AKQUINET EHF Cup Finals: Auslosung am Dienstag in Kiel

EHF-Pokal
Sonntag, 28.04.2019 // 18:04 Uhr

Das Teilnehmerfeld der AKQUINET EHF Cup Finals am 17. und 18. Mai in der Kieler Sparkassen-Arena ist komplett: Neben dem bereits für das Final-Wochenende qualifizierten THW Kiel sicherten sich am Wochenende der Titelverteidiger Füchse Berlin, der protugiesische Meister FC Porto und die Dänen von TTH Holstebro ihr Halbfinalticket. Wer auf den wen in der Vorschlussrunde am Freitag trifft, wird sich am Dienstag herausstellen: Um 11 Uhr werden im Hotel "Atlantic" die Halbfinal-Paarungen ausgelost. 

Titelverteidiger souverän im Halbfinale

Zweimal Deutschland, einmal Portugal, einmal Dänemark: Die AKQUINET EHF Cup Finals sind komplett! Nach dem THW Kiel, der als Gruppensieger und Gastgeber das Viertelfinale überspringen durfte, sicherten sich auch die Füchse Berlin die Teilnahme an der Finalrunde in der Landeshauptstadt: Nach dem klaren 34:26-Auswärtserfolg bei der TSV Hannover-Burgdorf ließ der Titelverteidiger auch im Rückspiel nichts anbrennen und gewann vor 7161 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle mit 30:28 (18:11). Damit blieben die Berliner die einzige Mannschaft, die beide Viertelfinal-Partien für sich entscheiden konnte.

Porto und Holstebro machen alles klar

Der FC Porto, der nach dem 30:30 im Hinspiel den Halbfinaleinzug gegen den letztjährigen Finalisten St. Raphael Var Handball (Frankreich) durch ein 34:30 vor den eigenen Fans klar machte, hat sich als erste portugiesische Mannschaft überhaupt für ein Final-Four-Turnier in Europa qualifiziert. Und auch der dänische Vertreter TTH Holstebro, der mit Magnus Bramming (89 Treffer) den besten Torschützen des Wettbewerbs in seinen Reihen hat, musste nach dem 29:24-Hinspielerfolg über Tatabanya KC (Ungarn) im Rückspiel einige schwierige Momente überstehen: Die Ungarn führten zwischenzeitlich mit sechs Toren, am Ende aber feierten die Dänen um ihren starken Torhüter Simon Gade nach der 23:26-Niederlage den zweiten EHF-Cup-Halbfinaleinzug nach 2013. 

Auslosung im Hotel "Atlantic"

Somit steht fest: Zwei deutsche, eine dänische und eine portugiesische Mannschaft streiten in Kiel um die EHF-Cup-Krone. Handball-Europa blickt jetzt am Dienstag nach Kiel: Um 11 Uhr werden im Hotel "Atlantic" die Halbfinal-Begegnungen bei den AKQUINET EHF Cup Finals ausgelost. Während der Zeremonie wird zudem erstmals die eigens für das Turnier in der Landeshauptstadt, für das es unter www.thw-handball.de/tickets noch einige Eintrittskarten gibt, kreierte EHF-Pokal-Trophäe präsentiert. Vertreter aller vier Halbfinalisten werden neben zahlreichen Journalisten und einer großen Abordnung der Europäischen Handball Föderation (EHF) zur Auslosung an der Förde erwartet. Die Auslosung kann live im Stream unter www.ehftv.com und auf der facebook-Seite der EHF unter https://www.facebook.com/EuropeanHandballFederation/ verfolgt werden.

Jetzt noch Tickets sichern!

Der freie Vorverkauf für die AKQUINET EHF Cup Finals läuft - für das Turnier sind nur noch wenige hundert Tickets erhältlich. Im Verkauf sind ausschließlich Zwei-Tages-Tickets für die komplette Veranstaltung, Karten für die einzelnen Tage der AKQUINET EHF Cup Finals werden nicht angeboten. Eintrittskarten für das Finalturnier an der Förde kosten zwischen 45 und 165 Euro. Sie gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen - in Kiel zum Beispiel im Ticketcenter der Arena, bei CITTI und in den famila-Märkten mit Ticketverkauf – im THW-Online-Ticketshop unter www.thw-handball.de/tickets und an der telefonischen Hotline 01806 / 300 234 (gebührenpflichtig: 0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz).