KN: Cañellas: "Ich habe einen Traum"

Champions League
Samstag, 30.04.2016 // 09:44 Uhr

Kiel/Barcelona. In Barcelona wurde in dieser Woche eine Kampagne gestartet. Das Stichwort lautet "Remontada", was so viel heißt wie Aufholjagd, Comeback. Der Palau Blaugrana der Katalanen wird kochen. Einer, der genau weiß, was nach dem 29:24-Coup im Viertelfinal-Hinspiel der Handball-Champions-League gegen den FC Barcelona im Rückspiel (Sonnabend, 18.30 Uhr) auf den THW Kiel zukommt, ist Joan Cañellas. Der 29-jährige Spanier agierte während der ersten 60 Minuten im Rennen um einen Platz im Final Four der Königsklasse in Köln überragend. "Ich habe einen Traum: den Gewinn der Champions League", sagt der gebürtige Katalane. Es ist ein schönes Bild, wenn Cañellas sagt: "Um nach Köln zu kommen, müssen wir durch Barcelona gehen."

Der Spanier weiß, was die Zebras in Barcelona erwartet

Der Palau Blaugrana, dieses blau-dunkelrote Stahlbeton-Kuppelbau-Ungetüm, ist von Mythen umrankt. Tageszeitungen wie die "As" oder "El Mundo Deportivo" bliesen in den vergangenen Tagen zur "Remontada", gruben tief in der Historie, suchten nach Tränen und Triumphen. Von 2005 bis 2008 trug Cañellas selbst das Barca-Trikot. Leidtragender einer dieser berüchtigten "Remontadas" war der junge Familienvater erst Jahre später, als er für Atletico Madrid spielte. Im April 2013 legte Atletico im Champions-League-Viertelfinale ein 25:20 im Hinspiel vor - fünf Tore Vorsprung, so wie der THW am vergangenen Sonntag. Im Rückspiel rächte sich Barcelona mit elf Toren des Kieler Lieblingsfeindes Siarhei Rutenka und einem 32:24.

"Es ist schwierig, aber nicht unmöglich", sagt FCB-Regisseur Raul Entrerrios vor dem Rückspiel. Kapitän Victor Tomas fordert gar: "Palau, ich will dich sehen, laut und aggressiv!" Und Joan Cañellas? Tiefenentspannt analysiert der Weltmeister von 2013, der 2006 mit Barcelona spanischer Meister wurde, am Donnerstag die Kraft des Palau: "Die Kraft geht von der Mannschaft aus. Wenn du jeden Tag vor 10 000 spielst, bist du die 10 000 im Kopf gewohnt", sagt der Spielmacher. Doch Barca spiele in der Liga vor 500, in der Königsklasse vor 3000 bis 4000 Fans. "In den entscheidenden Spielen, wenn die Halle voll ist, wird die Stimmung dann zur Extra-Motivation."

Am 30. September 1986 wurde Joan Cañellas Reixach in Santa Maria de Palautordera, 50 Kilometer nördlich von Barcelona, geboren. 130 Mitglieder seines Heimatvereins Club Handbol Palautordera werden am Sonnabend unter den 7585 Fans sein, dazu Familie, Freunde. "Es wäre wunderbar, dort zu gewinnen. Ich bin besonders motiviert."

"Warst du schon einmal in einem spanischen Restaurant?", fragt Cañellas und wartet die Antwort nicht ab. "Dort ist es lauter, Spanier sind lauter als Deutsche. Und der Palau Blaugrana hat eine tolle Akustik. Nicht viele schaffen es, dort zu bestehen." Es bedürfe nur "fünf oder zehn Minuten" für den FCB, um so eine Konstellation komplett zu seinen Gunsten zu drehen. "Darum müssen wir noch besser spielen als am Sonnabend, müssen alles richtig machen, alle Kraft mobilisieren, denn es wird ein aggressives Spiel mit viel Körperkontakt werden." Von Ausreden will der stolze Spanier nichts wissen. Verletzungen? Blessuren? Ausfälle? "Die, die spielen können, müssen 100 Prozent geben. Dann wird es gut", sagt Cañellas, der den THW am Saisonende in Richtung Skopje verlassen wird. Joan Cañellas Reixach, geboren in Santa Maria de Palautordera, der einen Traum hat. Den Traum vom Gewinn der Champions League.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 29.04.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Die Rückkehr der VELUX EHF Champions League in den Kieler Handball-Tempel hätte intensiver kaum sein können. 511 Tage nach dem bisher letzten Heimspiel lieferten sich die Zebras mit dem letztjährigen VELUX-EHF-Final4-Teilnehmer PGE Vive Kielce einen 60-minütigen Kampf auf Biegen und Brechen. Am Ende mussten die Kieler trotz einer Zwei-Tore-Führung in der Schlussminute noch in ein Unentschieden...

