Pokal-Final-Four bleibt bis 2022 in Hamburg

DHB-Pokal
Freitag, 15.04.2016 // 08:42 Uhr

Das Pokalfinale des deutschen Handballs wird bis mindestens 2022 in Hamburg ausgetragen. Die entsprechende Rahmenvereinbarung unterzeichneten Liga-Geschäftsführer Frank Bohmann und Uwe Frommhold, Barclaycard-Arena-Geschäftsführer. Bereits seit 2003 ist Norddeutschlands größte Multifunktionsarena fester Schauplatz des Handball-Pokalfinals. "Das Pokalfinale hat sich in Hamburg zu einem einzigartigen Erlebnis für jeden Handball- und Sportfan entwickelt", freute sich Bohmann über die Vertragsverlängerung. 

Die bisherige Vereinbarung hatte eine Laufzeit bis 2017. Die vorzeitige Verlängerung der Vereinbarung umfasst fünf weitere Jahre. In den vergangenen zwölf Auflagen, die unter dem Dach der Barclaycard Arena Hamburg ausgetragen wurden, gelang es der Handball-Bundesliga GmbH, das Pokalfinale des deutschen Handballs zu einem der weltweit erfolgreichsten Clubhandballevents zu entwickeln.

Liga-Geschäftsführer Frank Bohmann erklärt: "Für mich strahlt dieses große Sportwochenende eine weltweit einzigartige Faszination aus. Ich bin sicher, dass auch in den kommenden Jahren Fans aus ganz Deutschland nach Hamburg strömen werden, um in der Barclaycard Arena live zu erleben, wie sich die weltbesten Spieler um einen großen Titel messen." Die enorme Ticketnachfrage, das weltweite Medieninteresse und die sehr guten Einschaltquoten seien Belege für den hohen Stellenwert, den das erste Final-Four-Turnier im Handball bis heute besitzt, so Bohmann weiter. "Die Barclaycard Arena gibt diesem großen Sportereignis einen perfekten Rahmen."

Uwe Frommhold, Geschäftsführer der Barclaycard Arena Hamburg: "Die erneute und vorzeitige Verlängerung unserer Vereinbarung ist der logische Schritt einer sehr erfolgreichen, partnerschaftlichen und außergewöhnlich vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen der DKB Handball-Bundesliga und der Barclaycard Arena. Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist, das Pokalfinale - als Saisonhöhepunkt des deutschen Handballs - für mindestens fünf weitere Jahre nach Hamburg zu holen."

Das "REWE Final Four 2016" ist mit jeweils über 13.000 Zuschauern ausverkauft. Die Halbfinalpaarungen und das Finalspiel am Sonntag werden in über 40 Länder weltweit übertragen, national sind die drei Begegnungen live im Free TV bei Sport1 zu sehen. Insgesamt erzielt das Pokalfinale in Deutschland eine Reichweite von bis zu 40 Millionen. Für das REWE Final Four sind mehr als 200 nationale und internationale Medienvertreter akkreditiert.

(Pressemitteilung der DKB Handball-Bundesliga, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

1036 Tage mussten die Kieler Handballer auf ein Heimspiel im DHB-Pokal verzichten - am 17. Oktober (19:30 Uhr) hat diese schier endlose Zeit ein Ende: Gegen den Ligakonkurrenten SC DHfK Leipzig geht es in der Sparkassen-Arena um die Qualifikation für das Viertelfinale im Pokal. Der Vorverkauf für dieses K.o.-Spiel in den Herbstferien startet am Freitag, 31. August, um 9 Uhr. Tickets kosten...

30.08.2018

Der THW Kiel trifft im Achtelfinale des DHB-Pokals auf den SC DHfK Leipzig. "Losfee" Christian "Blacky" Schwarzer zog die Neuauflage des Pokal.Halbfinales 2017 bei der Auslosung am Mittwochabend im Düsseldorfer ISS Dome. Gespielt werden soll die Runde der besten 16 Pokal-Mannschaften am 16. und 17. Oktober 2018. 

22.08.2018

Zufriedene Gesichter beim THW Kiel und seinen vielen Fans in Göttingen: Mit zwei souveränen Auftritten gegen Zweitligisten - Samstag gab es einen deutlichen 39:23-Erfolg gegen TuSEM Essen, dem am Sonntag ein ebenfalls nie gefährdeter 44:27-Sieg gegen Bayer Dormagen folgte - buchten die Zebras in der niedersächsischen Universitätsstadt das Achtelfinal-Ticket im DHB-Pokal. "Ich bin sehr zufrieden...

21.08.2018

Göttingen. Der THW Kiel steht wie erwartet im Achtelfinale des DHB-Pokals. Beim "First Four" in Göttingen - eines von insgesamt 16 Erstrunden-Turnieren setzten sich die Zebras im Halbfinale zunächst am Sonnabend mit 39:23 (19:11) gegen Zweitligist TuSEM Essen durch. Im Finale am Sonntag wartetete Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen. Und auch diese Hürde meisterte der Rekord-Pokalsieger mit...

20.08.2018

Der THW Kiel ist in das Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen: 24 Stunden nach dem deutlichen 39:23-Erfolg gegen Zweitligist TuSEM setzten sich die Zebras im "Finale" des Erstrundenturniers in Göttingen mit 44:27 (24:13) gegen den TSV Bayer Dormagen durch. Zum Sieg gegen den Zweitligisten steuerten in einem unglaublich temporeichen Spiel Hendrik Pekeler (7) und Niclas Ekberg (7/3) die meisten...

19.08.2018

Der THW Kiel ist mit einem Sieg in die Saison 2018/2019 gestartet. Die Kieler waren ohne die an Schulterproblemen laborierenden Rückraumspieler Nikola Bilyk und Gisli Thorgeir Kristjansson zum Halbfinale des Erstrunden-Turniers im DHB-Pokal nach Göttingen gereist und setzten sich deutlich mit 39:23 (19:11) gegen den Zweitligisten TuSEM Essen durch. Damit steht der zehnfache DHB-Pokal-Sieger morgen...

18.08.2018

Der enttäuschenden Generalprobe mit der 22:28-Testspiel-Niederlage gegen Hannover wollen die Zebras am Wochenende eine gelungene Premiere folgen lassen: Am Sonnabend beginnt die Saison 2018/2019 für den THW Kiel - und das gleich mit einem K.o.-Spiel. Im Halbfinale des Erstrunden-Turniers im DHB-Pokal treffen die Kieler im Duell der Traditionsvereine auf TuSEM Essen. Austragungsort ist die...

16.08.2018

Der THW Kiel wird sein Erstrunden-Match im DHB Pokal gegen TuSEM Essen (wir berichteten) am Sonnabend, 18. August, in der Sparkassen-Arena (S-Arena) in Göttingen bestreiten. Ausrichter des Erstrunden-Final-Fours ist der Drittligist Northeimer HC, der auf den Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen treffen wird. Jetzt hat der Vorverkauf für das Pokalturnier mit dem THW Kiel begonnen. 

09.07.2018