KN: Wandschneider: "Wachsen mit den Herausforderungen"

Bundesliga
Mittwoch, 20.09.2017 // 14:57 Uhr

Wetzlar. Seitdem Kai Wandschneider in Wetzlar das sportliche Sagen hat, also seit 2012, herrscht bei den Mittelhessen knallharter Realismus. Der Etat-Zwerg, hinter dessen 3,5-Millionen-Saisonbudget in der Handball-Bundesliga nur noch die Aufsteiger Hüttenberg und Friesenheim rangieren, entwickelt Spieler - und gibt sie dann wieder ab. Platz sechs in der Vorsaison definiert Wandschneider als mittelgroßes Wunder, das sich kaum wiederholen lasse. Priorität bei der HSG hat der Klassenerhalt. Vor dem Ligaduell mit dem THW Kiel am Donnerstag (19 Uhr, Rittal Arena, jetzt den ausführlichen Vorbericht lesen!) sagt der Trainer der Saison 2016/2017: "Gegen den THW werden wir sehen, wie weit wir sind. Wir wachsen mit den Herausforderungen."

Bei der HSG in Hessen herrscht Realismus

Es war eine Traumsaison, in deren Anfangsphase auch ein Wetzlarer 27:24 gegen einen konsternierten THW Kiel stand. Die 34:25-Revanche im Rückspiel zeichnete ein anderes Bild. Trotzdem ist in den Köpfen der HSG-Akteure noch verankert: Da geht was! Zebra-Routinier Christian Zeitz warnt, auch angesichts der Liga-Rückschläge gegen Hannover und Melsungen: "Wir müssen jedes Spiel als Gefahr sehen, müssen mit 150 Prozent an die Sache herangehen und wissen alle noch, was in der vergangenen Saison in Wetzlar war." Der 36-Jährige hatte im Rückspiel gegen Wetzlar im Angriff mit sechs Toren und in der Abwehr geglänzt.

Und anders als in den Vorjahren, als Kai Wandschneider zuweilen gezwungen war, sieben, acht Spieler zu ersetzen, ist das Grundgerüst seiner Mannschaft geblieben. Im Wesentlichen sind es nur die beiden Halblinken Olle Forsell Schefvert (IK Sävehof) und Alexander Hermann (Bergischer HC), die den Verlust von Liga-Torschützenkönig Philipp Weber (DHfK Leipzig) kompensieren sollen. Wäre da nicht das in Hessen fast schon obligatorische Verletzungspech. Spielmacher Filip Mirkulovski (Muskelfaserriss) wird am Donnerstag fehlen - alle Last ruht in der Rückraum-Mitte auf den Schultern von Philipp Pöter. Außerdem fällt der Langzeitverletzte Abwehrchef Evars Klesniks (Bandscheibenvorfall) weiter aus. Hier spielt jedoch der Schwede Anton Lindskog im Innenblock an der Seite von Stefan Kneer einen starken Part. Als Backup für den norwegischen Rechtsaußen Kristian Bjørnsen wurde Anfang des Monats der Slowake Miroslav Volentics vom Zweitligisten TuS Ferndorf verpflichtet.

Mit der bisherigen Saisonausbeute von 6:4 Punkten (Platz sechs) ist Kai Wandschneider jedenfalls zufrieden, trotz der vermeidbaren Heim-Unentschieden gegen GWD Minden (24:24 nach 22:17-Führung) und Aufsteiger TV Hüttenberg (23:23) sowie einer 27:30-Niederlage in Hannover, bei der sich die HSG Wetzlar 45 Minuten lang als bessere Mannschaft präsentierte. Beide Kontrahenten einen aktuelle Probleme bei der Chancenverwertung. Und mit Kiel, Leipzig, Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen als Gegner in den kommenden vier Spielen stehen der HSG die dicken Herbstbrocken erst noch bevor. "Irgendwie müssen wir versuchen, in diesen Spielen ein paar Pünktchen zu holen", so Wandschneider, der sich zugleich schon jetzt mit der Zukunft der HSG befassen muss: Im kommenden Sommer werden schließlich National-Kreisläufer Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen) un

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 20.09.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Nach monatelangen Umbauarbeiten haben THW- und Handballfans ab kommendem Mittwoch wieder einen Anlaufpunkt direkt in Kiel: In den Räumlichkeiten der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 (unterhalb der Business Lounge) öffnet dann die in der Handballwelt wohl einzigartige THW-FANWELT ihre Türen. 

12.07.2019

Der THW Kiel spielt Ende August um den zweiten "Super Globe"-Titel seiner Geschichte: Die Internationale Handball Föderation (IHF) stattete den amtierenden EHF-Pokalsieger mit einer Wild Card für die Vereinsweltmeisterschaft aus, die vom 27. August bis 31. August erstmals in Dammam ausgetragen werden wird. 

11.07.2019

Am 26. Juli wird es in der Sparkassen-Arena richtig international: Zum großen Abschiedsevent für Alfred Gislason werden nicht nur viele schwarz-weiße Legenden (siehe Extra-Artikel), sondern auch etliche Wegbegleiter des Isländers aus Magdeburger, Gummersbacher und isländischen Zeiten erwartet.  "þakka þér Alfred! - Danke, Alfred" sagen unter anderem auch sieben ehemalige Spieler des SC Magdeburg,...

10.07.2019

Auch Zebras haben einmal klein angefangen. In der Serie "Wie alles begann" berichten die Profis des THW Kiel, wie sie zum Handball gekommen sind und ihre steilen Karrieren ins Rollen gebracht haben. Domagoj Duvnjak erzählt, wie er zum Handball gekommen ist und verrät außerdem, in welchem Beruf er sich sonst gerne gesehen hätte.

09.07.2019

EHF-Pokal-Gewinner in eigener Arena, elfter DHB-Pokalsieg in Hamburg und in der Meisterschaft bis zuletzt für Spannung gesorgt: Der THW Kiel hat eine äußerst erfolgreiche Saison hinter sich. Mit mehr als 5000 Fans feierte der deutsche Rekordmeister und -pokalsieger auf dem Rathausplatz diese Spielzeit, die nun auch Schwarz auf Weiß mit einem interessanten Rückblick gewürdigt wurde. Wer das 52...

04.07.2019

Auch Zebras haben einmal klein angefangen. In der Serie "Wie alles begann" erzählen die Profis des THW Kiel, wie sie zum Handball gekommen sind und ihre steilen Karrieren ins Rollen gebracht haben. Der Kreisläufer Hendrik Pekeler verrät, warum er sich für den Handball entschied und die Wahl seiner Rückennummer für Kopfzerbrechen sorgte.

02.07.2019

Wien. Es ist zwar ein Fußball-Bonmot: Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu. Aber ein bisschen passte dieser Satz auch am Donnerstagabend, als in Wien die Gruppenphase in der Handball-Champions-League ausgelost wurde. Die Rückkehr des THW Kiel fällt dabei sportlich attraktiv und anspruchsvoll, auf der Landkarte eher strapaziös mit gehörigem Osteuropa-Übergewicht aus.

01.07.2019

Die internationale Sportrechteagentur Lagardère Sports steigt als Vermarktungspartner beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel ein. Mit einem zweiköpfigen Team aus Leiter Mario Biedermann und Christian Schmidt unterstützt der Sportrechtevermarkter vor Ort den THW Kiel und FTS Concept, die Agentur des ehemaligen THW-Geschäftsführers Thorsten Storm, ab sofort bei der Neukundengewinnung sowie...

01.07.2019