15.09.2019

511 Tage nach dem bisher letzten Heimspiel in der VELUX EHF Champions League ist der THW Kiel mit seinen Fans zurück auf der ganz großen europäischen Bühne. Am Sonntag (19 Uhr) starten die Zebras in der Sparkassen-Arena gegen den polnischen Spitzenclub PGE Vive Kielce, für den Neuzugang Andreas Wolff sein erstes internationales Spiel ausgerechnet an alter Wirkungsstätte bestreiten wird, in die...

13.09.2019

Für den deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel beginnt am Sonntag die VELUX EHF Champions League-Saison 2019/2020. Den Rücken des neuen Europa-Trikots der Kieler Handballer ziert dann ein neuer Partner: Garofalo, italienische Premium-Pasta-Marke, wird in den kommenden drei Jahren bei allen THW-Spielen im internationalen Wettbewerb auf dem Trikot, mit Floorstickern und auf der LED-Bande präsent...

13.09.2019

Die Europäische Handball Föderation (EHF) hat vier von fünf Königsklassen-Heimspielen des THW Kiel im Kalenderjahr 2019 terminiert: Die Rückkehr in die VELUX EHF Champions League feiert Kiel am Sonntag, 15. September, gegen den polnischen Titelträger 2014. Mit PGE Vive Kielce wird auch Andreas Wolff zurück an alte Wirkungsstätte kehren. Das Ex-Zebra war nach der vergangenen Saison nach Kielce...

06.08.2019

Ab Mitte September geht es in der Sparkassen-Arena wieder heiß her: Der THW Kiel ist zurück in der VELUX EHF Champions League - und startet gleich mit einem Kracher in die Gruppenphase. Als erster Gegner wird der Titelträger 2014, PGE Vive Kielce, mit dem ehemaligen Kieler Torwart Andreas Wolff an der Förde erwartet. Überhaupt erwartet die Kieler Handball-Fans eine spannende Vorrunde: Denn neben...

29.07.2019

Der THW Kiel ist zurück auf der großen europäischen Handball-Bühne: Die VELUX EHF Champions League wirft ihre Schatten voraus. In der Sparkassen-Arena wird es ab Mitte September heiß hergehen, denn dem THW Kiel stellen sich in der starken Gruppe B mit dem HC Vardar, Montpellier HB und KS Kielce alle Titelträger der vergangenen vier Spielzeiten entgegen. Zudem geht es gegen den letztjährigen...

12.07.2019

Für die 28 Teilnehmer der VELUX EHF Champions League ist am Donnerstagabend die "Road to Cologne" gestartet: Mit der Auslosung der Gruppenphase im "Erste Campus" in Wien wurde die Spielzeit 2019/2020 der Königsklasse offiziell gestartet. "Losfee" Stefan Lövgren, Ehrenspielführer des THW Kiel und Mitglied des EHF-Executive-Kommittees, bescherte seinem ehemaligen Club dabei eine...

27.06.2019

Am Donnerstag blickt die Handball-Welt mit großer Spannung nach Wien: Dort wird ab 18 Uhr im "Erste Campus" die Gruppenphase der VELUX EHF Champions League ausgelost. Der THW Kiel kann dabei auf prominente Gegner in der Vorrunde der Königsklasse hoffen. Aufgrund der Länder-Protektion, Teams aus einem Land dürfen in der Gruppenphase nicht aufeinandertreffen, ist bereits sicher, dass der THW Kiel...

24.06.2019