Hammer-Gruppe: THW Kiel mit Top-Gegnern

Champions League
Freitag, 30.06.2017 // 21:35 Uhr

Der THW Kiel trifft in der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League auf den Topfavoriten Paris Saint-Germain, den Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt, Ljubomir Vranjes' neue Mannschaft Telekom Veszprem, die Titelträger 2016 von KS Kielce, den weißrussischen Champion HC Meshkov Brest, Celje Pivovarna Lasko und den dänischen Meister Aalborg Handball. Das ergab die Auslosung der Königsklasse am Freitagabend in Ljubljana. "Diese Gruppe ist ein Hammer", kommentierte THW-Kapitän Domagoj Duvnjak die Auslosung. "Wir werden quer durch Europa reisen und treffen dabei auch auf Mannschaften, gegen die wir länger nicht gespielt haben. Das werden große Partien!"

Losfee Dragan Gajic

Bis auf den THW Kiel, der als dritte deutsche Mannschaft im Wettbewerb der besten Clubs Europas an den Start gehen wird, waren alle weiteren Teilnehmer vor Begegnungen mit Teams aus ihrem eigenen Land geschützt. So war bereits vor dem Ziehen der Loskugeln klar, dass der THW Kiel auf die SG Flensburg-Handewitt und Paris Saint-Germain mit seinen Mega-Stars Mikkel Hansen, Thierry Omeyer, Daniel Narcisse und Nikola Karabatic sowie Uwe Gensheimer treffen würde. Trotzdem wurde mit Spannung auf die Auslosung, die in die Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum der Königsklasse auf der Burg Ljubljana integriert war, geblickt: Schließlich sollte Sloweniens Rechtsaußen Dragan Gajic (Telekom Veszprem) darüber entscheiden, welche Top-Teams aus dem Kreis der besten Mannschaften Europas bereits in der Vorrunde die Klingen kreuzen.

Vier ehemalige CL-Sieger in Kieler Gruppe

Neben Paris und Flensburg werden die THW-Fans in der diesjährigen Gruppenphase auch Telekom Veszprem wiedersehen. Die Mannschaft um die ehemaligen Kieler Momir Ilic und Aron Palmarsson, Dauergast beim "VELUX EHF Final4" und zuletzt im Halbfinale gescheitert, nimmt unter Neu-Trainer Ljubomir Vranjes einen erneuten Anlauf auf den Titel. Spannung verspricht auch die Partie gegen RK Celje, wobei sich die Zebras Tipps von ihrem neuen Spielmacher Miha Zarabec erhoffen können, der zuletzt für den Champions-League-Sieger 2004 auflief. Mit KS Kielce, dem Titelträger 2016, komplettiert der starke polnische Meister das Quartett aus Teams, die den wichtigsten Vereinswettbewerb Europas bereits gewonnen haben. THW-Geschäftsführer Thorsten Storm, der wie der aus seinem Urlaubsdomizil kurzfristig nach Ljubljana gereiste Christian Dissinger live bei der Auslosung war, erklärte: "Das ist wieder eine Hammer-Gruppe, in der wirklich alles offen ist. Aber wir werden Vollgas geben - anders kommt man durch diese Gruppe auch nicht durch!"

Champions-Card-Verkauf beginnt am Dienstag

Der Verkauf der neuen Champions-Card für alle sieben Heimspiele des THW Kiel in der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League startet für Inhaber des Königsklassen-Stammblattes am Dienstag, 4. Juli, um 9 Uhr. Bis zum 16. Juli haben diejenigen, die auch im vergangenen Jahr eine Champions-Card mit Stammblatt erstanden hatten, Zeit, ihr Vorkaufsrecht auf ihre Plätze telefonisch, online oder in der THW-Geschäftsstelle einzulösen. Der freie Vorverkauf der Champions-Card startet anschließend am 18. Juli. Alle Infos zum Vorverkauf gibt es am Montag auf der THW-Homepage. Auf geht's, Kiel!

Die Gruppen in der Übersicht

Gruppe A:

FC Barcelona (ESP)

Orlen Wisla Plock (POL)

HC Vardar (MKD)

MOL-Pick Szeged (HUN)

Rhein-Neckar Löwen (GER)

HBC Nantes (FRA)

IFK Kristianstad (SWE)

HC PPD Zagreb (CRO)

 

Gruppe B:

Telekom Veszprem (HUN)

Celje Pivovarna Lasko (SLO)

KS Vive Tauron Kielce (POL)

HC Meshkov Brest (BLR)

THW Kiel

Paris Saint-Germain (FRA)

SG Flensburg-Handewitt (GER)

Aalborg Handball (DEN)

Landin: "Können uns auf die Gruppenphase freuen"

