Lockerer Pokalauftakt: THW ohne Probleme im Erstrunden-Finale

DHB-Pokal
Samstag, 15.08.2015 // 20:29 Uhr

Der THW Kiel ist wie erwartet ins Finale des Erstrunden-Final-Fours in Essen eingezogen: Gegen den Drittligisten VfL Fredenbeck hatten die "Zebras" am Sonnabend keinerlei Probleme und gewannen ihr erstes Pflichtspiel der Saison deutlich mit 39:18 (16:6). Bester Torschütze der Kieler war Niclas Ekberg mit 9/4 Treffern, Neuzugang Rogerio Ferreira traf mit sieben Toren am erfolgreichsten aus dem Feld. Am Sonntag spielen die "Zebras" nun gegen den Zweitligisten TuSEM Essen, der den Drittligisten DHK Flensborg mit 34:25 (16:11) bezwang.

THW ohne Vier

Die Kieler waren am frühen Sonnabendmorgen mit dem Flugzeug via Düsseldorf nach Essen gereist, um den Ferienstaus zu entgehen. In der Sporthalle "Am Hallo" trafen sie vor rund 1700 Zuschauern auf den Drittligisten VfL Fredenbeck, der einst als stärkstes Handballdorf Deutschlands Berühmtheit erlangt hatte. Gegen die Niedersachsen musste THW-Trainer Alfred Gislason erneut auf die beiden Langzeitverletzten Dominik Klein und Filip Jicha verzichten. Außerdem mussten auch Neuzugang Torsten Jansen (Bandscheibenprobleme) und Patrick Wiencek (Adduktorenzerrung) passen. 

Knapp die 40-Tore-Marke verfehlt

Der Start der Kieler in diese Partie verlief nicht wie erhofft: Nach sechs Minuten führten die Niedersachsen, die in Torhüter Edgars Kuska einen starken Rückhalt hatten, mit 3:1. Auch nach einer Viertelstunde lag der VfL noch mit 5:4 in Front - die Kieler ließen nicht nur in dieser Phase der ersten Halbzeit eine Vielzahl an Chancen liegen. Trotzdem war rund zehn Minuten später beim 11:6 eine Vorentscheidung gefallen - auch, weil der THW nun seine Gegenstöße konsequent verwandelte. Zur Pause führten die "Zebras" mit 16:6 gegen die wacker dagegen haltenden Fredenbecker. In der zweiten Hälfte setzte Gislason auf sein Projekt "Jugend forscht" und ließ auch die jüngeren "Zebras" auf die Platte. Im Angriff lief es trotz der vielen Wechsel deutlich runder. Dafür nutzte der VfL die ein oder andere Lücke im Deckungsverband der Kieler, die es am Ende nur knapp versäumten, die 40-Tore-Marke zu knacken. 

Sonntag gegen TuSEM

Am Sonntag geht es für die "Zebras" nun um den Achtelfinaleinzug. Gegner im "Erstrunden-Finale" ist der Zweitligist TuSEM Essen. Die Gastgeber bezwangen den Amateur-Pokalsieger DHK Flensborg ebenfalls ohne Probleme mit 34:25 (16:11). Jetzt fiebert der letztjährige Zweitliga-15. dem Finale gegen den Rekordpokalsieger entgegen. Dieses wird am Sonntag um 16 Uhr (live im Ticker auf der HBL-Homepage: www.dkb-handball-bundesliga.de) angepfiffen. Der THW möchte nicht nur mit einem Sieg den Achtelfinal-Einzug klarmachen, sondern auch seine schwarze Serie gegen den Traditionsverein aus Essen-Margaretenhöhe beenden: In den bisher drei Pokal-Begegnungen beider Teams gewannen bisher stets die Essener (siehe auch Gegnerstatistik TuSEM Essen im THW-Archiv). Auf geht's, THW Kiel!

