Saison-Spiel Nummer 55: THW will Sonntag in Minden gewinnen

Bundesliga
Freitag, 01.06.2018 // 11:20 Uhr

Nach dem erfolgreichen Heim-Ausklang mit dem 31:25-Erfolg gegen Stuttgart will sich der THW Kiel am Sonntag auch auswärts mit einem Sieg aus der Spielzeit 2017/2018 verabschieden: Gastgeber für die "Zebras" in deren 55. Pflichtspiel der Saison ist GWD Minden. "Wir werden am Sonntag noch einmal alles geben", sagt THW-Linksaußen Rune Dahmke, "wir wollen diese zwei Punkte, um nach einer sehr schwierigen Saison mit einem halbwegs guten Gefühl in die Pause zu gehen." Die Partie in der Kampa-Halle wird um 15 Uhr angepfiffen, Sky zeigt die Begegnung der beiden Traditionsvereine ab 15 Uhr in kompletter Länge live oder als Teil der großen Schluss-Konferenz der DKB Handball-Bundesliga.  

Minden spielt beste Saison seit 2003

Am Samstag besteigt der Zebra-Tross zum letzten Mal in dieser Spielzeit den Mannschafts-Bus "KI-EL 1". Das Ziel der Tour liegt in Ostwestfalen, wo die "Zebras" am Sonntag im Traditionsduell auf GWD Minden treffen. Mit einem Sieg in der Kampa-Halle und gleichzeitiger Schützenhilfe der MT Melsungen in Magdeburg könnten die Kieler in der Abschlusstabelle der DKB Handball-Bundesliga noch auf Platz vier vorrücken. "Insgesamt ist die Saison nicht so verlaufen, wie wr uns alles das vorgestellt hatten", zieht Kapitän Domagoj Duvnjak eine erste Bilanz. "Auch deshalb wollen wir uns mit einem Sieg aus der Spielzeit und von unseren treuen Fans verabschieden, um dann im nächsten Jahr wieder richtig anzugreifen." Die Kieler werden auf einen Gegner treffen, der alles in das Spiel legen wird. Denn die 62. Begegnung beider Teams, bisher hatten die Schwarz-Weißen bei zwei Unentschieden 45 Mal die Nase vorn (siehe auch Gegnerstatistik GWD Minden im THW-Archiv), beschließt eine Saison, die für Minden die beste seit 2003 gewesen ist. Mit dem 28:27-Erfolg in Göppingen am vergangenen Spieltag holten die Mannen von Trainer Frank Carstens die Punkte 25 und 26 - ingesamt so viele Zähler wie seit 15 Jahren nicht mehr.

Saisonziel erfüllt

Bester Torschütze: Christopher Rambo

15 Punkte holten die Grün-Weißen vor den eigenen Fans und ließen diese unter anderem beim Unentschieden gegen Hannover und beim Sieg gegen Wetzlar laut jubeln. Zudem sicherte sich Minden zahlreiche "Big Points" gegen Teams, die hinter ihnen platziert sind. Der frühzeitig feststehende Klassenerhalt setzte zudem neue Kräfte frei, seitdem kann GWD befreit aufspielen. Was das bedeutet, bekam vor knapp zwei Wochen die SG Flensburg-Handewitt zu spüren: Mit viel Glück gewannen die Nordlichter in eigener Halle mit 24:23 gegen die Ostwestfalen und machten so einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft. Am vergangenen Spieltag erfüllte man dann mit dem Erfolg in Göppingen das Saisonziel, das Trainer Frank Carstens vor der Spielzeit bescheiden mit "ein zwei Punkte mehr als zuletzt" - und damit mehr als 24 Zähler - ausgegeben hatte. 

