KN: Erste Niederlage für Rhein-Neckar Löwen

Champions League
Montag, 12.10.2015 // 11:57 Uhr

Hamburg. Gemischte Gefühle bei den deutschen Top-Teams in der Handball-Champions-League: Während die SG Flensburg-Handewitt beim 30:20 (13:10) gegen den slowenischen Topklub RK Celje wichtige Punkte sammelte, musste der Bundesliga-Spitzenreiter einen Rückschlag hinnehmen.

Bundesliga-Spitzenreiter verliert in Skopje

Für die Löwen war die 19:25 (10:11)-Niederlage beim noch ungeschlagenen mazedonischen Meister Vardar Skopje nicht nur die erste Niederlage in der Königsklasse, sondern die erste Pflichtspielpleite der laufenden Saison überhaupt. "Wir haben uns selbst um den verdienten Lohn gebracht", sagte Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen und trauerte den vergebenen Chancen nach: "Hier wäre wirklich mehr drin gewesen." Die Mannheimer hielten die Partie bis zum 18:19 (52.) offen, ehe die Kräfte nachließen und Skopje davonzog. Nach vier Spielen stehen die Löwen nun mit fünf Punkten auf Platz vier, Tabellenführer ist Skopje.

Flensburg gewinnt gegen Celje

Die SG Flensburg-Handewitt ließ gegen Celje nichts anbrennen und kam zum zweiten Sieg im vierten Spiel. Damit fand die SG auch wieder Anschluss an die Tabellenspitze. Vor rund 5000 Zuschauern in der Flens-Arena spielten die Flensburger zunächst wie aus einem Guss und holten eine komfortable 12:4-Führung heraus. Doch dann schlich sich der Schlendrian ein. Die Gäste nutzten die Unkonzentriertheiten und kamen bis zum Halbzeitpfiff auf drei Tore heran. „20 Minuten Fokus reichen nicht“, sagte Rechtsaußen Lasse Svan in der Pause selbstkritisch. Nach dem Wechsel ging die SG wieder konzentrierter zu Werke, baute die Führung immer weiter aus und feierte am Ende einen ungefährdeten Sieg.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 12.10.2015, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Das ging schnell: Am Dienstag veröffentlichte die Europäische Handball Föderation (EHF) die Termine für die Viertelfinal-Partien in der VELUX EHF Champions League. Der THW Kiel, der gegen den Titelverteidiger HC Vardar aus Mazedonien antritt, muss zweimal am Sonntag ran.

03.04.2018

Der FC Barcelona - ausgeschieden. Telekom Veszprem - ebenfalls im Achtelfinale der VELUX EHF Champions League gescheitert. Das "VELUX EHF Final4" in Köln wird auch in diesem Jahr ein neues Gesicht haben. Denn mit den beiden Halbfinalisten des vergangenen Jahres haben sich gleich zwei aktuelle Titel-Favoriten frühzeitig aus dem Rennen um Europas Krone verabschiedet. Dafür rückten mit HBC Nantes,...

02.04.2018

Szeged. Schon im offiziellen EHF-Vorschauheft zum Achtelfinalrückspiel war von "Szegeds Nemesis" die Rede. Und der THW Kiel entpuppte sich erneut als größter Albtraum der Pick-Handballer: Zum dritten Mal in den letzten vier Spielzeiten schalteten die Zebras die Ungarn in der K.o.-Runde der Champions League aus. Am Ostersonntag verlor der THW zwar mit 27:28 (13:12, siehe THW-Spielbericht), nach dem...

02.04.2018

Mit der knappen 27:28-Niederlage am Sonntagabend im Szegediner Hexenkessel verteidigten die "Zebras" ihren Sieben-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel und qualifizierten sich somit für die Runde der besten acht Mannschaften in Europa. Dort trifft der THW Kiel auf den Titelverteidiger der VELUX EHF Champions League, den HC Vardar aus der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Die Kieler bestreiten - so die...

01.04.2018

Die "Zebras" haben souverän das Viertelfinale der "VELUX EHF Champions League" erreicht: Im Achtelfinal-Rückspiel bei MOL-Pick Szeged zeigte der THW Kiel über 60 Minuten eine konzentrierte Leistung, verpasste in der Schlussphase allerdings einen möglichen Sieg. Trotz der 27:28 (13:12)-Niederlage beim ungarischen Vizemeister geriet das Weiterkommen angesichts des Sieben-Tore-Vorsprungs aus dem...

01.04.2018

Kiel. Keine Zeit zum Ausruhen: Heute am frühen Nachmittag reisen die Handballer des THW Kiel per Chartermaschine vom Flughafen Kiel-Holtenau nach Ungarn. Am Ostersonntag (17 Uhr, siehe THW-Vorbericht) wollen die Zebras im Rückspiel bei Pick Szeged den Viertelfinaleinzug in der Handball-Champions-League perfekt machen.

31.03.2018

Alles oder nichts, Teil zwei: Am Oster-Sonntag geht es für den THW Kiel beim ungarischen Vizemeister MOL-Pick Szeged um die Viertelfinal-Qualifkation in der "VELUX EHF Champions League". In das Achtelfinal-Rückspiel im ausverkauften Hexenkessel "Varosi Sportscarnok" gehen die Kieler nach dem 29:22-Hinspielsieg mit einem Polster von sieben Toren. "Wir fahren nach Ungarn, um dort zu gewinnen",...

30.03.2018

Der THW Kiel hat im Achtelfinal-Hinspiel der VELUX EHF Champions League vorgelegt: Gegen den ungarischen Vizemeister gewannen die "Zebras" am Mittwochabend dank einer ganz starken zweiten Halbzeit mit 29:22 (14:14). Die Kieler bogen mit der Unterstützung von 8.500 heißblütigen Fans in der Sparkassen-Arena und einem 6:0-Lauf zwischen der 42. und 50. Minute auf die Siegerstraße ein. Mitentscheidend...

21.03.2018