Kieler EHF-Pokal-Spiele gegen Drammen sind terminiert

EHF-Pokal
Dienstag, 23.10.2018 // 13:34 Uhr

Die Spiel-Termine des THW Kiel in der Qualifikationsrunde zum EHF-Cup stehen fest: Die Zebras treffen am Sonntag, 18. November (15 Uhr), zunächst zu Hause auf den norwegischen Pokalsieger Drammen HK. Das Rückspiel wird eine Woche später - am Sonntag, 25. November - um 16 Uhr in der norwegischen 70.000-Einwohner-Stadt angepfiffen. Derweil läuft der Vorverkauf für das erste EHF-Cup-Heimspiel seit dem Titelgewinn vor 14 Jahren auf Hochtouren: Eintrittskarten gibt es ab 10 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Telefon-Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) und im Online-Ticketshop des THW Kiel.

Erstes EHF-Cup-Spiel nach 14 Jahren

Am 24. April 2004 bestritt der THW Kiel sein bisher letztes Spiel im EHF-Pokal: Es war das Final-Rückspiel gegen die spanische Mannschaft BM Altea. Das Duell, das es zuvor und auch danach nie wieder gab, elektrisierte Kiel: Mehr als 10.000 Zuschauer entfachten damals in der Sparkassen-Arena eine Atmosphäre, die sich Kapitän Stefan Lövgren "häufiger wünschen würde". Letztlich führte mit Demetrio Lozano ein Spanier die Schwarz-Weißen an diesem Tag zum Sieg - seine acht Treffer und 27 (!) Paraden von Henning Fritz ließen Kiel damals jubeln. Mit dem 27:19-Sieg gegen Altea (siehe Spielbericht im THW-Archiv) und dem dritten Triumph im EHF-Cup verabschiedeten sich die Zebras für 14 Jahre aus dieser Konkurrenz. Am 18. November 2018 kehrt der ehrwürdige internationale Pokalwettbewerb nun zurück an die Förde.

K.o.-Spiele gegen Drammen

Gegner des THW Kiel im EHF-Cup: Norwegens Pokalsieger Drammen HK

Und das gleich mit zwei K.o.-Spielen, in denen es um alles oder nichts geht: Nur die Sieger der dritten Qualifikationsrunde erreichen die Gruppenphase des EHF-Cups. Dabei treffen die Kieler zunächst zu Hause auf Drammen HK: Das Hinspiel in der Kieler Sparkassen-Arena findet am Sonntag, 18. November (15 Uhr), statt. Das Rückspiel in der rund 50 Kilometer von Olso entfernten 70.000-Einwohner-Stadt wird am Wochenende 25. November um 16 Uhr in der 4.200 Zuschauer fassenden "Drammenshallen" ausgetragen. Bekanntester aktueller Spieler des derzeit auf Platz fünf in der norwegischen Eliteserien stehenden Clubs ist Kreisläufer Joakim Hykkerud, der von 2012 bis 2017 fünf Jahre lang das Trikot der TSV Hannover-Burgdorf trug. An der Seitenlinie trägt Kristian Kjelling die Verantwortung: Der inzwischen 38 Jahre alte ehemalige Rückraumspieler erzielte zu seiner aktiven Zeit in 159 Länderspielen für Norwegen 615 Tore. Wie Kjelling begann Frode Hagen seine Karriere in Drammen und kam einst vom FC Barcelona an die Förde, wo er mit den Kielern zweimal die Deutsche Meisterschaft gewann, ehe es ihn zurück in seine Heimat zog. Dort feierte er mit Drammen 2007 den zweiten und bisher letzten Norwegischen Meistertiteln des kommenden THW-Gegners im EHF-Cup.

Freier Vorverkauf läuft

"Wir freuen uns riesig auf unsere 'weiße Wand", sagt Patrick Wiencek. "Ich hoffe, dass wir von den Rängen eine fantastische Unterstützung bekommen!" Der freie Vorverkauf für das Qualifikations-Heimspiel läuft bereits an allen bekannten Vorverkaufsstellen - unter anderem bei CITTI, in den famila-Märkten, bei den Kieler Nachrichten und im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-, im Online-Ticketshop des THW Kiel unter www.thw-handball.de/tickets sowie unter der telefonischen Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz). Eintrittskarten für dieses besondere Europapokal-Spiel kosten - je nach Kategorie - zwischen 10 und 35 Euro. 