Marian Michalczik im Mittelpunkt

Im Blickpunkt: Mindens Nationalspieler Marian Michalczik

Großen Anteil an dem Mindener Erfolg hat ein 21-jähriger Rechtshänder: Marian Michalczik warf sich mit 119 Treffern nicht nur vereinsintern auf Rang zwei der Torschützenliste hinter Christopher Rambo (149 Tore), sondern auch in die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Er wird ab Montag dabei sein, wenn Bundestrainer Christian Prokop die DHB-Auswahl mit Länderspielen in München gegen Norwegen und gegen die von seinem Vorgänger Dagur Sigurdsson trainierten Japaner in deren Heimat auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. Der drittbeste Torschütze der Mindener, Rechtsaußen Aleksandar Svitlica, wird am Sonntag allerdings fehlen: Er wurde vor Kurzem nach einem Kreuzbandriss operiert. Ebenfalls nicht mit dabei sein wird auf GWD-Seite Andreas Cederholm, der an einem Muskelfaserriss laboeriert. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Luka Zvizej (Achillessehnen-Probleme) und Nenad Bilbija (Schulter). Beim THW Kiel definitiv fehlen wird Rene Toft Hansen.

Carstens: "Große Herausforderung"

GWD-Trainer Frank Carstens

Mindens Trainer Frank Carstens freut sich auf das Gastspiel des THW Kiel am Sonntag: "Unsere Zuschauer haben es verdient, dass sie zum Abschluss zuhause noch einmal eine wirklich gute Leistung zu sehen bekommen", schürte Carstens auf der Vereinshomepage die Hoffnungen der grün-weißen Fans auf einen Erfolg gegen den THW Kiel. Diese werden genährt durch die äußeren Umstände: Während sich Minden seit dem vergangenen Sonntag auf die Partie gegen den Rekordmeister vorbereiten konnte, absolvieren die "Zebras" in der Kampa-Halle nach der Hitzeschlacht gegen Stuttgart ihr zweites Pflichtspiel innerhalb von vier Tagen. Der Grund: Aufgrund von "produktionstechnischen Gründen" beim Fernsehsender Sky hatte die HBL das letzte Heimspiel des THW Kiel von Sonntag auf Donnerstag verlegt. Trotzdem, so Frank Carstens auf der Vereinshomepage des kommenden Gegners, sei der THW natürlich „eine hervorragende Mannschaft, die sich seit der Rückkehr von Duvnjak wieder stabilisiert hat und außer René Toft Hansen alle Mann an Bord hat.“ Deshalb erwartet er für seine Mannschaft eine "große Herausforderung". 

THW in neuen Auswärtstrikots

Patrick Wiencek und die Zebras feiern in Minden die Premiere des neuen Auswärtstrikots

Angepfiffen wird die Partie, für die es für kurzentschlossene THW-Fans noch einige Tickets gibt (hier buchen), um 15 Uhr von den beiden Unparteiischen Marcus Hurst und Mirko Krag. Premiere feiern in Minden die neuen schwarz-anthrazitfarbenen Auswärtstrikots der "Zebras", die von Fans bereits vorbestellt werden können (siehe Extra-Artikel zu den neuen adidas-Jerseys). Sky überträgt wie gewohnt live aus Minden - sowohl in voller Länge als auch als Teil der großen Schlusskonferenz der DKB Handball-Bundesliga. In Kiel und Umgebung gemeinsam den "Zebras" die Daumen drücken kann man unter anderem in den Sky Bars im "Gutenberg" (Gutenbergstraße), im Sporthotel Avantage (Wellsee), in der "Projensdorfer Sportsbar", bei Carmen im NDTSV-Holsatia-Vereinsheim (Strohredder 17)  und im Hotel "Rosenheim" (Schwentinental). Mit den "Supersport Tickets" von Sky kann man zudem flexibel ohne lange Vertragsbindung live dabei sein (mehr Infos und Buchung unter skyticket.de). Zeitnahe Informationen liefern wie gewohnt der Liveticker auf der THW-Homepage und auf dem Twitter-Kanal der "Zebras" (www.twitter.de/thw_handball). Auf geht's ins 55. und letzte Pflichtspiel der Saison, Kiel!