Sonntag wieder Liga: Der HC Erlangen ist zu Gast

Bundesliga
Freitag, 07.02.2020 // 09:33 Uhr

Steter Wechsel zwischen LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und VELUX EHF Champions League - doch eines haben alle Spiele des THW Kiel in diesen Februar-Tagen gemeinsam: Jede Partie ist wie ein kleines Finale. Am Sonntag ist wieder der Kampf um die Tabellenführung in der stärksten Liga der Welt angesagt. Zu Gast ist der HC Erlangen, der mit neuem Trainer Kurs auf die einstelligen Tabellenplätze nehmen möchte. Die Anwurfzeit für die Partie am Sonntag in der Sparkassen-Arena wurde aufgrund der aufwändigen Abbauarbeiten nach einem Konzert am Vorabend auf 16 Uhr geändert. Noch gibt es einige Tickets unter anderem in der THW-FANWELT, die auch am Sonntag von 13 bis 16 Uhr und maximal eine Stunde nach Abpfiff geöffnet haben wird, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und ganz bequem online unter www.thw-tickets.de! Für alle, die es nicht nach Kiel schaffen, überträgt Sky live. "Das wird ein schweres Spiel, aber mit unseren Fans wollen wir unbedingt die zwei Punkte holen", sagt THW-Rechtsaußen Niclas Ekberg. 

Ehrung der erfolgreichen EM-Fahrer

Vorhang auf zum ersten Bundesliga-Heimspiel der Zebras im Jahr 2020: "Wir freuen uns auf das Spiel, wir freuen uns auf unsere Fans", blickt Niclas Ekberg voraus auf die Begegnung am Sonntag. Die erste Heim-Partie der Kieler in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga wird zunächst noch einmal kurz die Handball-Europameisterschaft revue passieren lassen: Vor dem Anpfiff werden die erfolgreichen EM-Fahrer der Kieler - allen voran Silbermedaillengewinner und MVP Domagoj Duvnjak - und der Franken kurz geehrt. Danach geht es dann aber um zwei richtig wichtige Punkte für die Zebras: Der Kampf um die Tabellenführung in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zwischen dem THW Kiel und dem Rivalen aus dem Norden ist richtig entbrannt. Während die Schwarz-Weißen zum Auftakt einen starken 32:25-Erfolg in Hannover feierten, ist der Titelverteidiger von der dänischen Grenze dem THW Kiel durch den knappen 21:20-Erfolg beim Bergischen HC dicht auf die Pelle gerückt.

HCE auch gegen favorisierte Teams stark

Im Hinspiel siegten die Zebras mit vier Toren Differenz

Was den THW Kiel am Sonntag exakt erwarten wird, ist schwierig vorauszusagen. Denn der HC Erlangen rangiert derzeit zwar auf Rang zwölf der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, ist trotzdem den Abstiegsrängen plötzlich wieder näher als erwartet. Und das, obwohl man in dieser Saison auch gegen eigentlich favorisierte Mannschaften einen tollen Eindruck hinterließ:So holten Carsten Lichtlein & Co. gegen die Rhein-Neckar Löwen ein Unentschieden und gewannen klar gegen die Füchse Berlin. Und auch im Hinspiel, das die Zebras nach einer knappen Halbzeitführung letztlich noch souverän mit 31:27 gewannen (siehe Spielbericht), zeigte der HCE, was ihn ihm steckt. Zuletzt verlor die Mannschaft um die beiden ehemaligen Zebras Nikolas Katsigiannis, dessen Handball-Zukunft nach der Verpflichtung des EM-Shootingstars Klemen Ferlin in den Sternen steht, und Sebastian Firnhaber, der mit 56 Treffern hinter den Haupttorschützen Sime Ivic (93) und Johannes Sellin (88) auf Rang drei der internen Liste liegt, allerdings drei Spiele in Serie. Durch die Erfolge der Konkurrenz sind die Franken trotz bereits 16 eingefahrenen Punkten wieder dichter an die rote Linie herangerückt. Nur noch vier Punkte beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Neuer Trainer: Dr. Rolf Brack

