Top-Partie in Kiel: Dienstag ist Hannover zu Gast

Bundesliga
Montag, 05.10.2020 // 09:15 Uhr

Nur 52 Stunden nach dem erfolgreichen Liga-Start gegen den HC Erlangen ist der THW Kiel wieder gefordert: Die Zebras empfangen am Dienstag die TSV Hannover-Burgdorf zur Top-Partie des zweiten Spieltags in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Anwurf in der Wunderino Arena ist um 19 Uhr, für die Begegnung gibt es noch Tickets in allen Kategorien, diese sind online unter www.thw-tickets.de, telefonisch unter der THW-Tickethotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) sowie auch vor Ort in der THW-FANWELT (Montag 10-15, Dienstag 10-19 Uhr) erhältlich. Sky überträgt live, und zur Einstimmung gibt es ab 18:15 Uhr das Heimspiel-TV mit vielen Infos rund um den THW Kiel bei Vimeo und auf der THW-Facebook-Seite: Zu Gast bei Moderator Ulf Kahmke ist Zebra-Legende Klaus-Dieter Petersen.

Ekberg: "Fans haben uns riesig unterstützt"

Die Zebras wollen am Dienstag wieder gemeinsam mit ihren Fans jubeln

"Unsere Fans waren gegen Erlangen großartig", sagte THW-Rechtsaußen Niclas Ekberg nach dem 36:30 gegen den HC Erlangen, bei dem der Schwede mit 13/7 Treffern einmal mehr bester Torschütze war. "Auch wenn es natürlich für alle ungewohnt ist, dass die Arena nicht ausverkauft ist. Aber diejenigen, die da waren, haben eine Menge Alarm gemacht und uns riesig unterstützt." Unterstützung von den Rängen werden die Zebras auch am Dienstag brauchen können, denn nach Nikola Bilyk (Kreuzbandriss) droht mit Neuzugang Sander Sagosen (Verdacht auf Adduktorenzerrung) ein weiterer wichtiger Rückraumspieler auszufallen. Zudem müssen die Kieler weiterhin auf Kapitän Niklas Landin (Meniskus-Operation) verzichten. 

Treffsichere rechte TSV-Seite

Johan Hansen kam aus Silkeborg

Hannover reist für das Top-Spiel in Kiel nahezu in Bestbesetzung und mit dem guten Gefühl eines 26:25-Auftaktsieges im Nachbarschafts-Duell mit GWD Minden an die Förde. Die Hälfte aller TSV-Treffer erzielten dabei die beiden Linkshänder Ivan Martinovic (7) und Rechtsaußen Johan Hansen (6). Der Däne, von Bjerringbro-Silkeborg an die Leine gewechselt, tritt ein schweres Erbe an. Hansen soll Nationalspieler Timo Kastening ersetzen, den es vor dieser Spielzeit zur MT Melsungen zog. Kastening ist einer von insgesamt vier Spielern, die den "Recken" den Rücken kehrten: Weltmeister und Olympiasieger Morten Olsen schloss sich in seiner Heimat Dänemark GOG Gudme an.. Auch die Abgänge von Mait Patrail, Joshua Thiele sowie Cristian Ugalde schmerzen und müssen kompensiert werden. "Wir haben eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern", ist Sportchef Sven-Sören Christophersen überzeugt, dass das gelungen ist.

Böhm übernimmt noch mehr Verantwortung

Neuzugang aus Magdeburg: Filip Kuzmanovic

Die Königsposition im linken Rückraum soll jetzt der ehemalige Magdeburger Filip Kuzmanovski einnehmen, der rechtzeitig zum Duell mit den Kielern seine Probleme an der Achillessehne auskuriert hat, Auch Kreisläufer Evgeni Pevnov musste in der Endphase der Vorbereitung mit einer Schulterverletzung kürzertreten, wird aber in Kiel mit auflaufen können. Gleiches gilt für Abwehrchef Nejc Cehte, dem in der Vorbereitung ein kurioses wie äußerst schmerzhaftes Missgeschick passierte: Ihm fiel im Training eine Hantelscheibe auf den linken Zeh. Die Probleme vor der Saison führten dazu, dass sich andere in den Vordergrund spielen konnten: „Wir haben viele junge Spieler, die können sich jetzt auf großer Bühne zeigen“, sagte Torhüter Domenico Ebner. Vorneweg marschiert indes weiterhin Fabian Böhm: Nach dem Abschied von Olsen ruht jetzt noch mehr Verantwortung auf den Schultern des "Recken"-Kapitäns.

