir hoffen, den THW möglichst lange ärgern zu können."

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 02.11.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der Kieler Linkshänder Steffen Weinhold hat sich beim 25:25 gegen Frankreich eine Zerrung zugezogen. Das gab der Deutsche Handballbund am Mittwoch bekannt. Weil noch unklar ist, wie lange diese Verletzung den Rückraumspieler behindern wird, holte die DHB-Auswahl Kai Häfner von der TSV Hannover-Burgdorf nach Berlin. "Ob wir Häfner aber tatsächlich für den Kader nachnominieren, ist noch offen",...

16.01.2019

Als 13.500 Fans in der Berliner Mercedes-Benz-Arena in Jubel verfielen, schien die deutsche Mannschaft sich für 60 Minuten leidenschaftlichen Kampf gegen die wohl beste Mannschaft der Welt belohnt zu haben. Patrick Wiencek blockte den finalen Freiwurf der Franzosen, die Fans auf den Tribünen verfielen in einen Jubelrausch. Als alle vorbei schien, musste der Titelverteidiger gegen diese DHB-Auswahl...

15.01.2019

Herning. Kurz nach Weihnachten sortierte Norwegens Nationaltrainer Christian Berge Harald Reinkind aus. Statt sich mit der Nationalmannschaft auf die Handball-WM vorzubereiten, buchte der enttäuschte Linkshänder vom THW Kiel einen Urlaub auf Gran Canaria - doch der war noch am Tag der Ankunft wieder beendet.

15.01.2019

Während die Gruppe B mit Island und Kroatien am Dienstag pausierte, waren neben den vier DHB-"Zebras" auch diejenigen Kieler mit ihren Nationalmannschaften gefordert, die in Gruppe C um Punkte kämpfen: Norwegen mit Harald Reinkind traf auf Chile, und die beiden schwarz-weißen Dänen Niklas und Magnus Landin mit Co-Gastgeber Dänemark auf Nikola Bilyks Österreich. Und beide Landins hatten großen...

15.01.2019

Zwölf Kieler vertreten bei der Handball-WM in Dänemark und Deutschland die Farben ihres Heimatlandes. Und alle zwölf waren am Montag im Einsatz. Erfolgreicher als die vier deutschen Nationalspielern, die gegen Russland ein Unentschieden verkraften mussten, waren unter anderem Domagoj Duvnjak und Gisli Thorgeir Kristjansson. Der THW-Kapitän war bester Torschütze seiner Mannschaft, während Youngster...

14.01.2019

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat bei der Heim-WM den vorzeitigen Hauptrunden-Einzug verpasst und einen ersten herben Euphorie-Dämpfer verkraften müssen: Am Ende musste der Gastgeber in ein 22:22 (12:10)-Unentschieden gegen Russland einwilligen. Ein Punktverlust, der unnötig war, denn die DHB-Auswahl ließ am Montagabend zuviele Chancen liegen und verspielte durch eigene Fehler einen...

14.01.2019

Nur vier der insgesamt zwölf Zebras waren am ersten WM-Sonntag im Einsatz - und das mit unterschiedlichem Erfolg. Während Niclas Ekberg und Lukas Nilsson mit Schweden sowie Domagoj Duvnjak mit Kroatien den zweiten Sieg im zweiten Turnierspiel feierten, musste Gisli Thorgeir Kristjansson mit Island die zweite Niederlage verkraften. Allerdings: Der erst 19-jährige Youngster des THW Kiel feierte sein...

14.01.2019

Die Handball-WM in Deutschland und Dänemark nimmt richtig Fahrt auf. Und das nicht nur in Gruppe A, in der Deutschland gegen Brasilien einen 34:21-Kantersieg feierte, Frankreich Serbien klar besiegte und der kommende DHB-Gegner Russland gegen Korea (34:27) seinen ersten Turniersieg einfuhr, sondern auch der Vorrunden-Gruppe B. Aus Kieler Sicht erfreulich verlief der zweiten Spieltag für die vier...

12.01.2019