Das Abenteuer EHF-Pokal startet mit dem Quali-Vorverkauf

EHF-Pokal
Sonntag, 16.09.2018 // 13:34 Uhr

Am 16. Oktober wird feststehen, gegen welche Mannschaft der THW Kiel in der Qualifikationsrunde 3 des EHF-Pokals anzutreten hat. Das Abenteuer EHF-Cup startete für THW-Fans allerdings bereits am Freitag, 21. September, mit dem Beginn des Vorverkaufs für das Quali-Heimspiel.

Namhafte Teams im internationalen Wettbewerb

Der EHF-Cup ist in diesem Jahr besonders prominent besetzt: Neben dem THW Kiel, der erstmals seit dem Titelgewinn 2004 wieder im EHF-Cup an den Start geht, dem Titelverteidiger Füchse Berlin und den weiteren deutschen Vertretern SC Magdeburg und TSV Hannover-Burgdorf werden unter anderem die ehemaligen Königsklassen-Vertreter Aalborg Handbold (Dänemark), Kadetten Schaffhausen (Schweiz), FC Porto (Portugal) und Gorenje Velenje (Slowenien) ins Rennen gehen. Gesetzt sind neben dem THW Kiel unter anderem auch das spanische Quartett aus dem letztjährigen Vizemeister Ademar Leon, BM Granollers, Naturhouse La Rioja und Liberbank Cuenca, der französische Tabellenvierte St. Raphael Var Handball und PAUC Handball, der dänische Meisterschafts-Dritte GOG Gudme und der letztjährige EHF-Cup-Viertelfinalist RK Nexe aus Kroatien, der nur knapp an den Füchsen Berlin gescheitert war. 

Auslosung am 16. Oktober

Die Auslosung der dritten Qualifikationsrunde findet am 16. Oktober statt. Voraussichtlich am 17./18. November und am 24./25. November geht es dann in Hin- und Rückspielen um die 16 Teilnehmer der Gruppenphase, die direkt nach der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark und damit im Februar 2019 beginnen wird. 

Vorverkauf startete am 21. September

Das Abenteuer EHF-Cup begann für die Fans des THW Kiel indes schon am 21. September: An diesem Tag startete der freie Vorverkauf für das Qualifikations-Heimspiel an allen bekannten Vorverkaufsstellen - unter anderem bei CITTI, in den famila-Märkten, bei den Kieler Nachrichten und im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-, im Online-Ticketshop des THW Kiel unter www.thw-handball.de/tickets sowie unter der telefonischen Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz).

Vorkaufsrecht für Champions-Card-Inhaber

Inhaber einer Champions-Card aus der vergangenen Saison haben ein Vorkaufsrecht auf ihren "angestammten Platz" in der Sparkassen-Arena: Bis einschließlich Freitag, 19. Oktober (21 Uhr) können die Personen, auf die die Champions-Card reserviert wurde, ihre Reservierung online (Einloggen unter www.thw-handball.de/tickets, Plätze unter 'Mein Konto' reserviert), unter Angabe der Kundennummer telefonisch an der gebührenpflichtigen Hotline 01806 / 300 234 (0,20 Euro/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem Mobilfunknetz) oder zu den Öffnungszeiten in der THW-Geschäftsstelle (Montag bis Donnerstag 9 bis 13 Uhr und 14-17 Uhr, Freitag 9-13 Uhr) vor Ort einlösen. Wichtig: Ist die Person verhindert, die beim Kauf der Champions Card registriert wurde, kann diese mit der Kopie des Personalausweises eine andere Person zum Kauf berechtigen. 

Die Ticketpreise für das Qualifikations-Heimspiel bewegen sich - je nach Kategorie - zwischen 10 und 35 Euro.