Auf nach Stuttgart: THW will zwei weitere Punkte holen

Bundesliga
Dienstag, 07.11.2017 // 16:16 Uhr

Nach der Königsklasse ist vor der DKB Handball-Bundesliga: Zuletzt holte der THW Kiel 7:1 Punkte in Serie, am Donnerstag geht es für die "Zebras" beim TVB 1898 Stuttgart um zwei weitere wichtige Zähler in der "stärksten Liga der Welt" - und die Fortsetzung des positiven Trends der vergangenen Wochen. "Uns erwartet eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern", weiß Rune Dahmke, der ein spannendes Spiel erwartet: "Wir wollen konzentriert in der Abwehr stehen, über den Gegenstoß zu leichten Toren kommen und gewinnen!" Anwurf in der Porsche-Arena ist um 19 Uhr, Sky überträgt das Spiel live.

Weiße Weste gegen Stuttgart

Nach dem jüngsten Auswärtserfolg in der VELUX EHF Champions League beim HC Meshkov Brest gehen die Kieler selbstbewusst auf die Reise nach Stuttgart. "Dieser Sieg war gut für den Kopf", sagte Spielmacher Miha Zarabec, "jetzt müssen wir in Stuttgart nachlegen." Die Porsche-Arena sei ein gutes Pflaster, ist Linksaußen Dahmke nicht nur wegen der zuletzt aufsteigenden Formkurve der "Zebras" optimistisch für die Partie am Donnerstag: "Die Spiele gegen uns sind meist ausverkauft, es wird wieder eine klasse Atmosphäre herrschen. Und wir haben in dieser Arena auch schon das ein oder andere wichtige Spiel gewonnen." Zum Beispiel auch gegen die Gastgeber, gegen die der THW in bisher vier Partien seine weiße Weste wahrte (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv). Zudem meldeten sich mit Lukas Nilsson (fiebriger Infekt) und Niclas Ekberg (Magen-Darm) zwei "Zebras" wieder einsatzbereit, die der Mannschaft zuletzt in Weißrussland gefehlt hatten.

Niederländischer Top-Torjäger

Erfolgreichster Werfer: Bobby Schagen

"Wir müssen jetzt in den nächsten Spielen all das zeigen, was wir gegen Brest gezeigt haben", fordert Zarabec vollen Einsatz von sich und seinen Mitspielern. Denn auch der kommende THW-Gegner konnte in dieser Spielzeit schon eine Menge Selbstvertrauen tanken: Nach dem viel beachteten Auftaktsieg gegen die favorisierte MT Melsungen gewann der TVB gegen Friesenheim sowie beim EHF-Pokalsieger Frisch Auf! Göppingen und beim starken Aufsteiger TV Hüttenberg. Lange Zeit rochen die Baden-Württemberger auch beim SC Magdeburg und bei den Füchsen Berlin an einer Überraschung, am Ende blieb ihnen aber dann doch Zählbares bei den Spitzenclubs versagt. Trotzdem: Mit neun Punkten aus elf Spielen haben sich die Stuttgarter bereits deutlich vom Tabellenende abgesetzt und kommen ihrem Ziel, einem etwas früheren Klassenerhalt als in der vergangenen Spielzeit, Schritt für Schritt näher. Großen Anteil daran hat ein Rechtsaußen, der auch im Rückraum für Druck sorgen kann: Bobby Schagen ist mit 60/24 Treffern erfolgreichster Torschütze seiner Mannschaft. Kein Wunder, dass man sich bei den Stuttgartern über die Vertragsverlängerung des Niederländers um ein weiteres Jahr freute: "Er zeigt konstant starke Leistungen, darüber hinaus passt er auch menschlich perfekt zu uns", sagte TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt. 

