Oben dran bleiben: Sonntag ist Stuttgart zu Gast in Kiel

Bundesliga
Freitag, 31.03.2017 // 15:12 Uhr

Keine Verschnaufpause: Nur drei Tage nach dem erfolgreichen wie kraftraubenden Achtelfinal-Rückspiel in der VELUX EHF Champions League ist der THW Kiel wieder in der DKB Handball-Bundesliga gefordert: Am Sonntag ist der TVB 1898 Stuttgart zu Gast in der Sparkassen-Arena. Die wegen des Königsklassen-Rückspiels kurzfristig auf Sonntag verlegte Partie wird um 15 Uhr angepfiffen. Live verfolgen können THW-Fans das Spiel live in der Arena und am Ticker auf der THW-Homepage, Fernseh- oder Internet-Streambilder gibt es nicht.  

Kraus bester Torschütze

Weltmeister für den TVB: Michael Kraus kam aus Göppingen

"Wir haben noch nichts gewonnen", bremste der TVB-Trainer Baur aufkommende Euphorie nach dem Erfolg gegen Balingen ein, "außer einem wichtigen Spiel." Denn auch in dieser Spielzeit elektrisiert der Kampf um den Klassenerhalt die Fans - und Stuttgart ist trotz der tollen Punkte-Ausbeute noch immer mittendrin. Bitter ist mit 177 Paraden in nur 16 Partien, eine Muskelverletzung verhinderte zwischenzeitlich weitere Glanztaten, der Garant im Tor, mit 99 Toren ist der 33-jährige Neuzugang Kraus der erfolgreichste Werfer. Gleich dahinter kommt mit dem niederländischen Rechtsaußen Bobby Schagen ein weiterer Neu-Stuttgarter, der 95 Mal in die Maschen traf. Dabei weist der 1,91 Meter große Linkshänder eine Wurfeffektivität von über 75 Prozent aus. In den eigenen Hallen ist der TVB jedoch stärker als in der Fremde. Während in der SCHARRena sechs Punkte erzielt wurden, gelang es den Stuttgartern in der größeren Porsche Arena, zwei Spiele zu gewinnen. Vier Punkte holte der Klub auswärts.

Bereits 14 Zähler auf dem Konto

Weltmeister im Tor: Johannes Bitter ist Stuttgarts "Lebensversicherung" im Kasten

Für den TVB 1898 Stuttgart scheint die Sportler-Weisheit "das zweite Jahr ist bekanntlich das schwerste" offenbar nicht zu gelten. Zwar kämpft das Team von Trainer Markus Baur auch in seiner zweiten Spielzeit in der DKB Handball-Bundesliga wieder um den Klassenerhalt, zieht sich dabei aber mehr als achtbar aus der Affäre. Denn am Ende der vergangenen Spielzeit standen die Schwaben vier Punkte über dem Abstiegsstrich - mit insgesamt 14 Zählern hatten sie ihre Premierensaison erfolgreich absolviert. In der aktuellen Saison haben die beiden Weltmeister Johannes "Jogi" Bitter und Michael "Mimi" Kraus und ihre Mitspieler zwölf Spiele vor dem Saisonende bereits ebendiese 14 Zähler auf der Habenseite und sorgten - quasi nebenbei - mehrfach für Aufsehen. So wie mit dem 30:20-Erfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf oder dem 28:26-Sieg gegen den SC DHfK Leipzig. Den aktuell wichtigsten "Zweier" fuhren sie am letzten Spieltag mit dem 25:21 gegen HBW Balingen-Weilstetten ein, durch den sie mit den Landesrivalen von der Alb gleichzogen.

M'Bengue fehlt dem TVB 1898

Trainer Markus Baur muss in Kiel auf Djibril M'Bengue verzichten

Die "Wild Boys" müssen am Sonntag und wohl auch in den kommenden sechs Monaten auf den Einsatz ihres Rückraumspielers Djibril M'Bengue verzichten, der sich nach einem Teilabriss der Patellasehne einer Operation unterziehen musste. Bei den "Zebras" wird Domagoj Duvnjak nach seinem überraschenden Einsatz bei den Löwen aufgrund seiner Patellasehnen-Beschwerden nicht spielen, ob Steffen Weinhold eingesetzt werden kann, entscheidet sich kurzfristig. Rene Toft Hansen, der in Mannheim früh die Rote Karte gesehen hatte, kann voraussichtlich trotz seiner Adduktoren-Beschwerden wie schon im Hinspiel auf der "Platte" stehen. Beim 27:22-Sieg in Stuttgart Anfang September 2016 starteten die Kieler in der süddeutschen Landeshauptstadt in die Saison. Jetzt treffen beide Teams zum vierten Mal überhaupt aufeinander: In der vergangenen Saison gewann der THW Kiel seine Auswärts-Premiere beim TVB 1898 klar mit 35:26, am letzten Spieltag gab es dann einen ebenso deutlichen 32:23-Sieg der Kieler (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv).

Noch Tickets erhältlich

Für die Partie am Sonntag, die nicht im Fernsehen oder im Internet-Stream zu sehen sein wird, gibt es noch einige Tickets (jetzt direkt buchen und mit Print@Home ausdrucken). Anwurf in der Sparkassen-Arena ist um 15 Uhr, geleitet wird das Spiel von den beiden Unparteiischen Thomas Hörath und Timo Hofmann. Direkt nach dem Anpfiff wird es eine Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen ehemaligen THW-Beiratsvorsitzenden Roland Reime geben. Nach der Partie wird THW-"Dauerbrenner" Marko Vujin, der seit seinem ersten Auftritt im THW-Trikot vor vier Jahren keines der bisher 271 Spiele versäumte, in der Fan-Arena zum Interview erwartet. Auf geht's, Kiel!

