Pixum Super Cup: Samstag geht's um den ersten Titel der Saison!

Bundesliga
Freitag, 03.09.2021 // 09:15 Uhr

Es geht wieder los - und das gleich mit einem Kracher! Denn am Samstag kämpft der THW Kiel beim Pixum Super Cup im Düsseldorfer PSD Bank Dome gleich um den ersten Titel der neuen Saison. Im Duell mit dem TBV Lemgo Lippe wollen die Zebras ihren Vorjahres-Erfolg wiederholen. Anwurf ist um 19 Uhr, das Spiel ist live im kostenfreien Stream unter www.skysport.de und auf Sky Sport im Pay-TV zu sehen. Wer den THW Kiel direkt vor Ort unterstützen möchte, es gibt noch Tickets im Onlineshop der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Auch der mobile Fanshop der Zebras wird vor der Düsseldorfer Arena vom Schlüsselanhänger bis zum Trikot alles dabei haben, was das schwarz-weiße Fanherz begehrt.

Saison-Auftakt und Titel-Kampf

Saison-Auftakt und gleichzeitig ein Titel-Kampf - mit großer Vorfreude reisen die Zebras am Freitag nach Düsseldorf. "Wir wollen unser wahres Gesicht zeigen", gab THW-Trainer Filip Jicha bei der Saison-Pressekonferenz die Marschroute für die Partie gegen den TBV Lemgo Lippe aus. "Aber natürlich wissen wir, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben werden." Kapitän Domagoj Duvnjak sieht es genauso: "Wir sind immer der Favorit. Egal, gegen welchen Gegner es geht. Für uns ist es wichtig, anders als im Pokal-Halbfinale, gegen den TBV Lemgo Lippe 60 Minuten unsere Leistung auf das Feld zu bringen. Wenn das gelingt, sind wir schwer zu schlagen." Für Duvnjak kommt der Píxum Super Cup genau zur richtigen Zeit: "Es geht gleich im ersten Pflichtspiel um einen Titel. Wenn wir gegen Lemgo gewinnen, können wir einen Pokal mit nach Hause nehmen. Das ist eine große Motivation." 

Viertes Super-Cup-Duell beider Teams

Auch auf Lemgoer Seite hat man sich für die Begegnung am Sonnabend einiges vorgenommen: "Es geht um einen Titel, auf den wir sicherlich auch diesmal nicht der Favorit sind", sagt TBV-Trainer Florian Kehrmann, um selbstbewusst hinzuzufügen: "Kiel wird uns sehr ernstnehmen, weil die Niederlage im REWE Final4 sicherlich geschmerzt hat. Aber: Das ist ein Endspiel - und so werden wir es auch annehmen." Noch frisch sind in Kiel die Erinnerungen an die schmerzliche Niederlage in Hamburg, als man eine klare Halbzeitführung noch aus der Hand gab, Lemgo ins Finale einzog und sich zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte den DHB-Pokal holte. Jetzt kreuzen sich die Wege der beiden Traditionsvereine zum ersten Mal seit - auf den Tag genau - 19 Jahren wieder im Duell um den Pixum Super Cup. Zuletzt hatten sich der THW Kiel und der TBV Lemgo am 4. September 2002 in Hannover um den ersten Titel der Saison gestritten, die Ostwestfalen behielten damals mit 34:27 deutlich die Oberhand (siehe Spielbericht). In der direkten Super-Cup-Bilanz der Kieler mit Lemgo, insgesamt traf man drei Mal aufeinander, steht bisher erst ein THW-Erfolg im Jahr 1995 zu Buche (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv). Dieser hatte aber beinahe historschen Wert, war es doch der erste Zebra-Triumph in diesem Wettbewerb überhaupt. Neun weitere folgten bis jetzt. Zuletzt triumphierte der THW Kiel vor einem Jahr in Düsseldorf mit einem 28:24-Sieg gegen Flensburg

Zwei Österreicher im Fokus

Während der THW Kiel am Samstag im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga - am 37. Spieltag öffneten die Zebras durch den 33:23-Erfolg gegen die Ostwestfalen wieder die Tür zur Meisterschaft - durch Nikola Bilyk verstärkt wird, im Gegenzug aber aller Voraussicht nach auf Torhüter Dario Quenstedt (Fußprobleme) verzichten muss, wird der TBV Lemo Lippe mit Neuzugang Lukas Hutecek im Pixum Super Cup antreten. Der Österreicher, wie einst Bilyk von den Fivers Margareten in die stärkste Liga der Welt gewechselt, zeigte sich in der Vorbereitung bereits sehr treffsicher. "Er ist eines der größten Rückraum-Talente im 2000er-Jahrgang", sagt Kehrmann über seinen namhaften Neuzugang, und ist sich sicher: "Wir werden viel Freude mit ihm haben." Insgesamt blickt Kehrmann zuversichtlich auf den Pixum Super Cup und die anschließende Saison, auch wenn er weiß: "Im Konzert der ganz großen können wir nicht mitspielen, aber wir freuen uns, wenn wir sie ärgern können."

Pixum Super Cup im kostenfreien Stream

Es gibt noch Tickets für den Pixum Super Cup

Der THW Kiel nimmt zum 21. Mal am direkten Aufeinandertreffen zwischen dem Deutschen Meister und dem DHB-Pokalsieger teil. Verfolgen kann man das mit Spannung erwartete Spiel am Samstag ab 19 Uhr unter www.skysport.de sowie im Pay-TV bei Sky Sport. Wer live dabei sein möchte (3G) kann das noch immer in die Tat umsetzen, denn es gibt noch Tickets in allen Kategorien im Onlineshop der Liga. Der mobile THW-Fanshop wird vor dem PSD Bank Dome seine Pforten öffnen und schwarz-weiße Fanartikel anbieten. Wer sich noch nicht gegen das Corona-Virus hat impfen lassen, kann dies ebenfalls am Samstag tun: Der Impfbus der Stadt Düsseldorf hält vor der Arena, eine Anmeldung ist nicht nötig. Benötigt werden lediglich Personalausweis und die Eintrittskarte zum Pixum Super Cup (mehr Informationen). Die Saison startet mit einem spannenden Duell um den ersten Titel der Spielzeit. Domagoj Duvnjak kann es kaum erwarten, wieder in die Düsseldorfer Arena einzulaufen: "Vor etwa einem Jahr haben wir dort den Pixum Super Cup gewonnen, später noch einmal wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen gegen den Bergischen HC geholt. Die Vorfreude auf Samstag und unsere Fans ist deshalb riesig!" Auf geht's nach Düsseldorf, Kiel!