Oben dran bleiben: Sonntag ist Stuttgart zu Gast in Kiel

Bundesliga
Freitag, 31.03.2017 // 15:12 Uhr

Keine Verschnaufpause: Nur drei Tage nach dem erfolgreichen wie kraftraubenden Achtelfinal-Rückspiel in der VELUX EHF Champions League ist der THW Kiel wieder in der DKB Handball-Bundesliga gefordert: Am Sonntag ist der TVB 1898 Stuttgart zu Gast in der Sparkassen-Arena. Die wegen des Königsklassen-Rückspiels kurzfristig auf Sonntag verlegte Partie wird um 15 Uhr angepfiffen. Live verfolgen können THW-Fans das Spiel live in der Arena und am Ticker auf der THW-Homepage, Fernseh- oder Internet-Streambilder gibt es nicht.  

Kraus bester Torschütze

Weltmeister für den TVB: Michael Kraus kam aus Göppingen

"Wir haben noch nichts gewonnen", bremste der TVB-Trainer Baur aufkommende Euphorie nach dem Erfolg gegen Balingen ein, "außer einem wichtigen Spiel." Denn auch in dieser Spielzeit elektrisiert der Kampf um den Klassenerhalt die Fans - und Stuttgart ist trotz der tollen Punkte-Ausbeute noch immer mittendrin. Bitter ist mit 177 Paraden in nur 16 Partien, eine Muskelverletzung verhinderte zwischenzeitlich weitere Glanztaten, der Garant im Tor, mit 99 Toren ist der 33-jährige Neuzugang Kraus der erfolgreichste Werfer. Gleich dahinter kommt mit dem niederländischen Rechtsaußen Bobby Schagen ein weiterer Neu-Stuttgarter, der 95 Mal in die Maschen traf. Dabei weist der 1,91 Meter große Linkshänder eine Wurfeffektivität von über 75 Prozent aus. In den eigenen Hallen ist der TVB jedoch stärker als in der Fremde. Während in der SCHARRena sechs Punkte erzielt wurden, gelang es den Stuttgartern in der größeren Porsche Arena, zwei Spiele zu gewinnen. Vier Punkte holte der Klub auswärts.

Bereits 14 Zähler auf dem Konto

Weltmeister im Tor: Johannes Bitter ist Stuttgarts "Lebensversicherung" im Kasten

Für den TVB 1898 Stuttgart scheint die Sportler-Weisheit "das zweite Jahr ist bekanntlich das schwerste" offenbar nicht zu gelten. Zwar kämpft das Team von Trainer Markus Baur auch in seiner zweiten Spielzeit in der DKB Handball-Bundesliga wieder um den Klassenerhalt, zieht sich dabei aber mehr als achtbar aus der Affäre. Denn am Ende der vergangenen Spielzeit standen die Schwaben vier Punkte über dem Abstiegsstrich - mit insgesamt 14 Zählern hatten sie ihre Premierensaison erfolgreich absolviert. In der aktuellen Saison haben die beiden Weltmeister Johannes "Jogi" Bitter und Michael "Mimi" Kraus und ihre Mitspieler zwölf Spiele vor dem Saisonende bereits ebendiese 14 Zähler auf der Habenseite und sorgten - quasi nebenbei - mehrfach für Aufsehen. So wie mit dem 30:20-Erfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf oder dem 28:26-Sieg gegen den SC DHfK Leipzig. Den aktuell wichtigsten "Zweier" fuhren sie am letzten Spieltag mit dem 25:21 gegen HBW Balingen-Weilstetten ein, durch den sie mit den Landesrivalen von der Alb gleichzogen.

M'Bengue fehlt dem TVB 1898

Trainer Markus Baur muss in Kiel auf Djibril M'Bengue verzichten

Die "Wild Boys" müssen am Sonntag und wohl auch in den kommenden sechs Monaten auf den Einsatz ihres Rückraumspielers Djibril M'Bengue verzichten, der sich nach einem Teilabriss der Patellasehne einer Operation unterziehen musste. Bei den "Zebras" wird Domagoj Duvnjak nach seinem überraschenden Einsatz bei den Löwen aufgrund seiner Patellasehnen-Beschwerden nicht spielen, ob Steffen Weinhold eingesetzt werden kann, entscheidet sich kurzfristig. Rene Toft Hansen, der in Mannheim früh die Rote Karte gesehen hatte, kann voraussichtlich trotz seiner Adduktoren-Beschwerden wie schon im Hinspiel auf der "Platte" stehen. Beim 27:22-Sieg in Stuttgart Anfang September 2016 starteten die Kieler in der süddeutschen Landeshauptstadt in die Saison. Jetzt treffen beide Teams zum vierten Mal überhaupt aufeinander: In der vergangenen Saison gewann der THW Kiel seine Auswärts-Premiere beim TVB 1898 klar mit 35:26, am letzten Spieltag gab es dann einen ebenso deutlichen 32:23-Sieg der Kieler (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv).

Noch Tickets erhältlich

Für die Partie am Sonntag, die nicht im Fernsehen oder im Internet-Stream zu sehen sein wird, gibt es noch einige Tickets (jetzt direkt buchen und mit Print@Home ausdrucken). Anwurf in der Sparkassen-Arena ist um 15 Uhr, geleitet wird das Spiel von den beiden Unparteiischen Thomas Hörath und Timo Hofmann. Direkt nach dem Anpfiff wird es eine Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen ehemaligen THW-Beiratsvorsitzenden Roland Reime geben. Nach der Partie wird THW-"Dauerbrenner" Marko Vujin, der seit seinem ersten Auftritt im THW-Trikot vor vier Jahren keines der bisher 271 Spiele versäumte, in der Fan-Arena zum Interview erwartet. Auf geht's, Kiel!

