Pokal-Achtelfinale: THW muss nach Coburg

DHB-Pokal
Sonntag, 06.09.2015 // 16:52 Uhr

Der THW Kiel trifft im Achtelfinale des DHB-Pokals auf den Zweitligisten HSC 2000 Coburg. Das ergab die Auslosung am Sonntagnachmittag in Magdeburg. Die Kieler müssen also in der Runde der letzten 16 Teams in den Süden reisen. Das Achtelfinale soll am 28. Oktober gespielt werden. 

Coburg schaltete Wetzlar aus

Die Begegnung gegen den ambitionierten Zweitligisten HSC 2000 Coburg ist das erste Pflichtspiel beider Teams gegeneinander. Allerdings kann THW-Trainer Alfred Gislason beim Videostudium des Achtelfinal-Gegners auf eigenes Material zurückgreifen: Im Juli spielte der THW Kiel vor rund 3.600 Zuschauern bereits einmal in der "Huk Coburg Arena", den Test gewannen die Kieler nach einer knappen 14:12-Halbzeitführung noch souverän und klar mit 35:25 (siehe Spielbericht). In der ersten Pokalrunde sorgten die Coburger für eine Überraschung: Mit einem 26:25-Erfolg im "Final-Four-Finale" vor eigenem Publikum warfen sie den Bundesligisten HSG Wetzlar aus dem Wettbewerb. Der HSC 2000 Coburg, neue Heimat des ehemaligen Kielers Lukas Wucherpfennig, möchte in diesem Jahr in die Beletage des Handballs aufsteigen. Bekannteste Akteure des Zweitligisten sind die erfahrenen HBL-Akteure Jiri Vitek (38), Adnan Harmandic (32) und Romas Kirveliavicius (27).

Die weiteren Partien

Die weiteren Partien: Die Rhein-Neckar Löwen empfangen die Füchse Berlin, Bundesliga-Absteiger GWD Minden trifft im Zweitliga-Duell auf den EHV Aue, der TuS N-Lübbecke empfängt den SC Magdeburg, der VfL Gummersbach trifft auf den Titelverteidiger aus Flensburg, die HSG Nordhorn spielt zu Hause gegen den klassenhöheren Bergischen HC, die TSV Hannover-Burgdorf misst sich mit der MT Melsungen, und der HBW Balingen-Weilstetten spielt im Baden-Württemberg-Derby gegen Frisch Auf Göppingen. Als Spieltermin ist der 28. Oktober vorgesehen.

KN: Coburg freut sich über "Traumlos" THW

Kiel/Coburg. Frohlocken beim Handball-Zweitligisten HSC 2000 Coburg über die Auslosung des Achtelfinales im DHB-Pokal. Am 28. Oktober empfangen die Oberfranken den Rekord-Pokalsieger THW Kiel in der Huk-Coburg-Arena. HSC-Manager Wolfgang Heyder freute sich nach dem 40:25-Sieg seiner Mannschaft beim VfL Eintracht Hagen über das "Traumlos". "Nach dem Freundschaftsspiel Anfang August das nächste Aufeinandertreffen, diesmal in ernsterer Mission. Aber auf jeden Fall eine Garantie für eine wieder mal ausverkaufte Arena", sagte Heyder.


Im Rahmen des THW-Trainingslagers in Herzogenaurach hatten sich beide Teams Anfang August zu einem Testspiel in Coburg getroffen. Vor 3600 Zuschauern bezwangen die Zebras damals den Aufstiegsaspiranten mit 35:25 (14:12). Eine Sensation gelang dem Team um die wurfgewaltigen Rückraum-Neuzugänge Adnan Harmandic (HSG Wetzlar) und Romas Kirveliavicius (SG BBM Bietigheim) anschließend im Erstrunden-Final-Four des DHB-Pokals, in dem die Mannschaft von Trainer Jan Gorr den Erstligisten HSG Wetzlar mit 26:25 ausschaltete und so ins Achtelfinale einzog. Dort wird es auch ein Wiedersehen mit einem Ex-Zebra geben: Im Sommer schloss sich THW-II-Youngster Lukas Wucherpfennig den Oberfranken an.

THW-Rückraumspieler Marko Vujin nimmt den Pokalgegner, den Trainer Alfred Gislason neben Erlangen und Minden als einen der Aufstiegsfavoriten sieht, nicht auf die leichte Schulter: "Coburg hat eine sehr gute Mannschaft, das wird kein einfaches Spiel für uns. Sie wollen aufsteigen, und ihre Chancen stehen gut." THW-Geschäftsführer Thorsten Storm sieht die Rollen jedoch klar verteilt: "Es hätte schlimmer kommen können. Wir müssen die nächste Runde erreichen."

