Mehr zum Thema

Der THW Kiel ist in der EHF Champions League auf Kurs. Am Donnerstagabend gewannen die Zebras vor 4711 stimmungsvollen und lautstarken Zuschauern in der Wunderino Arena auch das packende Rückspiel gegen den zweifachen Königsklassen-Sieger HC Vardar 1961 aus Skopje mit 32:30 (18:16). Die Kieler schraubten damit ihr Punktekonto nach dem neunten Spiel in der Gruppe A auf 13:5 Zähler und zogen an...

02.12.2021

Heimspiel in der EHF Champions League: Am Donnrestag geht es für den THW Kiel gegen den zweimaligen Champions-League-Sieger HC Vardar 1961 aus Skopje im letzten Königsklassen-Heimspiel des Jahres 2021 um zwei ganz wichtige Punkte im Rennen um die ersten beiden Gruppenplätze. Karten für die Partie, die um 20:45 Uhr angepfiffen wird, gibt es online unter www.thw-tickets.de, bei CITTI, in allen...

30.11.2021

Tore am Fließband, Spannung bis zur Schlusssekunde: Das Rückspiel in der EHF Champions League zwischen Aalborg Handbold und dem THW Kiel bot am Mittwochabend in der ausverkauften Sparekassen Danmark Arena alles, was diesen Sport so faszinierend macht. Am Ende konnten die Kieler sich und ihre lautstarken 250 mitgereisten Fans nicht für einen couragierten Auftritt belohnen, die Aufholjagd der Zebras...

24.11.2021

Drei Tage nach dem deutlichen 38:26-Erfolg im Liga-Topspiel beim Tabellenfünften Frisch Auf! Göppingen ist für den THW Kiel wieder Spitzenspiel-Zeit: Am Mittwoch kommt es beim letztjährigen Finalisten Aalborg Handbold zum "Match of the week" der EHF Champions League. In die Partie gehen die Kieler nach den vergangenen Auftritten mit Selbstbewusstsein und mit der Unterstützung von rund 250 Fans,...

22.11.2021

Tempo, Klasse, Spannung - das EHF Champions League-Spitzenspiel zwischen dem Deutschen Meister THW Kiel und dem dänischen Titelträger Aalborg Handbold hielt, was es versprochen hatte. Am Ende von 60 intensiven Minuten gewannen die Zebras am Donnerstagabend in der Kieler Wunderino Arena vor 6233 begeisterten Fans verdient mit 31:28 (17:14) und schlossen damit in der extrem ausgeglichenen Gruppe A...

18.11.2021

Am Donnerstag, 17. Februar, feiert der THW Kiel gleich zwei Premieren in Norwegen: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte spielen die Zebras auswärts bei Elverum Handball, und zum ersten Mal werden sie hierfür im Ski-Ort Lillehammer, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1994, erwartet. Der THW Kiel bietet in Zusammenarbeit mit seinem Reise-Partner "AK Touristik" seinen Fans eine mehrtägige Tour...

17.11.2021

Am Donnerstag empfangen die Zebras den letztjährigen Finalisten Aalborg Handbold zum Spitzenspiel der EHF Champions League. Die Dänen, die sich im Sommer unter anderem mit dem ehemaligen Kieler Aron Palmarsson verstärkten, sitzen den zweitplatzierten Zebras in der extrem ausgeglichenen Vorrunden-Gruppe A direkt im Nacken. "Ich sehe sehr viele Spiele von Aalborg", sagt THW-Linksaußen Magnus Landin...

16.11.2021

Riesen-Unterstützung für den THW Kiel beim Auswärtsspiel in Aalborg: Am Mittwoch, 24. November, werden sich rund 250 Fans des viermaligen Champions-League-Siegers auf den Weg zum Auswärtsspiel der Zebras beim letztjährigen Finalisten der EHF Champions League und dänischen Meister Aalborg Håndbold machen.

04.11.2021

KN: Zebra-Odyssee bis ans Ende der Welt

Champions League
Samstag, 04.11.2017 // 12:50 Uhr

Kiel. Eine Tour wie nach Brest in Weißrussland haben auch die international erfahrenen Zebras nicht häufig auf der Agenda. Mindestens genau so strapaziös wie die Reise an sich waren Planung und Organisation, die vor allem auf den Schultern von THW-Geschäftsstellenleiterin Sabine Holdorf-Schust lasteten.

Nilsson und Ekberg fehlen

Zunächst hatte der THW Kiel ein Charterflugzeug gebucht, wäre heute vom dänischen Sonderburg direkt nach Brest geflogen. Doch nach fast zwei Monaten Planungsaufwand flatterte dem Klub am Montag aus Weißrussland die Nachricht ins Haus, dass der Flughafen wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Nach Stress und Schweiß stand am Mittwoch der neue, endgültige Reiseplan fest. Und der geht so: Freitag, 7.30 Uhr: Abfahrt in Richtung Flughafen Hamburg. 11 Uhr: Flug nach Minsk via Frankfurt. 19.05 Uhr: Ankunft in der Hauptstadt (Ortszeit, MEZ +2). Anschließend Fahrt nach Brest, voraussichtliche Ankunft: 1 Uhr. Sonnabend 19.30 Uhr Ortszeit: Anpfiff. Puh!

Hinzu kommen die Einreiseformalitäten. Zwar ist seit Februar eine visa-freie Einreise über den Flughafen Minsk möglich - doch die Zebras wollten ja eigentlich direkt nach Brest fliegen. Also mussten die Spieler ihre Reisepässe abgeben, THW-"Mann für alles" Harald Stenzel brachte sie zur weißrussischen Botschaft nach Berlin und holte sie eine Woche später mit dem eingeklebten Visum wieder ab. Gerade noch rechtzeitig, damit die Kieler Nationalspieler mit Ausweisdokument zu den Länderspielen der vergangenen Woche aufbrechen konnten. "Diese Reise wird vielleicht schwerer als ein Spiel", sagt THW-Kreisläufer René Toft Hansen. Christian Dissinger spricht von einer "schrecklichen Reise", die er für das Vorbereiten einer Uni-Präsentation (Dissinger studiert Sportmanagement und Marketing am Johan Cruyff Institute Barcelona, d. Red.) nutzen will. "Die Spiele gegen Brest und Celje werden für uns entscheidend sein", so der Rückraumspieler.

THW-Trainer Alfred Gislason liegt die fehlende Vorbereitung zwischen Eulen-Sieg und Brest-Auftritt schwer im Magen. "Es ist ungewöhnlich, dass wir nicht einmal mehr ein Training vor dem Spiel haben." Frühstück, Videostudium, Spiel: Viel Zeit bleibt heute nicht. Optimistisch ist der Isländer dennoch, will auch ohne die erkrankten Lukas Nilsson und Niclas Ekberg gegen die "abgezockten Weißrussen, die einen russisch-spanischen Stil spielen", womöglich wieder auf seine 3:2:1-Deckung setzen: "René Toft Hansen ist schwer im Kommen, Christian Dissinger wird immer besser. Das wird eine Option." 

(Von Niklas Schomburg und Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 04.11.2017, Foto: THW Kiel)