"Bereicherung für die Liga"

Neuzugang Stefan Salger ist der zweitbeste Torschütze

Im dritten Jahr ihrer Bundesliga-Zugehörigkeit lockt die Mannschaft von Trainer Markus Baur zudem immer mehr Fans zu ihren Heimspielen. Keine Frage: Der TVB ist angekommen in Stuttgart, in der DKB Handball-Bundesliga. Ein Aspekt, den auch Alfred Gislason mit großem Respekt beobachtet: "Der TVB entwickelt sich super. Neben der sportlichen Schiene ist es dem Verein gelungen, endlich wieder eine Handball-Mannschaft in einer deutschen Großstadt zu etablieren. Der Club ist eine Bereicherung für die Liga." Dazu gehört auch das personelle Konzept bei den Blau-Weißen: Neben erfahrenen Akteuren, die Riege wird angeführt von den Weltmeistern Johannes Bitter und Michael Kraus, sorgen auch viele junge Spieler für Aufsehen. Einer von ihnen ist ein Neuzugang: Der 2,07 Meter große Stefan Salger, 21 Jahre jung, kam vor dieser Spielzeit von der SG Leutershausen nach Stuttgart und ist mit 34 Toren bisher zweitbester Schütze des Teams. Außerdem verpflichtete der TVB mit dem Göppinger Ur-Gestein Manuel Späth am Kreis "einen Führungsspieler, der jahrelang Kapitän einer Spitzenmannschaft war" (Baur) sowie mit Jonas Maier einen 23-jährigen Torhüter, der bei den Rhein-Neckar Löwen und dem schweizer Meister Kadetten Schaffhausen sowie als U20-Europameister 2014 internationale Erfahrungen sammelte. "Er ist die ideale Ergänzung zu Johannes Bitter", ist Baur überzeugt.

Sky überträgt live

Kam aus Göppingen: Manuel Späth

Die Kieler wissen also um die Stärken des TVB 1898 Stuttgart. "Wir werden konzentriert das Spiel angehen und alles dafür geben, auch aus Stuttgart zwei Punkte mit nach Kiel zu bringen", kündigt Miha Zarabec an. Der Anpfiff für die Partie durch die beiden Unparteiischen Marcus Hurst und Mirko Krag erfolgt um 19 Uhr. Sky überträgt live aus der Arena. In Kiel und Umgebung gemeinsam den "Zebras" die Daumen drücken kann man unter anderem in den Sky Bars im "Gutenberg" (Gutenbergstraße), im Sporthotel Avantage (Wellsee), in der "Café-Bar Cultura" (Kirchhofallee), in der "Projensdorfer Sportsbar" und im Hotel "Rosenheim" (Schwentinental). Mit den "Supersport Tickets" von Sky kann man zudem flexibel mit Tages-, Wochen- und Monatstickets auch ohne lange Vertragsbindung live dabei sein (mehr Infos und Buchung unter skyticket.de). Zeitnahe Informationen liefert wie gewohnt der Liveticker auf der THW-Homepage. 

Mobiler Fanshop in Stuttgart

THW-Fans, die die Mannschaft in Stuttgart unterstützen möchten, können sich bereits vor dem Spiel mit schwarz-weißen Utensilien ausstatten: Der mobile Fanshop öffnet in der Porsche-Arena und hat vom Schlüsselanhänger über die neue Snapback-Cap bis zum Trikot alles dabei, was das Zebra-Herz begehrt. Wer sich kurzfristig dazu entscheidet, dem THW Kiel live vor Ort die Daumen zu drücken, sollte sich beeilen: Noch gibt es im Online-Shop des TVB 1898 Tickets für die Partie der "Wild Boys" gegen die "Zebras". Auf geht's nach Stuttgart, Kiel!

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel steht in der DKB Handball-Bundesliga vor einer Herkules-Aufgabe: Am Donnerstag empfägt die TSV Hannover-Burgdorf die "Zebras" in der TUI-Arena. Für die Kieler geht es in dieser Partie um zwei "Big Points" in der stärksten Liga der Welt, allerdings präsentieren sich die "Recken" in dieser Spielzeit als extrem unbequemer Gegner. Der Tabellenzweite aus Niedersachsen hat noch kein...