25. Duell beider Teams

Mit Platz vier und der Qualifikation für das REWE Final4 haben die Niedersachsen ihre bisher erfolgreichste Saison hinter sich. Garanten des Erfolgs sind zwei Spanier: Trainer Carlos Ortega und Assistent Iker Romero gehen mit den "Recken" bereits in die vierte gemeinsame Spielzeit - und haben in der Vergangenheit den THW Kiel schon mächtig ärgern können. Dreimal in Folge gewann Hannover gegen die Zebras, die letzten vier Begegnungen entschieden dann aber wieder die Schwarz-Weißen für sich. Dienstag steht nun die "Silberhochzeit" in diesem Duell an - das Top-Spiel ist das 25. Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Liga und im DHB-Pokal (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv). 

Tickets auch in der THW-FANWELT

Ab sofort gibt es in der THW-FANWELT neben Fanartikeln auch wieder Heimspiel-Tickets zu kaufen

Anpfiff in der Wunderino Arena ist um 19 Uhr, das Spiel wird von Nils Blümel und Jörg Loppaschewski geleitet und live bei Sky übertragen. Wer die Zebras lieber vor Ort als auf der Couch unterstützen möchte, kann sich unter www.thw-tickets.de, der THW-Tickethotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) und in der THW-FANWELT, die am Spieltag von 10 bis 19 Uhr geöffnet hat, noch Karten zwischen 18,50 und 60 Euro in allen Kategorien sichern. Angeboten werden Einzelsitze und zusammenhängende Sitzplätze für zwei und vier Personen. Die FFP-2-Maske, die während der gesamten Veranstaltung in der Arena getragen werden muss, gibt es kostenlos an den jeweiligen Sektoren-Eingängen (Nähere Informationen zum Heimspiel-Besuch gibt es in diesem Extra-Artikel). Wichtig: Der Europaplatz ist komplett eingezäunt und kann nicht überquert werden. Auf geht's ins Top-Spiel, Kiel! 

Service: Parken rund um die Arena

Wer mit dem Rad zur Wunderino Arena kommt, kann auf dem Exerzierplatz das Fahrrad an einem der 60 neuen "Kieler Bügel" anschließen. Parkmöglichkeiten für Autos gibt es auf dem Exerzierplatz (350 noch freie Plätze) und weitere mehr als 4000 Parkplätze in Arena-Nähe: 470 im Parkhaus der Arena, 540 im ZOB-Parkhaus, 134 auf dem Parkplatz Hopfenstraße (ca 12 Gehminuten), 845 im Parkhaus Sophienhof (Hopfenstraße, gegenüber des Parkplatzes), 950 auf dem Wilhelmplatz (ca. 15 Gehminuten von der Arena entfernt), 450 im Förde-Parkhaus (Zufahrt über Kai- und Hafenstraße, ca 15 Minuten), 350 im Parkhaus Holstenstraße I (Wall, ca. 15 Minuten), 332 im Parkhaus Holstenstraße II (ca. 15 Gehminuten) und 557 im Altstadt-Parkhaus (Flämische Straße, ca. 15 Minuten). Einen aktuelle Anzeige, wo noch freie Plätze für das Auto zu finden sind, bietet die Landeshauptstadt Kiel mit dem Parkleit-System und auf ihrer Homepage. Anwohner-Parkplätze sind unbedingt für die berechtigten Personen freizuhalten, zudem hat die Stadt Kiel intensive Park-Kontrollen angekündigt.