Neuer Trainer: Dr. Rolf Brack

Deshalb wurde nun von der Zukunftsplanung beim HCE ein wenig abgewichen. Trainer Adalsteinn Eyjolfsson sollte - so der ursprüngliche Plan - im Sommer von Michael
Haaß abgelöst werden. Der 120-malige Nationalspieler und Weltmeister von 2007 sollte zur Vorbereitung eigentlich mit Ablauf des vergangenen Jahres vorzeitig seine Laufbahn als Spieler beenden. Jetzt stand Haaß beim 21:26 in Leipzig allerdings wieder auf dem Platz - ein Ende der aktiven Karriere ist angesichts der Tabellensituation wohl doch noch nicht auf der Tagesordnung. Dafür wurde die Reißleine an anderer Stelle gezogen: Anfang der Woche trennten sich die Erlanger von Eyolfsson und holten den "Handball-Professor" Dr. Rolf Brack an die Seitenlinie. Als Interimslösung bis zum Sommer soll er nun die Basis für einen geordneten Übergang auf Haaß schaffen. "Wir sind Adli Eyolfsson für seine Leistungen für unseren HC Erlangen sehr dankbar und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft", erklärte Geschäftsführer Rene Selke und fügte hinzu: "Besonders bedanken möchte ich mich aber bei Rolf Brack, der sofort und unkompliziert bereit war, uns in den nächsten knapp vier Monaten zu unterstützen. Wir sind überzeugt, dass Rolf Brack in der jetzigen Situation die beste Lösung für uns ist und dem Team das fehlende Selbstvertrauen wiedergeben wird."

THW-FANWELT mit Winterschlussverkauf

THW-Trainer Filip Jicha erwartet deshalb für die Partie am Sonntag, die von den beiden Unparteiischen Colin Hartmann und Stefan Schneider geleitet werden wird, die ein oder andere Überraschung aus Rolf Bracks Köcher: "Wir werden bestimmt sein berühmtes Sieben-gegen-Sechs sehen und einen Gegner erleben, der noch motivierter als zuletzt agieren wird. Deshalb müssen wir den Fokus noch mehr auf unser Spiel richten, und diese Aufgabe konzentriert angehen. Der ganze Februar ist so etwas wie eine Reifeprüfung für meine Mannschaft." Anwurf in Kiel ist um 16 Uhr, für das zehnte Aufeinandertreffen beider Mannschaften (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv) gibt es noch einige Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der THW-FANWELT, die am Spieltag von 13 Uhr bis zum Anpfiff geöffnet haben wird und auch noch nach dem Schlusspfiff mit Schnäppchen im Winterschlussverkauf (siehe Extra-Artikel) lockt, im Ticketcenter der Arena, bei CITTI und in allen famila-Märkten mit Ticketservice. Sitz- und Stehplätze gibt es zudem rund um die Uhr und dank Print@Home und Mobile-Ticket auch noch bis kurz vor Anpfiff im Online-Ticketshop des THW Kiel. Sky überträgt ab 16 Uhr live. Mit dem "Sky Ticket" kann man auch flexibel ohne lange Vertragsbindung live dabei sein (mehr Infos und Buchung unter skyticket.de). Weiter geht's in der Liga, Kiel!

Service: Parken rund um die Arena

Wer mit dem Rad zur Sparkassen-Arena kommt, kann auf dem Exerzierplatz das Fahrrad an einem der 60 neuen "Kieler Bügel" anschließen. Parkmöglichkeiten für Autos gibt es auf dem Exerzierplatz (350 noch freie Plätze) und weitere mehr als 4000 Parkplätze in Arena-Nähe: 470 im Parkhaus der Arena, 540 im endlich fertiggestellten ZOB-Parkhaus, 134 auf dem Parkplatz Hopfenstraße (ca 12 Gehminuten), 845 im Parkhaus Sophienhof (Hopfenstraße, gegenüber des Parkplatzes), 950 auf dem Wilhelmplatz (ca. 15 Gehminuten von der Arena entfernt), 450 im Förde-Parkhaus (Zufahrt über Kai- und Hafenstraße, ca 15 Minuten), 350 im Parkhaus Holstenstraße I (Wall, ca. 15 Minuten), 332 im Parkhaus Holstenstraße II (ca. 15 Gehminuten) und 557 im Altstadt-Parkhaus (Flämische Straße, ca. 15 Minuten). Einen aktuelle Anzeige, wo noch freie Plätze für das Auto zu finden sind, bietet die Landeshauptstadt Kiel mit dem Parkleit-System und auf ihrer Homepage. Anwohner-Parkplätze sind unbedingt für die berechtigten Personen freizuhalten, zudem hat die Stadt Kiel intensive Park-Kontrollen angekündigt.