(Von Tamo Schwarz und Merle Schaack, aus den Kieler Nachrichten vom 08.09.2015)

 

Mehr zum Thema

Hannover/Kiel. Der THW Kiel ist unsanft auf dem harten Boden der Tatsachen gelandet. Der Aufwärtstrend der letzten Wochen wurde mit dem 22:24-Pokal aus im Achtelfinale bei der TSV Hannover-Burgdorf pulverisiert (siehe Spielbericht). Alle Titelchancen bestehen nur noch aus vager Hoffnung, und ausgerechnet jetzt (Sonnabend, 14.05 Uhr) müssen die Zebras bei den Füchsen Berlin antreten.

20.10.2017

Hannover. Der Titelverteidiger ist ausgeschieden. In einem kuriosen, wenig hochklassigen, am Ende spannenden Achtelfinale des DHB-Pokals muss sich der krisengeschüttelte THW Kiel bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 22:24 (10:13, siehe Spielbericht) geschlagen geben. Die Zebras gehen dabei durch ein Wechselbad der Gefühle, drehen einen 0:8-Rückstand in eine zwischenzeitliche 17:15-Führung und...

19.10.2017

Der THW Kiel hat es nicht geschafft: Bei den weiterhin zu Hause ungeschlagenen "Recken" der TSV Hannover-Burgdorf verloren die "Zebras" am Mittwochabend das Achtelfinal-Spiel im DHB-Pokal mit 22:24 (10:13). Zum Verhängnis wurde dem Titelverteidiger dabei eine Anfangs-Viertelstunde zum Vergessen: Mit 0:8 lagen die Kieler hinten, ehe sie Stück für Stück in die Partie fanden und eine grandiose...

18.10.2017

Kiel. Man kann es drehen und wenden, wie man will: Eine Niederlage im DHB-Pokal-Achtelfinale bei der TSV Hannover Burgdorf (heute, 18.30 Uhr, Tui Arena) würde die Krise beim deutschen Rekordpokalsieger THW Kiel erneut heraufbeschwören. "Auf jeden Fall ist es ein sehr wichtiges Spiel. Wir wollen unbedingt weiterkommen", sagt THW-Coach Alfred Gislason. Platz acht (10:8 Punkte) in der Bundesliga,...

18.10.2017

Hannover. Es blieb nicht viel Zeit zum Genießen für die Handball-Recken nach dem 33:27-Triumph über die Füchse Berlin. Die Spieler verbrachten den Sonntagnachmittag mit ihren Liebsten in der Sonne. Und selbst für Trainer Carlos Ortega öffnete sich ein kleines, privates Fenster. "Nach dem Sieg hatten wir ein Essen mit Familie und Freunden, aber dann musste ich mich vor den Fernseher setzen und das...

17.10.2017

Kaum Zeit zum Verschnaufen: Nur drei Tage nach dem hart erkämpften Unentschieden im Derby gegen Flensburg haben die "Zebras" die nächste schwere Aufgabe vor der Brust: In der niedersächsischen Landeshauptstadt geht es im Pokal-Achtelfinale für den Titelverteidiger THW Kiel gegen die gastgebende TSV Hannover-Burgdorf um alles oder nichts. Das K.o.-Spiel am Mittwoch wird ab 18:30 Uhr live auf dem...

16.10.2017

Der THW Kiel trifft im Achtelfinale des DHB-Pokals auf die TSV Hannover-Burgdorf. National-Torhüter Carsten Lichtlein zog diese Partie bei der Auslosungs-Zeremonie im sportschau.de-Studio in Köln. Ausgetragen werden sollen alle Achtelfinal-Spiele am 17. und 18. Oktober, der THW Kiel muss in die niedersächsische Landeshauptstadt reisen. 

28.08.2017

Nationaltorhüter Carsten Lichtlein, Weltmeister 2007 und Europameister der Jahre 2004 und 2016, wird am heutigen Montag, 28. August, ab 13 Uhr als "Losfee" die Frage beantworten, auf welchses Team der Titelverteidiger THW Kiel im Achtelfinale des DHB-Pokals treffen wird. Die Auslosung wird live im Internet unter www.sportschau.de übertragen.

28.08.2017