Die Kieler Gruppengegner freuen sich auf den Neustart in die Königsklasse. So wie Bruno Martini, der einst für einige Spiele bei den Zebras aushalf und heute einer der Verantwortlichen von Paris Saint-Germain ist: "Es hätte schlimmer kommen können, wie wir in der vergangenen Saison erlebt haben. Deswegen kennen wir einige Gegner sehr gut, aber beide Gruppen sind sehr ausgeglichen." Gajic ist heiß auf die "großartige Atmosphäre in der Sparkassen-Arena. Ich bin mir sicher, dass jedes Spiel seine eigene Geschichte schreiben wird." Eine lange Reise nach Weißrussland steht den Kielern mit dem Trip zu HC Meshkov Brest bevor, eher kurz wird die Anreise zum dänischen Meister nach Aalborg. "Natürlich ist es klasse, dass wir wieder einen dänischen Gegner zugelost bekommen haben", sagt THW-Kapitän Niklas Landin. "Viele unserer Fans werden uns nach Aalborg begleiten können, und in Kiel werden viele dänische Zuschauer für echte Königsklassen-Atmosphäre sorgen. Wir können uns auf diese starke Gruppenphase freuen!"

 

Neue News

Mehr zum Thema

Celje. Als einige Zebras nach dem Spiel schon im Bus saßen, der den THW Kiel nach Klagenfurt bringen sollte, wo am Montagvormittag der Heimflug startete, war Miha Zarabec noch nicht mal geduscht. Der THW-Regisseur hatte alle Hände voll zu tun und reizte die von seinem Trainer Alfred Gislason gesetzte Frist bis zur Abfahrt voll aus. 

21.11.2017

Celje. Die Revanche ist geglückt, aber auch dieses Spiel war nichts für schwache Nerven: Der THW Kiel hat sein Auswärtsspiel in der Handball-Champions-League beim slowenischen Meister RK Celje mit 28:27 (15:14, siehe THW-Spielbericht) gewonnen. Der entscheidende Treffer von Niclas Ekberg fiel erst in den Schlusssekunden - und sorgte für Aufregung.

20.11.2017

Der THW Kiel schreibt auswärts in der VELUX EHF Champions League offenbar an einem Fortsetzungs-Thriller: Am Sonntagabend gewannen die "Zebras" dank eines Treffers von Niclas Ekberg drei Sekunden vor dem Ende mit 28:27 (15:14) bei RK Celje Pivovarna Lasko und holten sich damit zwei ganz wichtige Zähler im Kampf um das Achtelfinale. Zwölf Sekunden vor dem Ende hatte Brank Vujovic zum Ausgleich für...

19.11.2017

Keine Verschnaufpause: Der Marathon-Monat November hält weiterhin den steten Wechsel zwischen DKB Handball-Bundesliga und VELUX EHF Champions League für den THW Kiel bereit. Nach dem überzeugenden 29:19-Heimerfolg gegen den TBV Lemgo müssen die Kieler wieder reisen: Zum Start der Rückrunde in der Gruppenphase der Königsklasse geht es nach Slowenien. In der "Zlatorog-Arena" erwartet der RK Celje...

17.11.2017

Kiel. Was für ein Rückschlag: Nach wochenlangem Aufwärtstrend ist der THW Kiel am Sonntagnachmittag unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Nach dem 26:29 (15:14) gegen den slowenischen Meister RK Celje in der Handball-Champions-League rutschen die Zebras auf den vorletzten Tabellenplatz der Gruppe B ab und müssen nun ernsthaft um den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse bangen.

13.11.2017

Die "Zebras" haben in der Gruppenphase der VELUX EHF Champions League zwei wichtige Punkte verloren: Sonntagabend kassierte der THW Kiel gegen RK Celje Pivovarna Lasko eine verdiente 26:29 (15:14)-Niederlage. Dabei verpassten es die Kieler mehrfach, eine Drei-Tore-Führung weiter auszubauen. Mit zunehmender Spielzeit stiegen der Druck auf die Heimmannschaft und die Fehlerquote. Zehn Minuten vor dem...

12.11.2017

Stuttgart/Kiel. Man stelle sich einmal vor, man sei am Donnerstag irgendwann so gegen 19 Uhr aus einem monatelangen Koma erwacht oder wahlweise wie Marty McFly in "Zurück in die Zukunft" mit dem Fluxkompensator aus der Vergangenheit eingetroffen. Es hätte sich in den folgenden 60 Minuten beim Spiel des TVB Stuttgart gegen den THW Kiel ein wohliges Gefühl der Vertrautheit breitgemacht angesichts...

11.11.2017

Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen kehrt der THW Kiel am Sonntag endlich zurück in sein "Wohnzimmer": Um 17 Uhr empfangen die "Zebras" in der "VELUX EHF Champions League" den slowenischen Rekordmeister RK Celje Pivovarna Lasko. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit einem ehemaligen Kieler: Kreisläufer Igor Anic ist mit mittlerweile 30 Jahren in der Mannschaft der Super-Talente der erfahrenste Spieler....

10.11.2017