Der THW in der Königsklasse exklusiv bei Sky

Champions League
Freitag, 12.09.2014 // 16:13 Uhr

Handball-Fans können weiterhin alle Spiele des THW Kiel in der "VELUX EHF Champions League" live im Fernsehen sehen. Allerdings werden nicht nur die Anhänger des dreifachen Titelträgers der europäischen Königsklasse ihre Sehgewohnheiten umstellen müssen: Sky Deutschland hat sich die exklusiven Live-Übertragungsrechte an der "VELUX EHF Champions League" für drei Jahre gesichert. 

Sky überträgt in den kommenden drei Spielzeiten alle Spiele der deutschen Mannschaften sowie das "VELUX EHF Final4" des größten Vereinswettbewerbs im Welthandball live und exklusiv. Neben den exklusiven TV-Übertragungsrechten umfasst die Vereinbarung auch die Internet-, IPTV- und Mobile-Rechte für Deutschland und Österreich. In der Saison 2014/15 vertreten der deutsche Rekordmeister THW Kiel, der Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar Löwen die Bundesliga in der "VELUX EHF Champions League". Sky überträgt alle 30 Gruppenspiele der drei deutschen Vereine sowie alle Achtel- und Viertfinalpartien mit deutscher Beteiligung live. Den Saisonhöhepunkt, das "VELUX EHF Final4" am 30. und 31. Mai 2015 in der Kölner LANXESS Arena, überträgt Sky ebenfalls live und exklusiv im deutschen Fernsehen.

"Handball passt perfekt in unser Live-Angebot"

Carsten Schmidt, Vorstand Sports, Advertising Sales & Internet bei Sky: "Sky steht für ein ausgezeichnetes Sportangebot. Neben Fußball, Motorsport, Tennis, Beach-Volleyball und Golf bieten wir unseren Kunden nun auch den Top-Wettbewerb des europäischen Vereinshandballs, in der die deutschen Klubs seit Jahren eine bedeutende Rolle spielen. Das schon seit Jahren ausverkaufte 'VELUX EHF Final4' in Köln sowie der Zuschauer-Weltrekord beim 'Tag des Handballs'  in Frankfurt beweisen, welche Kraft und Tradition die Sportart in Deutschland hat. Handball passt perfekt in unser Live-Sportangebot.“

"Meilenstein in der Entwicklung"

Peter Vargo, Geschäftsführer der EHF Marketing: "Wir sind zuversichtlich, dass Sky die 'VELUX EHF Champions League' in den kommenden Jahren aus neuen Perspektiven präsentieren wird, die die Zuschauer noch näher an das Geschehen bringen werden. Wir sind froh und auch stolz, dass wir mit solch einem starken Partner auf dem deutschen Markt zusammenarbeiten und sehen den abgeschlossenen Vertrag als weiteren Meilenstein in der sehr positiven Entwicklung des Wettbewerbs."

"Sky hat einen exzellenten Ruf in der Live-Berichterstattung"

"Wir sind zunächst einmal froh, dass unsere Spiele in der 'VELUX EHF Champions League' weiterhin im Fernsehen gezeigt werden und wir diesbezüglich für die kommenden Jahre eine größere Planungssicherheit als bisher haben", sagt Sabine Holdorf-Schust, Prokuristin des THW Kiel. "Wir sind uns sicher, dass durch diese Planungssicherheit künftig vor allem die für uns und unsere Fans eminent wichtige Frage der Spiel-Terminierung zügiger vonstatten gehen wird." Natürlich sei es eine große Veränderung, dass die THW-Spiele in der "VELUX EHF Champions League" ab sofort nur noch im Pay-TV zu sehen sein werden. "Aber Sky hat einen exzellenten Ruf im Bereich der Sport-Liveübertragungen. Wir denken, dass Sky ein innovativer, erfahrener und verlässlicher Partner für den THW Kiel sein wird", so Sabine Holdorf-Schust. "Gemeinsam mit Sky und der EHF werden die Vereine nun beraten, wie sich die 'Königsklasse' in unserer tollen Sportart noch eindrucksvoller und spektakulärer präsentieren kann." 

Höhepunkte kostenlos

EHF-Generalsekretär Michael Wiederer erklärte: "Sky wird den Handball in einer neuen und innnovativen Richtung präsentieren und mit den Rechten Spitzenfußball, inklusive der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League wie auch Golf und Motorsport, befindet sich Europas Premium-Handballwettbewerb auf Sky in bester Gesellschaft." Für das Sky-Sport-Abo fallen derzeit monatlich Kosten von 24,90 Euro an. Nicht-Abonnenten können aber die Highlight-Zusammenfassungen sky.de/mediathek kostenlos abrufen.

Kieler Nachrichten: Freude und Entsetzen: Sky zeigt Handball-CL

Hamburg/Kiel. Kleine Fernseh-Revolution im Handball: Sky hat sich ab dieser Saison die Übertragungsrechte der Champions League gesichert. Der Pay-TV-Sender überträgt bis einschließlich der Saison 2016/17 sämtliche Spiele der deutschen Vereine sowie das Final-Four-Turnier live und exklusiv über alle Verbreitungswege (TV, Internet, IPTV, Mobile).

Bisher hatte Eurosport die Spiele der Champions League übertragen. Dem Vernehmen hat der Sender nun kein Interesse mehr, sich in der Handball-Königsklasse weiter zu engagieren. Ohnehin hatte es in der Vergangenheit immer wieder Kritik an der Präsentation der Spiele durch Eurosport gegeben. Sky hingegen verspricht, die Übertragungen technisch und journalistisch auf ein neues Niveau zu heben.