Ekberg: "Wir haben nichts zu verschenken"

Die "Zebras", die am Freitagmittag per Bahn müde, aber glücklich aus Mannheim zurückkehrten, richteten nach dem Königsklassen-Spiel bei den Löwen schnell den Fokus auf die Bundesliga. "Natürlich wollen wir dieses Spiel unbedingt gewinnen", sagte Rechtsaußen Niclas Ekberg. "Wir werden auf einen topmotivierten Gegner treffen, der unbedingt Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen will. Wir werden gemeinsam mit unseren Fans richtig dagegen halten", kündigte der mit 104 Treffern erfolgreichste Kieler Torschütze an - und fügte mit Blick auf die Tabellensituation hinzu: "Auch wir haben nichts zu verschenken, wenn wir weiter oben dran bleiben wollen."

45. Pflichtspiel des THW

Die positive Bilanz will der THW Kiel natürlich am Sonntag ausbauen, um weiter den Kontakt zum Spitzen-Duo in der "stärksten Liga der Welt" zu halten. Für die "Zebras" ist die Partie gegen die Baden-Württemberger übrigens bereits das 45. Pflichtspiel der Saison, während der TVB 1898 nach dem frühen Pokal-Aus und bisher absolvierten 22. Spieltagen in der DKB Handball-Bundesliga erst sein 25. Pflichtspiel bestreiten wird.

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel steht in der DKB Handball-Bundesliga vor einer Herkules-Aufgabe: Am Donnerstag empfägt die TSV Hannover-Burgdorf die "Zebras" in der TUI-Arena. Für die Kieler geht es in dieser Partie um zwei "Big Points" in der stärksten Liga der Welt, allerdings präsentieren sich die "Recken" in dieser Spielzeit als extrem unbequemer Gegner. Der Tabellenzweite aus Niedersachsen hat noch kein...

20.02.2018

Die DKB Handball-Bundesliga kehrt am Donnerstag zurück nach Kiel: Um 19 Uhr empfängt der THW Kiel die HSG Wetzlar zum ersten Bundesliga-Heimspiel des neuen Jahres. Dabei geht es für die "Zebras" einmal mehr in die Vollen, ist doch allen Kielern die schmerzhafte 22:30-Hinspiel-Niederlage in Mittelhessen noch immer im Gedächtnis. "Wir wollen im Rückspiel einiges gutmachen", sagte THW-Linksaußen Rune...

13.02.2018

Der Start ins THW-Jahr 2018 ist den "Zebras" in der europäischen Königsklasse mit dem 22:20-Heimerfolg gegen den Titelfavoriten Telekom Veszprem gelungen. Jetzt will der THW Kiel auch in der DKB Handball-Bundesliga nachlegen: Am Sonntag empfängt der Aufsteiger TV Hüttenberg die Schwarz-Weißen zum ersten Bundesliga-Duell des neuen Jahres. Anwurf in der Sporthalle Gießen-Ost ist bereits um 12:30...

09.02.2018

Mittwoch nach dem Fest, 19 Uhr in der ausverkauften Sparkassen-Arena: Die letzten 60 von insgesamt 3.600 Handball-Minuten 2017 stehen auf dem Programm des THW Kiel. Die Partie gegen den Aufsteiger TuS N-Lübbecke beschließt ein Jahr, das zeitweise einer Achterbahnfahrt glich - und das mit dem insgesamt zehnten Pokalsieg der "Zebras" seinen großen Höhepunkt hatte. Zum Abschluss wollen die...

25.12.2017

Auch das 59. Pflichtspiel des THW Kiel im Kalenderjahr wird den "Zebras" alles abfordern: Am Donnerstag stehen sie im letzten Auswärtsspiel 2017 vor einer hohen Hürde: Frisch Auf! Göppingen empfängt um 20:45 Uhr (live auf Sky) die Kieler. "Wir haben uns fest vorgenommen, die beiden Punkte wieder mit nach Kiel zu bringen", sagt Steffen Weinhold. 

19.12.2017

Nach dem erfolgreichen Derby in Flensburg wollen die "Zebras" jetzt bis zur EM-Pause nachlegen: "Unser Ziel ist es, alle drei Partien zu gewinnen", sagt Linkshänder Marko Vujin. "Das wird nicht leicht, aber wir haben viel Selbstbewusstsein getankt, fokussieren uns nur auf das nächste Spiel." Das ist am Donnerstag eine Heim-Partie: Zu Gast ist GWD Minden, jener Traditionsverein, der in der...

12.12.2017

Handball-Deutschland schaut am kommenden Sonntag einmal mehr auf das "Spiel der Spiele" in Schleswig-Holstein: Zum 96. Mal kreuzen die SG Flensburg-Handewitt und der THW Kiel die Klingen - dieses Mal geht es für beide Mannschaften um zwei wichtige Punkte in der DKB Handball-Bundesliga. Anwurf in der ausverkauften Flensburger Arena ist um 15 Uhr, live zu verfolgen ist die Partie bei Sky und im frei...

08.12.2017

Mit dem starken Derby-Sieg am Mittwoch in Flensburg hat der THW Kiel das Jahr 2017 in der europäischen Königsklasse erfolgreich beendet. Weiter geht es in der Champions League im Februar mit den Heimspielen gegen Veszprem (7. Februar, Tickets) und Kielce  (24. Februar, Tickets) sowie der wichtigen Auswärtspartie in Aalborg (18.2., Infos zur Fanfahrt). Das Jahr ist für die "Zebras" aber natürlich...

30.11.2017