20.02.2018

Die DKB Handball-Bundesliga kehrt am Donnerstag zurück nach Kiel: Um 19 Uhr empfängt der THW Kiel die HSG Wetzlar zum ersten Bundesliga-Heimspiel des neuen Jahres. Dabei geht es für die "Zebras" einmal mehr in die Vollen, ist doch allen Kielern die schmerzhafte 22:30-Hinspiel-Niederlage in Mittelhessen noch immer im Gedächtnis. "Wir wollen im Rückspiel einiges gutmachen", sagte THW-Linksaußen Rune...

13.02.2018

Der Start ins THW-Jahr 2018 ist den "Zebras" in der europäischen Königsklasse mit dem 22:20-Heimerfolg gegen den Titelfavoriten Telekom Veszprem gelungen. Jetzt will der THW Kiel auch in der DKB Handball-Bundesliga nachlegen: Am Sonntag empfängt der Aufsteiger TV Hüttenberg die Schwarz-Weißen zum ersten Bundesliga-Duell des neuen Jahres. Anwurf in der Sporthalle Gießen-Ost ist bereits um 12:30...

09.02.2018

Mittwoch nach dem Fest, 19 Uhr in der ausverkauften Sparkassen-Arena: Die letzten 60 von insgesamt 3.600 Handball-Minuten 2017 stehen auf dem Programm des THW Kiel. Die Partie gegen den Aufsteiger TuS N-Lübbecke beschließt ein Jahr, das zeitweise einer Achterbahnfahrt glich - und das mit dem insgesamt zehnten Pokalsieg der "Zebras" seinen großen Höhepunkt hatte. Zum Abschluss wollen die...

25.12.2017

Auch das 59. Pflichtspiel des THW Kiel im Kalenderjahr wird den "Zebras" alles abfordern: Am Donnerstag stehen sie im letzten Auswärtsspiel 2017 vor einer hohen Hürde: Frisch Auf! Göppingen empfängt um 20:45 Uhr (live auf Sky) die Kieler. "Wir haben uns fest vorgenommen, die beiden Punkte wieder mit nach Kiel zu bringen", sagt Steffen Weinhold. 

19.12.2017

Nach dem erfolgreichen Derby in Flensburg wollen die "Zebras" jetzt bis zur EM-Pause nachlegen: "Unser Ziel ist es, alle drei Partien zu gewinnen", sagt Linkshänder Marko Vujin. "Das wird nicht leicht, aber wir haben viel Selbstbewusstsein getankt, fokussieren uns nur auf das nächste Spiel." Das ist am Donnerstag eine Heim-Partie: Zu Gast ist GWD Minden, jener Traditionsverein, der in der...

12.12.2017

Handball-Deutschland schaut am kommenden Sonntag einmal mehr auf das "Spiel der Spiele" in Schleswig-Holstein: Zum 96. Mal kreuzen die SG Flensburg-Handewitt und der THW Kiel die Klingen - dieses Mal geht es für beide Mannschaften um zwei wichtige Punkte in der DKB Handball-Bundesliga. Anwurf in der ausverkauften Flensburger Arena ist um 15 Uhr, live zu verfolgen ist die Partie bei Sky und im frei...

08.12.2017

Mit dem starken Derby-Sieg am Mittwoch in Flensburg hat der THW Kiel das Jahr 2017 in der europäischen Königsklasse erfolgreich beendet. Weiter geht es in der Champions League im Februar mit den Heimspielen gegen Veszprem (7. Februar, Tickets) und Kielce  (24. Februar, Tickets) sowie der wichtigen Auswärtspartie in Aalborg (18.2., Infos zur Fanfahrt). Das Jahr ist für die "Zebras" aber natürlich...

30.11.2017