„Das schon seit Jahren ausverkaufte Final Four in Köln sowie der Zuschauer-Weltrekord beim Tag des Handballs beweisen, welche Kraft die Sportart in Deutschland hat“, sagte Sky-Vorstand Carsten Schmidt. Neben Moderator Jens Westen und den beiden Kommentatoren Karsten Petrzika und Heiko Mallwitz sollen ein Feld-Reporter und mehrere Experten durch das Programm führen.

Die Europäische Handball-Föderation (EHF), Veranstalter der Champions League, freut sich über den Deal. EHF-Geschäftsführer Peter Vargo bezeichnete den Vertrag als „weiteren Meilenstein in der sehr positiven Entwicklung des Wettbewerbs“. Angeblich soll Vargo mit einem Sky-Team kommende Woche nach Kiel kommen, um mit den THW-Verantwortlichen Details zu besprechen.

Wenig begeistert sind allerdings die Fan-Vertreter. Volker Lorenzen, Vorsitzender der „Zebrasprotten“, sagte gestern: „Das ist absolut negativ für den Handball, dass Sky alles aufkauft.“ Frank Henke, Vorsitzender von „Schwarz-Weiß“, ergänzte: „Das ist unfassbar. Die EHF hat uns mit dem Final Four schon das Halbfinale und das Finale gekommen. Das ist ein weiterer Rückschritt, die Champions League wird für den Fan immer uninteressanter.“ Sabine Holdorf-Schust, Geschäftsstellen-Leiterin des THW, ist hingegen optimistisch: „Das ist zwar eine riesige Veränderung, aber ich bin froh, dass überhaupt ein Sender bereit ist, längerfristig die Champions League zu übertragen. Ich finde es gut, dass der Sender das Konzept gemeinsam mit den Vereinen entwickeln will. Ich sehe das positiv, Sky hat einen guten Ruf.“

(von Wolf Paarmann und Thomas Pfeiffer, aus den Kieler Nachrichten vom 13.09.2014)

 

Neue News

Mehr zum Thema

Kiel. Wo sind all die Leader hin? Wo sind sie geblieben? In der Teamhierarchie beim Handball-Rekordmeister THW Kiel ist ein Führungsvakuum entstanden. Leistungskrise, mentale Krise, Ergebniskrise. Kapitän Domagoj Duvnjak, Welthandballer von 2013, fehle, so THW-Coach Alfred Gislason, "an allen Ecken und Enden". Das 27:26 in der Champions League gegen Aalborg war ein Hoffnungsschimmer. Nicht viel...

29.09.2017

Kiel. Die Zebras des THW Kiel dürfen durchatmen. Am Mittwochabend feierten die kriselnden Kieler ihren ersten Sieg in der Champions-League-Gruppe B, ließen beim 27:26 (13:12) gegen den dänischen Meister Aalborg Håndbold jedoch erneut Souveränität vermissen. "Meine Mannschaft hat gut gekämpft, war dabei nicht immer glücklich, und die Abwehr hat zu oft die gleichen Fehler gemacht. Aber: Sie hat...

28.09.2017

Kiel. Die gute Nachricht zuerst: Heute beim Champions-League-Heimspiel gegen Aalborg wird Alfred Gislason, Trainer des THW Kiel, wieder auf der Bank sitzen. Am Freitag hatte sich der 58-jährige Isländer einem Eingriff an den Bandscheiben unterziehen müssen, war am Sonntag aus der Kieler Helios-Klinik entlassen worden. So richtig qualvoll wurde es dann danach noch einmal.

27.09.2017

Die neue Saison in der Handball-Bundesliga bietet einige Neuerungen. Größte Veränderung: die Übertragungen im Fernsehen. So viel Handball gab es noch nie im deutschen Fernsehen.

24.08.2017

Den THW Kiel live erleben, ein Teil der weißen Wand sein: Am Freitag, 18. August (9 Uhr), startet der freie Einzelticket-Verkauf für die ersten THW-Heimspiele der neuen Saison. In den freien Verkauf gehen Tickets für die Top-Spiele der DKB Handball-Bundesliga gegen den SC Magdeburg, die TSV Hannover-Burgdorf, den SC DHfK Leipzig und Frisch Auf Göppingen. Und auch die VELUX EHF Champions League...

17.08.2017

Veszprem. Eklat um den ehemaligen Kieler Aron Palmarsson beim ungarischen Handball-Meister Telekom Veszprem. Wie der Gegner des THW Kiel in der kommenden Champions-League-Saison in dieser Woche mitteilte, sei der 27-jährige Spielmacher am Montag nicht zum Vorbereitungsstart erschienen und habe seinen neuen Coach, den Ex-Flensburger Ljubomir Vranjes, erst 15 Minuten vorher per SMS darüber...

28.07.2017

Paris Saint-Germain, die SG Flensburg-Handewitt, Telekom Veszprem, KS Kielce, HC Meshkov Brest, Celje Pivovarna Lasko und Aalborg Handball - die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League verspricht im 25. Jubiläumsjahr der Königsklasse erneut ein Handball-Spektakel in der Sparkassen-Arena. Ab Dienstag, 18. Juli (9 Uhr) gibt es die Champions-Card für alle sieben Heimspiele des THW Kiel in der...

17.07.2017

Die neue Königsklassen-Saison wirft ihre Schatten voraus: Bereits ab Dienstag und bis zum 16. Juli haben Stammblatt-Inhaber mit der Champions-Card die Möglichkeit, ihr Vorkaufsrecht für die sieben Heimspiele in der VELUX EHF Champions League wahrzunehmen. In der Sparkassen-Arena wird es auch in der kommenden Spielzeit heiß hergehen, denn mit Paris Saint-Germain, Telekom Veszprem, der SG...

03.07.2017