Aron Palmarsson fällt wochenlang aus

Weitere
Donnerstag, 16.10.2014 // 15:38 Uhr

Nach den beiden Langzeitverletzten Rasmus Lauge und Filip Jicha muss der deutsche Rekordmeister THW Kiel nun wochenlang auf einen weiteren Rechtshänder im Rückraum verzichten: Spielmacher Aron Palmarsson wird den „Zebras“ nach Einschätzung von Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker "mindestens drei bis vier Wochen fehlen". 

Verletzung schwerer als angenommen

Die Verletzung, die sich der 24-jährige Isländer beim 24:21-Erfolg gegen den TuS N-Lübbecke zugezogen hatte, ist wesentlich schwerer als zunächst angenommen. Dr. Brandecker: "Aron hat sich einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Bereich der Gesäßmuskulatur zugezogen." Der THW-Regisseur verletzte sich bei einer Abwehraktion nach rund 40 Minuten und hatte sich sofort auswechseln lassen.

Auch Palicka angeschlagen

Palmarsson ist nach Kapitän Filip Jicha und Rasmus Lauge der dritte Rückraumspieler, der dem THW Kiel langfristig fehlen wird. Der isländische Rechtshänder trat die Reise zum Champions-League-Spiel in Skopje, die wegen des Pilotenstreiks bei der Fluglinie "Germanwings" erst mit mehrstündiger Verspätung beginnen konnte, gar nicht erst an. Der dänische Nachwuchs-Torhüter Kim Sonne reist hingegen mit nach Mazedonien, weil sich Andreas Palicka ebenfalls im Spiel gegen Lübbecke am Ellenbogen verletzte.  

KN: Palmarsson fällt für vier Wochen aus

Kiel. Sport ist ein Tagesgeschäft. Am Sonnabend feierte Handballmeister THW Kiel bei den Füchsen Berlin (38:27) eine rauschende Party, doch nur drei Nächte später folgte der Kater. Am Mittwoch quälten sich die Zebras zu einem mühsamen 24:21-Heimsieg gegen TuS N-Lübbecke. Ein Spiel, in dem sich Aron Palmarsson und Andreas Palicka verletzten. Zudem litt die Anreise zum Champions-League-Spiel nach Skopje (Morgen, 21 Uhr, bei Sky) unter dem Pilotenstreik.

Nach Filip Jicha (Operation im Sprunggelenk) und Rasmus Lauge (Reha nach Kreuzbandriss) wird der THW nun auch noch längerfristig auf Aron Palmarsson verzichten müssen. Der Isländer zog sich bei einer Abwehraktion eine Verletzung in der Gesäßmuskulatur zu, die sich gestern nach eingehender Untersuchung als Muskelfaserriss herausstellte. Mannschaftsarzt Dr. Detlev Brandecker prognostizierte dem Spielmacher eine „drei- bis vierwöchige Pause“. Der 24-Jährige trat die Reise nach Mazedonien gar nicht erst an.

Dagegen begleitete Andreas Palicka seine Kollegen trotz einer schweren Ellenbogenprellung. Da sich sein Einsatz allerdings erst kurzfristig entscheiden wird, nominierte Alfred Gislason den Dänen Kim Sonne-Hansen aus dem Juniorteam nach. Palicka, gegen Lübbecke einer der besten Kieler, war bei einer Doppelparade unmittelbar vor dem Abpfiff auf seinen rechten Ellenbogen gefallen. „Die Verletzung ist über Nacht nicht schlimmer geworden“, stellte Brandecker fest. Er hält es für möglich, dass Palicka morgen zum Einsatz kommt, wenn in der Gruppe A der Champions League der mazedonische Meister Metalurg Skopje der Gastgeber sein wird.

Aus Kieler Sicht passte es ins Bild, dass auch die erste Etappe der Anreise nicht ohne Hürden verlief. So musste Geschäftsstellen-Leiterin Sabine Holdorf-Schust kurzfristig den kompletten THW-Tross umbuchen, war der ursprüngliche Plan doch gewesen, gestern Nachmittag mit Germanwings nach Wien zu fliegen. Stattdessen brachten die Australian Airlines den dreimaligen Champion dann knapp drei Stunden später in die österreichische Hauptstadt. Von dort, so der Gedanke, ist Skopje heute Morgen entspannt zu erreichen, so dass die Mannschaft bereits am Nachmittag noch einmal trainieren kann.

