Viertelfinale: Aalborg oder Porto?

Champions League
Montag, 02.03.2020 // 16:18 Uhr

Ende April/Anfang Mai geht es für den THW Kiel im Viertelfinale der Königsklasse um die Rückkehr zum "VELUX EHF Final4" in Köln. Während der Ticketverkauf für Champions-Card-Inhaber am Wochenende bereits auf Hochtouren lief - mehr als 2500 Tickets wurden für das Spiel bereits abgesetzt -, haben sich die beiden möglichen Gegner der Zebras in Stellung gebracht. 

FC Porto ein möglicher Viertelfinal-Gegner

Der FC Porto hat den THW Kiel in dieser Saison schon vor Herausforderungen gestellt

Auf wen die Kieler im Viertelfinale der VELUX EHF Champions League treffen werden, wird spätestens am 29. März nach den Achtelfinal-Begegnungen feststehen. Sicher ist hingegen bereits jetzt, welche beiden Mannschaften den THW Kiel dann herausfordern können: Aalborg Handbold aus Dänemark oder der FC Porto aus Portugal. Letzte Zweifel an Vorrunden-Platz fünf räumte der FC Porto mit einem 35:32-Erfolg beim HC Meshkov Brest aus. Die Portugiesen setzen auf eine kompromisslose Deckung, den siebten Feldspieler im Angriff und insgesamt viel Körperlichkeit. Dies bekamen die Zebras in dieser Spielzeit bereits zweimal zu spüren: In der Sparkassen-Arena verlor der THW Kiel mit 28:29 (siehe Spielbericht) gegen den portugiesischen Top-Club - die einzige Heim-Niederlage in der an Top-Spielen reichen Gruppenphase. Auswärts konnten sich die Kieler für diese Niederlage aber revanchieren: Nach einem harten, spannenden und intensiven Schlagabtausch machten die Zebras mit einem 30:29-Erfolg in Portugal einen großen Schritt in Richtung Gruppensieg (siehe Spielbericht).

Aalborg im Achtelfinale gegen Porto

Bester Torschütze von Aalborg Handbold: Sebastian Barthold

Mit einem heiß umkämpften 30:28-Heimerfolg gegen Elverum (Norwegen) sicherte sich Aalborg Handbold am letzten Vorrunden-Spieltag Platz vier in der Gruppe A und verwies damit die SG Flensburg-Handewitt auf Platz fünf. Gegen den deutschen Meister setzte Aalborg Handbold bisher die größten Ausrufezeichen: Das Hinspiel in Dänemark gewann man mit 31:28, und auch im Rückspiel in Flensburg behielt die junge Mannschaft um den erfahrenen Henrik Möllgaard beim 32:29 die Oberhand. Auch beim Unentschieden in Szeged sowie bei den beiden knappen Heimniederlagen gegen Paris Saint-Germain (29:32) und den FC Barcelona (30:34) zeigten die Dänen ihre Klasse. Aalborg Handbold besticht durch Tempo-Handball skandinavischer Prägung, weshalb mit dem Norweger Sebastian Barthold (65 Treffer) und dem Dänen Mark Marcher (53) auch zwei Außenspieler das Tore-Ranking anführen.

Vorkaufsrecht bis zum 8. März

Im Achtelfinale muss Aalborg zunächst auswärts beim FC Porto antreten (18.-22. März), ehe dann im Rückspiel (25.-29. März) die Entscheidung darüber fällt, wer im Viertelfinale auf den THW Kiel trifft. Das Hinspiel (25./26. April) in der Runde der besten acht Mannschaften müssen die Zebras auswärts bestreiten, zum entscheidenden Rückspiel kommt es am 2./3. Mai in der Sparkassen-Arena. Der Vorverkauf für diese Begegnung läuft auf Hochtouren. Am ersten Wochenende, an dem Champions-Card-Inhaber von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen konnten, wurden bereits über 2.500 Tickets für das Spiel abgesetzt. Nur noch bis Sonntag, 8. März (20 Uhr) haben Champions-Card-Inhaber die Möglichkeit, ihr Vorkaufsrecht zum Vorzugspreis online, zu den Öffnungszeiten in der THW-FANWELT und an der gebührenpflichtigen Bestell-Hotline 01806 / 300 234 (0,20 Euro/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem Mobilfunknetz) einzulösen. Alle Infos zum Vorkaufsrecht gibt es in diesem Extra-Artikel.

Treue-Bonus für Champions-Card-Inhaber

Alle Tickets, die bis zum 8. März (20 Uhr) nicht eingelöst worden sind, fließen in den Verkauf ab 11. März (10 Uhr). Als Dank für die Unterstützung in der wichtigen Gruppenphase haben Champions-Card-Inhaber dann bis Samstag, 14.3. (20 Uhr), Zeit, den erstmals gewährten Treue-Bonus in Anspruch zu nehmen:  Ausschließlich der Inhaber der Champions-Card erhält die Möglichkeit, sich bis zu zwei weitere Tickets für das Viertelfinale in den verfügbaren Kategorien zu sichern - und dies wiederum auch zum Vorzugspreis. Dies natürlich nur, solange der Vorrat reicht! Auch die Treue-Tickets können ausschließlich in der THW-FANWELT, online unter www.thw-tickets.de und an der Ticket-Hotline erworben werden (mehr Infos dazu in diesem Artikel). Auf geht's, weiße Wand!