Handball-Bundesligen planen laufende Saison weiterhin mit 38 Spieltagen

Bundesliga
Mittwoch, 10.02.2021 // 14:37 Uhr

Die Geschäftsführer*innen der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga sowie der 2. Handball-Bundesliga haben sich im heutigen Jour Fixe in großer Übereinstimmung für die Fortsetzung des bisherigen Spielmodus "Round Robin" ausgesprochen. Dieser sieht die Durchführung von 38 Spieltagen mit jeweils einem Hin- und Rückspiel für jeden Klub in der laufenden Saison 2020/21 vor.

Der letzte und 38. Spieltag wurde zu Beginn der 54. Saison Pandemie-bedingt durch die HBL GmbH auf den 26./27. Juni 2021 nach hinten verlegt. Es bleibt nach wie vor das feste Ziel beider Handball-Bundesligen, bis zu diesem Zeitpunkt alle Spieltage und Begegnungen absolviert zu haben. Die Mehrheit der Spiele, die bisher verlegt werden mussten, konnten bereits nachgeholt beziehungsweise neu angesetzt werden. Abhängig vom weiteren Pandemieverlauf und damit verbundenen Beschränkungen kann es zu Anpassungen im Rahmen des jetzigen "Round Robin"-Spielsystems kommen. Für den weiteren Verlauf der 54. Saison vertrauen die LIQUI MOLY HBL und die 2. HBL den mit unabhängigen medizinischen Experten erarbeiteten und bis dato bewährten Sicherheits- und Hygienekonzepten.

(Pressemitteilung der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga vom 10. Februar 2021)

Szilagyi: "Oberstes Ziel: 38 Spieltag absolvieren"

"Unser oberste Ziel und das aller Bundesligisten ist es, wie geplant 38 Spieltage zu absolvieren. Durch die Verdichtung des Spielplans in den kommenden Monaten, bei der wir sehr verantwortungsvoll umgehen müssen, ist es möglich, dieses Ziel zu erreichen. Wen nicht, müsste man im Zweifelsfall die Quotientenregelung anwenden. Aber die Hoffnung ist bei allen noch sehr, sehr groß, dass wir das vermeiden können", erklärte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi, und fügte an: "Jede Änderungen des Spielsystems mitten in der Saison hätte weitreichende Folgen, die derzeit kaum absehbar sind. Dabei geht es unter anderem um die Frage des Auf- und Abstiegs, der internationalen Qualifikation und nicht zuletzt auch die der Meisterschaft. Das alles würde uns vor neue Probleme stellen." 

Kieler Auswärtsspiel in Lemgo verlegt

Unterdessen wurde auch die Auswärts-Partie des THW Kiel beim TBV Lemgo Lippe, die für Sonntag terminiert war, aufgrund der fortdauernden, vorsorglichen Quarantäne der THW-Mannschaft offiziell verlegt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Den Überblick über alle Pflichtspieltermine des THW Kiel behält man mit der Terminserie für iPhone, iPad, Google Calendar, Outlook, Android und Co. - Änderungen im Spielplan werden automatisch im abonnierten Kalender aktualisiert! Der Import des calovo-Kalenders ist absolut kostenfrei und es wird keine Software oder App für den Import der Termine benötigt: Hier geht's zum Calovo-Pflichtspiel-Kalender!