Erstrunden-Final-Four: THW Kiel gegen TuSEM in Göttingen

DHB-Pokal
Dienstag, 26.06.2018 // 08:14 Uhr

Der THW Kiel wird sein Erstrunden-Match im DHB Pokal gegen TuSEM Essen (wir berichteten) am Sonnabend, 18. August, in der Sparkassen-Arena (S-Arena) in Göttingen bestreiten. Die DKB Handball-Bundesliga teilte dem Drittligisten Northeimer HC, der auf den Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen treffen wird, mit, dass er das Erstrunden-Final-Four in der benachbarten Universitätsstadt ausrichten darf. 

THW Kiel spielt um 16 Uhr

Gegner des THW Kiel: TuSEM Essen

Das Aufeinandertreffen des Rekord-Pokalsiegers aus Kiel und dem dreifachen Pokalsieger aus Essen wird in der rund 3.500 Zuschauer fassenden S-Arena, in der normalerweise der Basketball-Bundesligist BG Göttingen seine Heimspiele austrägt, um 16 Uhr angepfiffen. Die Partie zwischen Northeim und Dormagen beginnt am gleichen Tag um 19 Uhr. Beide Gewinner ziehen in das Finale ein, das am Sonntag, 19. August, um 16 Uhr beginnt. Nur der Sieger dieses "Finales" wird im Achtelfinale des nationalen Pokals starten dürfen. "Wir sind natürlich sehr glücklich, so ein Event in Göttingen ausrichten zu dürfen. Das wird ein großes Highlight in der Region Südniedersachsen, was es so schnell sicherlich nicht wieder geben wird", freute sich der NHC-Vereinsvorsitzende Knut Freter über die Entscheidung der DKB HBL. In der heimischen  Schuhwallhalle in Northeim hatte man aufgrund zu geringer Zuschauer-Kapazitäten nicht antreten können, sodass der Umzug nach Göttingen alternativlos war. Der Vorverkauf für das Erstrunden-Final-Four-Turnier mit dem THW Kiel wird nach Auskunft des Northeimer HC voraussichtlich Mitte Juli beginnen.