Die Quali-Begegnungen in der Übersicht

THW Kiel - Drammen HK (NOR)
Aalborg Handbold (DEN) - Füchse Berlin
TSV Hannover Burgdorf - Benfica Lissabon (POR)
SC Magdeburg - FC Porto (POR)
HK Malmö (SWE) - HC Dobrogea Sud Constanta (ROU)
BM Logroño La Rioja (ESP) - Kadetten Schaffhausen (SUI)
Fraikin BM Granollers (ESP) - Gorenje Velenje (SLO)
Achilles Bocholt (BEL) - Liberbank Cuenca (ESP)
Olympiacos SFP (GRE) - RK Nexe (CRO)
Vojvodina (SRB) - GOG Gudme (DEN)
PAUC Aix en Provence (FRA) - TTH Holstebro (DEN)
Maccabi Srugo Rishon Lezion (ISR) - St. Raphael var Handball (FRA)
HC Karvina (CZE) - Balatonfüredi KSE (HUN)
Grundfos Tatabanya KC (HUN) - OCI-Lions (NED)
HC Eurofarm Rabotnik Bitola (MKD) - BSV Bern (SUI)
KS Azoty-Pulawy SA (POL) - Selfoss (ISL)

 

Mehr EHF-Cup-News

Die AKQUINET EHF Cup Finals 2019 sind Geschichte - und sie schrieben Geschichte: Die Kieler Handball-Fans machten aus dem zweitägigen Spektakel in der Sparkassen-Arena ein unglaubliches Finalturnier. Die Unterstützung in den Spielen ohne THW-Beteiligung wurde von allen Mannschaften gefeiert, und der lodernde Hexenkessel im Finale schuf eine Atmosphäre, wie man sie selbst in Kiel lange nicht mehr...

20.05.2019

Der THW Kiel hat es geschafft: Bei den AKQUINET EHF Cup Finals holten die "Zebras" vor 10285 unglaublichen Fans in der Kieler Sparkassen-Arena zum vierten Mal nach 1998, 2002 und 2004 den EHF-Pokal. In einem packenden, hochklassigen Finale besiegten die Kieler den Titelverteidiger Füchse Berlin mit 26:22 (16:10) und feierten anschließend vor allem Trainer Alfred Gislason: Der Isländer holte in...

18.05.2019

Im Spiel um Platz drei der AKQUINET EHF Cup Finals 2019 unterlag TTH Holstebro gegen FC Porto Sofarma mit 26:28, zur Halbzeit stand es 16:14 für die Dänen. Glückwunsch zum dritten Platz an die junge portugiesische Mannschaft.

18.05.2019

Der THW Kiel hat bei den AKQUINET EHF Cup Finals das Finale erreicht! Im Halbfinale gegen den dänischen Vertreter TTH Holstebro taten sich die Kieler vor unglaublich lauten 10.011 Zuschauern in der ausverkauften in der Sparkassen-Arena eine Halbzeit lang schwer, um am Ende deutlich mit 32:26 (16:14) zu gewinnen. Bester Torschütze war Niclas Ekberg (6/3 Treffer), erneut eine starke Leistung zeigte...

17.05.2019

Im zweiten Halbfinale der AKQUINET EHF Cup Finals setzten sich die Füchse Berlin in einem heiß umkämpften Spiel gegen den FC Porto Sofarma mit 24:20, Halbzeit 12:8, durch. Damit kommt es am Sonntag um 20:45 Uhr zum rein deutschen Endspiel zwischen dem THW Kiel und den Berlinern.

17.05.2019

Fans, Show, XXL - Event-Wochenende startet heute mit dem Medien-Schaulaufen der Teams

16.05.2019

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen, Freitag ist es endlich soweit: Um 18 Uhr beginnen die AKQUINET EHF Cup Finals in der Sparkassen-Arena. Das erste internationale Finalturnier in der Geschichte des Kieler Handballs startet gleich mit den "Zebras": Im ersten Halbfinale trifft der THW Kiel auf den TTH Holstebro. "Das ist eine gefährliche Mannschaft", warnt Kapitän Domagoj Duvnjak vor dem...

15.05.2019

Die Europäische Handball Föderation (EHF) hat am Montag die Reihenfolge der Halbfinal-Partien bei den AKQUINET EHF Cup Finals am 17. und 18. Mai in der Kieler Sparkassen-Arena bekannt gegeben. 

06.05.2019