 

Mehr zum Thema

Die weiße Wand beim REWE Final Four am 6. und 7. April in der Hamburger Barclaycard-Arena ist vollzählig: In nur 60 Minuten waren am Sonnabend die letzten der rund 1200 Tickets im schwarz-weißen Fanblock ausverkauft. Um den THW Kiel im Pokal-Halbfinale gegen die Füchse Berlin unterstützen zu können, hatten sich die Fans des Rekord-Pokalsiegers zum Teil Stunden vor der Öffnung des Ticketscenters in...

04.02.2019

13.200 Zuschauer werden am 6. und 7. April in der Hamburger Barclaycard-Arena mitfiebern, wenn der deutsche Pokalsieger beim "REWE Final Four" ermittelt wird. Wieder dabei ist auch der Rekord-Pokalsieger: Der THW Kiel trifft im Halbfinale auf die Füchse Berlin. Am Sonnabend, 2. Februar, startet um 9 Uhr der freie Vorverkauf für das Final-Wochenende aus dem Fan-Kontingent des THW Kiel.

23.01.2019

Deutschlands größtes Handball-Event wirft seine Schatten voraus: Am Dienstagnachmittag wurden in  Hamburg die Halbfinal-Partien des "REWE Final Four" um den DHB-Pokal ausgelost. Der THW Kiel trifft im Halbfinale am 6. April in der Barclaycard-Arena auf die Füchse Berlin. Im zweiten Semifinale spielt die TSV Hannover-Burgdorf gegen den SC Magdeburg. 

08.01.2019

Der THW Kiel hat zum 16. Mal das "REWE Final Four" im DHB-Pokal erreicht. Im vorgezogenen Viertelfinal-Spiel besiegten die "Zebras" am Dienstagabend vor 6.404 Zuschauern die MT Melsungen deutlich mit 31:19 (19:8). Überschattet wurde die Begegnung von der schweren Verletzung von Melsungens Domagoj Pavlovic in der ersten Spielminute. Der Kroate wurde nach gut 20-minütiger Behandlung auf dem Feld mit...

27.11.2018

Drammen/Kiel. Nach einer frostigen Nacht in Norwegen traten die Zebras des THW Kiel am Montagmittag die Heimreise an. Im Gepäck: der 14. Pflichtspielsieg in Serie und die sichere Qualifikation für die Gruppenphase im EHF-Cup. Für Belohnungen blieb allerdings keine Zeit, denn schon am heutigen Dienstag wartet das nächste K.o.-Spiel - im Viertelfinale des DHB-Pokals gegen die MT Melsungen (19 Uhr,...

27.11.2018

Alles oder nichts, "Rewe Final Four" oder K.o.: Wenn der THW Kiel am Dienstag im DHB-Pokal auf die MT Melsungen trifft, werden beide Mannschaften sich über mindestens 60 Minuten einen erbitterten Kampf liefern. Denn es geht im Viertelfinale um nichts weniger als die Teilnahme am Finalturnier in der Hansestadt. "Das ist das größte Event im deutschen Handball", sagt Patrick Wiencek, "wir wollen...

26.11.2018

Nur noch ein Spiel bis Hamburg - und die "weiße Wand" aus Unterstützern der Kieler "Zebras" wächst: Seit Freitag läuft der Vorverkauf für das Viertelfinale im DHB-Pokal, dem letzten großen Schritt vor dem "REWE Final Four" in der Hansestadt auf Hochtouren. "Wir freuen uns auf einen weiteren großen Pokal-Abend mit unseren Fans in Kiel", sagt THW-Kapitän Domagoj Duvnjak vor dem Heimspiel gegen den...

30.10.2018

Nur noch ein Schritt bis Hamburg - aber ein großer: Im DHB-Pokal-Viertelfinale trifft der THW Kiel auf den starken Liga-Konkurrenten MT Melsungen (siehe Auslosungs-Bericht). Das alles-oder-nichts-Heimspiel in der Sparkassen-Arena wird am Dienstag, 27. November, um 19 Uhr angepfiffen. Tickets für den Pokal-Kracher gibt es ab Freitag, 26. Oktober (9 Uhr) an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

24.10.2018