Ekberg: "Wir haben nichts zu verschenken"

Die "Zebras", die am Freitagmittag per Bahn müde, aber glücklich aus Mannheim zurückkehrten, richteten nach dem Königsklassen-Spiel bei den Löwen schnell den Fokus auf die Bundesliga. "Natürlich wollen wir dieses Spiel unbedingt gewinnen", sagte Rechtsaußen Niclas Ekberg. "Wir werden auf einen topmotivierten Gegner treffen, der unbedingt Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen will. Wir werden gemeinsam mit unseren Fans richtig dagegen halten", kündigte der mit 104 Treffern erfolgreichste Kieler Torschütze an - und fügte mit Blick auf die Tabellensituation hinzu: "Auch wir haben nichts zu verschenken, wenn wir weiter oben dran bleiben wollen."

45. Pflichtspiel des THW

Die positive Bilanz will der THW Kiel natürlich am Sonntag ausbauen, um weiter den Kontakt zum Spitzen-Duo in der "stärksten Liga der Welt" zu halten. Für die "Zebras" ist die Partie gegen die Baden-Württemberger übrigens bereits das 45. Pflichtspiel der Saison, während der TVB 1898 nach dem frühen Pokal-Aus und bisher absolvierten 22. Spieltagen in der DKB Handball-Bundesliga erst sein 25. Pflichtspiel bestreiten wird.

 

Mehr zum Thema

Sechs Partien stehen für den THW Kiel noch bis zum Saisonende der DKB Handball-Bundesliga auf dem Plan. Sechs Begegnungen, in denen es für die "Zebras" um jeden Zähler geht. "Wir haben jetzt nur noch Endspiele", weiß THW-Mittelmann Miha Zarabec. "Wir wollen alle Begegnungen gewinnen." Der nächste Gegner der Kieler hat es in sich: Am Donnerstag gastieren die Füchse Berlin an der Förde, die mit nur...

17.04.2018

14 Tage Pause liegen hinter einem Großteil der "Zebraherde". 14 Tage, die die Spieler des THW Kiel, die nicht für ihre Nationalmannschaften aktiv waren, zum Kraft tanken für den Saison-Endspurt nutzten. Und für intensive Trainingseinheiten nach der Rückkehr der Nationalspieler. Jetzt müssen die "Zebras" den Schalter wieder umlegen: Mit der Auswärtspartie bei den Eulen Ludwigshafen am Sonntag...

13.04.2018

Am Donnerstag wollen die "Zebras" den Erfolg gegen die Rhein-Neckar Löwen mit weiteren zwei Punkten veredeln: Zu Gast in der seit Wochen ausverkauften Sparkassen-Arena ist dann der Altmeister VfL Gummersbach, der in dieser Spielzeit einmal mehr schon für die ein oder andere Überraschung gesorgt hat. Leider auch schon gegen den THW Kiel, der im Hinspiel mit 27:31 verlor. "Das durfte uns nicht...

27.03.2018

Rekordmeister gegen Titelverteidiger: Das Duell zwischen dem THW Kiel un den Rhein-Neckar Löwen am Samstag in der seit Monaten ausverkauften Sparkassen-Arena elektrisiert Handball-Deutschland. Und das nicht nur wegen der sportlichen Ausgangssituaton: Die "Zebras" brauchen im Kampf um die internationalen Startplätze jeden Punkt, die Rhein-Neckar Löwen könnten nach den Patzern der Konkurrenz mit...

23.03.2018

Beim THW Kiel geht es in diesen heißen Handball-Tagen Schlag auf Schlag: Drei Tage nach dem emotionalen 29:22-Erfolg gegen Pick Szeged im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse steht den "Zebras" der nächste Höhepunkt der Saison ins Haus. Am Sonnabend erwarten sie den Meisterschaftsfavoriten und Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen zum nächsten brisanten Duell. Die Partie, deren Terminierung durch...

22.03.2018

Nach dem neuerlichen Rückschlag mit der Niederlage in Magdeburg wollen die "Zebras" am Donnerstag vor eigenem Publikum punkten: Ab 19 Uhr ist der HC Erlangen zu Gast in der Sparkassen-Arena. Für den THW Kiel geht es darum, durch einen Erfolg in der Tabelle Anschluss zu halten. Zudem hoffen die Zebras auf die Rückkehr einiger verletzter Spieler, zuletzt hatte THW-Trainer Alfred Gislason in...

13.03.2018

Der THW Kiel steht am Sonntag in der DKB Handball-Bundesliga vor einer hohen Auswärtshürde: "In Magdeburg zu spielen ist eine der schwersten Aufgaben in der Liga", sagt THW-Trainer Alfred Gislason. Denn die Grün-Roten können traditionell gegen den THW Kiel wieder auf eine ausverkaufte Getec-Arena mit vielen Emotionen bauen. Andreas Wolff erwartet ebenfalls einen "heißen Tanz" in der Börde: "Wir...

09.03.2018

Volle Konzentration auf die DKB Handball-Bundesliga: Am Donnerstag empfängt der THW Kiel den punktgleichen Tabellen-Nachbarn MT Melsungen in der Sparkassen-Arena. Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen in der "stärksten Liga der Welt" wollen die "Zebras" gegen die Nordhessen endlich wieder den Bock umstoßen und zwei wichtige Zähler einfahren. "Wir müssen uns richtig ins Zeug legen, um in der Liga...

27.02.2018