Bei Metalurg Skopje klaffen Anspruch und Wirklichkeit derzeit weit auseinander. In der vergangenen Saison hatte Lino Cervar das Team ins Viertelfinale der Champions League geführt. Endstation war seinerzeit der THW, der in der Boris-Trajkovski-Arena eines seiner besten Saisonspiele (31:21) ablieferte. Obwohl sich der Verein, der dem schwerreichen Unternehmer Minco Jordanov gehört, namhaft verstärkte, setzte es in der aktuellen Champions-League-Saison bislang nur Niederlagen, Metalurg ist mit 0:6 Punkten Letzter, der THW (4:2) Dritter. Angeblich haben die Spieler seit Monaten kein Gehalt mehr bekommen, der Weltklasse-Torhüter Darko Stanic hat bereits seine Koffer gepackt.

(von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 17.10.2014)

 

Mehr zum Thema

Am Freitag haben Handballfans in gleich drei Städten die Chance, sich ein Autogramm eines THW-Stars zu sichern: Der THW-Mobilitätspartner Süverkrüp lädt in seinen Autohäusern in Kiel, Neumünster und Rendsburg zum "Tag der offenen Tür" mit der Premiere des neuen Citroen Berlingo. Von 13 bis 14 Uhr wird dort jeweils ein Mitglied der "Zebraherde" zur Signierstunde erwartet.

12.09.2018

Ein kurzes Winken für die Kamera, dann geht es rauf aufs Feld - mitten hinein in das Scheinwerferlicht, die "Zebras" empfangen! Bejubelt von 10.000 Fans. Aufregung. Gänsehaut. Genau das könntet auch Ihr mit eurer Mannschaft erleben: Die Förde Sparkasse, der Landessportverband und der THW Kiel suchen wieder "Zebraskottchen" für die 17 Bundesliga-Heimspiele des Handball-Rekordmeisters!  

11.09.2018

Die Heim-Weltmeisterschaft (10.-27. Januar) im Januar rückt näher. Und am heutigen Montag beginnt Handball-Bundestrainer Christian Prokop mit regionalen Ein-Tages-Trainingseinheiten. 

10.09.2018

Patrick Wiencek trägt für immer Schwarz-Weiß: Der 29-jährige Kreisläufer gab heute direkt vor der Saison-Heimpremiere des THW Kiel seine vorzeitige Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2023 bekannt. Ursprünglich hatte der Kontrakt zwischen dem THW Kiel und seinem Kapitän eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2021. 

04.09.2018

Ein schon zur schönen Tradition gewordener Besuch - aber dieses Mal an einem ungewöhnlichen Ort und mit einem ungewöhnlichen Look: Mit Schutzhelm, Warnweste und Sicherheitsschuhen in Größe 49 ausgestattet, besuchte THW-Kreisläufer Patrick Wiencek gemeinsam mit star Geschäftsführer Wieslaw Milkiewicz in diesem Jahr das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. 

27.08.2018

Oslo. Der THW Kiel hat seinen letzten Test in Oslo beim norwegischen Top-Klub Haslum HK deutlich mit 41:28 (22:12, siehe THW-Spielbericht) gewonnen. Dabei sorgten die Zebras in der mit 2250 Zuschauern erstmals überhaupt ausverkauften Nadderud Arena für ausgelassene Handball-Feststimmung. In der Partie, die im norwegischen Fernsehen live übertragen wurde, erzielten Niclas Ekberg und Nikola Bilyk...

27.08.2018

Der THW Kiel hat das letzte Testspiel vor dem Saisonstart in der DKB Handball-Bundesliga gewonnen: Bei Haslum HK in Norwegen setzten sich die Zebras am Samstagabend deutlich mit 41:28 (22:12) durch. Beste Torschützen vor 2250 Zuschauern in der erstmals ausverkauften Nadderud-Arena waren auf Kieler Seite Niclas Ekberg (6/1) und Nikola Bilyk (6), die beide nur im ersten Durchgang zum Einsatz kamen,...

25.08.2018

Am Samstag, 25. August, erscheint das große "ZEBRA Journal" zum Saisonstart der DKB Handball-Bundesliga als kostenlose Beilage der Kieler Nachrichten. Auf 84 Seiten dreht sich in diesem Magazin natürlich vieles um den THW Kiel, abgerundet wird das Nachschlagewerk für den Handball-Fan durch viele Informationen und Geschichten über alle Klubs der stärksten Handball-Liga der Welt.

24.08.2018